Jump to content
Hundeforum Der Hund
kathelarina

... und weg ist sie!

Empfohlene Beiträge

Hey Zusammen!

Ich bräuchte mal euren rat in Punkto: Ohne Leine laufen!

Grundsätzlich kann mein Hundchen das sehr gut (labi-Husky-Mix)

sie hört aufs Wort!

Aber nur wenn sie nicht, ich drücke es mal geschwollen aus, hoch im Trieb ist.

Wenn wir im Feld unterwegs sind leine ich sie ab. Sobald sie dann aber an den ersten drei Mäuselöchern geschnüffelt aht geht es mit ihr durch und Ayla ist voll im Einsatz.

Dann hilft auch kein rufen, brüllen, Leckerlie oder ....., ich hab dann wirklich das Gefühl als könnte sie mich auch nciht hören, weil sie gerade in eine andere Welt abgetaucht ist.

Also nun meine Frage:

Was tun wenn der Hund sich wieder verselbstständigt?

Zur Zeit machen wir es so das ich kurz bevor ich merke das sie stritzen geht sie wieder an die Schleppleine kommt oder ich sie kurz halte bis sie wieder runtergefahren ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D das kenne ich ich hab 2 neufis und die kommen wens sie was zum nachlaufen gefunden haben 1 stunde locker nicht.... JA leckerlis helfen da wirklich nicht....

ich kann dir nur raten sobald du merkst das sie was gefunden hat... einfach schnell anleinen!!! eben so wie du es vor hast mehr fällt mir da auch nicht ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gibts da nichts was hilft? ist doch total ätzend so .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Öhm... nicht ableinen?

Lemmy ist ein Jäger. Im Wald kommt er nicht frei, und auch nicht auf Strecken, die ich nicht kenne, die Wahrscheinlichkeit für Wildbeobachtung aber hoch ist.

Ich kann mich nicht darauf verlassen, dass er bei mir bleibt (er kommt ja zurück, das ist nicht das Problem - nur eben ne Stunde warten. Und wer weiß, was dazwischen passiert...) und deswegen kommt er nicht ab.

Mäuse-jagen ist was anderes. Wenn er buddelt (auf seiner Wiese), dann lass ich ihn graben und geh einfach. Erst wenn ich wirklich weit weg bin, ruf ich mal und warte. Er kommt dann sehr zuverlässig angeflitzt :D

Und wenn gar nix hilft, oder ich es eilig hab, hol ich ihn am Mauseloch ab und leine ihn an.

Aber: richtig jagen ist NICHT drin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rat, nicht ableinen und Schlepp dran....erst Schlepp in die Hand dann später schleifen lassen usw...

Wie lange hast du denn deinen Hund...?

Habe meine Hündin jetzt 1 1/2 Jahre aus dem Tierschutz und kann sie seit etwa einem halben Jahr an Feld und Rhein gut ohne Leine laufen lassen und abrufen....muß allerdings die volle Konzentration auf sie richten... ;)

In Wald oder Hasen/Wild-reichen-gebieten oder wenn ich micht nicht 100% auf sie konzentrieren kann, kommt sie jedoch an die Schlepp da sie sonst jagen gehen würde oder Unfug macht...ist doch nicht schlimm...

Die Leinen gibts doch z.B. auch in ner 20m-Länge...

Würde meinen Hund nicht ableinen, wenn er jedes Mal "weg wäre", bzw nicht hört, wäre mir persönlich viel zu gefährlich....Straßen, Jäger usw....

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja... ungefährlich ist das nun wirklich nicht es gibt genügend fälle ´´hund von jäger erschossen´´ ja...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Jäger etc. haben wir Glück, da brauche ich mich nicht sorgen, wir gehen immer über ein Bauernfeld, da kann ich den HUnd gut ableinen.

Sie läuft mir ja auch nicht richtig weg, sie hört dann nur eben nicht. Wenns gar nicht geht und ich will das sie kommt, laufe ich weg (zur Freude von anderen Spaziergängern) und dann steht sie zupp neben mir. Ich dachte nur ihr hätte vlt DEN ultimativen Trick hier ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du hast einen husky-mix, warscheinlich wird dieses problem bleiben. wie schon geschrieben wurde, schlepp dranlassen und wenn du merkst der hund geht in den trieb, nimmst du die schlepp auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Meinung nach kann man einen HUnd der jagd nur VOR dem eigentlichen Jagen noch rufen, während sie jagen findet im Körper des HUndes ein Prozess statt, dass der Hund außer der Fährte/Beute nichts mehr wahrnimmt. DIe bekommen dann eine Art Tunelblick, heißt du musst vor dem Tunnelblick gerufen haben und am besten in einer gnz ganz leisen Stimmlage, weil HUnde wenn sie wittern für leise Geräusche wesentich empfänglicher sind...

Viel Erfolg , hast du allerdings nen Husky mix der nach dem Husky kommt... viel spaß :-) :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind ganz tolle Hunde!

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.