Jump to content
Hundeforum Der Hund
M.Hirmer

Hund - trotz Vollzeit-Job

Empfohlene Beiträge

Ich selbst bin auch den ganzen Tag berufstätig, und das sogar Zuhause.

Trotzdem habe ich am Tag durch meine Kunden überhaupt keine Zeit mich ausreichend den Bedürfnissen von Rocky anzupassen.

Ich bin zwar da, aber nicht wirklich für ihn.

Darum habe ich mich für einen Hort entschieden. Da ist er täglich: Mo.-Sa. von 9.30h bis 13.00h

Das ist so schön, er freut sich jeden Tag aufs neue, wenn er abgeholt wird.

Am Abend haben wir dann gute 3-4 Stunden Zeit um zu laufen - toben - spielen - lustig sein.

Ich weiß, das so eine Lösung teuer ist, doch die Alternative währe auch nach netten Nachbarn, Studenten, Schülern zu schauen, ob eine Betreuung für einen kleinen neuen Freund möglich ist.

Hunde sind halt Rudeltiere, und nicht unbedingt zum Alleinsein geeignet.

Schau dir einfach einmal die Möglichkeiten an, die in Frage kommen, lass dir auf alle fälle Zeit zum organisieren. Dein, Euer neues Familienmitglied wird es Euch danken, geborgen und aufgehoben

in einem neuen Zuhause zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

ich bin auch voll berufstätig, jedoch holt ihn mein Vater jeden Tag mittag ab, und in unserem baldigen eigenem Heim wohnen die Schwiegereltern neben an...

ich würde auch Kinder bzw. Jugendliche "anheuern" ;)

Jedoch glaube ich du unterschätzt Chihuahuas ein bisschen, wenn ein Hund klein ist bedeutet das nicht das er zur Katze wird... er braucht trotzdem sein soziales Umfeld und genug Auslauf, ich kenne einen kleinen, die geht die gleiche Runde wie wir, unsere Hunde sind dann richtig fertig und der kleien steht daheim nach einer halben Stunde wieder vor der Haustür...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...wenn ein Hund klein ist bedeutet das nicht das er zur Katze wird... er braucht trotzdem sein soziales Umfeld und genug Auslauf, ich kenne einen kleinen, die geht die gleiche Runde wie wir, unsere Hunde sind dann richtig fertig und der kleien steht daheim nach einer halben Stunde wieder vor der Haustür...

Ähnliche Erfahrungen habe ich auch gemacht.

Da im PSK die Ausdauerprüfung mit Hunden versschiedener Grössen gemeinsam stattfindet ( die Hunde laufen dabei im Dauertrab neben dem Fahrrad her), wobei die Zwergrassen (Zwergschnauzer, Zwergpinscher und Affenpinscher) 10km, die Mittelschläge (Schnauzer und Deutsche Pinscher) 15km und die Riesenschnauzer 20 km laufen, konnte ich beobachten das sowohl Zwerge (vor allem Zwergschnauzer) als auch die Mittleren ( vor allem Deutsche Pinscher) nach dieser Srecker meist noch nicht mal hecheln und auch ohne Probleme weiterlaufen würden.

Also wenn man bedenkt wieviele Schritte die Kleinen auf der Strecke mehr machen, so sieht man dass diese durchaus leistungsfähig sein können und sicher nicht mit einer kleinen Gassirunde glücklich sind.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich genauso wie Heike. Felix, schlappe 39 cm groß, lief als er jünger war locker mit mir 20 km. Danach hätte er noch mal locker 10 km am Rad laufen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner ist 4 Tage in der Huta und total glücklich dort, da die Hunde Freilauf haben, vieles mit denen gemacht wird und auch der Teil Sozialverhalten unter Hunden mit abläuft.

Das mache ich 4 Tage in der Woche und am 5 habe ich Homeoffice.

Muss sagen echt supi!!!

Ja, das mag teurer sein, aber das wusste ich vorher und bereue es nicht.

Wie schon gesagt, bitte im Vorfeld alles vorbereiten, dann kann auch nixe schiefgehen. 9 Stunden alleine sein, geht sicher nicht, aber es gibt ja wie schon erwähnt soo viiele Möglichkeiten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube hier sind echt viele, oder alle die sich einen Hund artgerecht halten.

Soll heißen, da ich nur lese nicht so lange alleine lassen... Ich kenne etliche Besitzer darunter sehr viele Schäfis die ihre 8 std. alleine bleiben. Und die Besitzer danach noch ordentliche 3 std raus gehen. Irgendwo, was beschäftigung an geht finde ich es ok. :-/ Und jetzt hängt mich büdde nicht.

Ich selber gehe Vollzeit arbeiten, hätte ich meinen Opa nicht müsste Paco entweder die ganzen 8 std. alleine bleiben oder ich müsste halbtags arbeiten und im Hotel Mama wohnen bleiben.

Klar ich will irgendwann auch einen Zweiten! Und nichts sollte am Geld scheitern muss ich sagen, ich bin/war hier im Ort die einzige Hundesitterin. Ich habe auch schon etliche Anzeigen aufgegeben, niemand meldete sich! Kann es doch nicht geben, mein Opa ist schon Steinalt und ich weiß nun auch nicht wie lange er mit Paco noch am Fahrrad kann, geschweige denn laufen und meine Eltern zeigen mir nen Vogel wenn ich sie fragen würde wegen Hund raus.

Weil ich den Hund wollte, meine Eltern wollten KEINEN mehr aufgrund der Zeit.

Mein Vater geht vollzeit arbeiten und meine Mutter hat gerade aufgehört mit Arbeit, weil Opa schon im Haushalt hilfe braucht. Mein Opa geht aber freiwillig mit dem Hund, er findet es schön so noch an de Luft zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem, was die anderen gesagt haben, habe ich zwar nichts hinzuzufügen, aber da ich mal vermute, dass sonderlich viel Urlaub bei euch nicht drin ist, frage ich mich, ob ihr auf einen Welpen oder eher einen "Gebrauchthund" also auf einen aus dem Tierheim aus seit?

Denn bei eurer Situation ist letzteres ja irgendwo...empfehlenswerter? :???

Das ist auch eine Frage/ein Denkanstoß an die anderen hier ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken: Also wir haben sogar 2 Fulltime Jobs und 2 Hunde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn der Wunsch noch so gross ist, denkt an den Hund...

9 Stunden ist echt lang.

Wenn ich Vollzeit arbeiten würde, würde ich mir keinen Hund anschaffen.

Ich arbeite 30 Std. in der Woche. Mein Mann ist Selbständig, so sprechen wir uns ab, so das die Hunde nie länger als 5 Stunden alleine sind(auch das macht mir schon ein schlechtes Gewissen).

Ich hatte ein Angebot als Stellvertretende Filialleitung abgelehnt, weil ich an meine Hunde gedacht habe. Hätte ein paar Hundert Euro mehr verdient, aber ich habe Verantwortung und ich könnte es nicht ertragen meine Hunde den ganzen Tag alleine zu lassen.

Haben auch das Glück das mein Nachbar öfter mit den Hunden spazieren geht, so haben wir immer jemanden, falls wir doch mal ne Stunde auf Arbeit ranhängen müssen.

Überlegt euch das gut, es ist ebend eine grosse Verantwortung und wenn es nach dem Hund ginge, möchte er rund um die Uhr mit seinen Menschen zusammen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind drei Tage pro Woche 6-7 Stunden alleine. Und ich habe kein schlechtes Gewissen. Irgendwie muss das Futter in den Napf kommen. Im Leben käme ich nicht auf die Idee ein besseres Jobangebot wegen meiner Hunde auszuschlagen. Ich bin nicht nur Hunde"mutti", sondern habe auch eigene Träume, Wünsche und Ziele.

Und da denke ich muss man einen gesunden Mittelweg finden. Ich habe eine Haushaltshilfe, die an diese Tagen die Hunde zweimal in den Garten lässt für 30 min. Hätte ich diese nicht würde ich mir einen Studenten/Jugendlichen/Omi suchen, die zwischendurch Zeit hat für die Hunde.

Katzenklo und co sind etwas sehr naive Gedanken. Ich mein: Ihr wollt n Hund. Wenn das Tier lange alleine bleiben muss und kein Geld für Hundesitter o.ä. da ist holt euch besser ne große Katze. Hat zumeist eh die Größe von 'nem Chi und hat eher weniger Probleme damit allein zu sein.

Zudem: Bedenkt! ein Hund bedeutet nicht nur Anschaffungskosten, sondern auch Steuern, Tierarzt, Versicherung, Futter und und und. Da sollten 5 Euro am Tag für n kurzen Hundegassigeher drin sein. Muss man halt mal auf n Bierchen verzichten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: OBI-WAN, 8 Monate, Podenco Andaluz - hat trotz seines Alters ein eher mittleres Energielevel

      OBI-WAN: Podenco Andaluz (Talla Grande) , Geb.: Oktober 2018 , Gewicht: 14 kg , Höhe: 52 cm (im Wachstum)   OBI-WAN kam als Fundhund zu uns und der Besitzer konnte weder ermittelt werden, noch hat er nach OBI-WAN gesucht. OBI-WAN ist ein wahrer Sonnenschein…er hat mit absolut niemandem Probleme. Egal, ob Mensch oder andere Hunde, OBI-WAN liebt sie alle. Kinder (die in einem schon verständigen Alter sind) sind für ihn das Größte…mit ihnen kann man so wunderbar spielen und toben.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin lockt seit 1 Monat Rüden an (trotz Operation als Gebärmutterentzündung hatte). Ist das noch normal?

      2009 legten wir uns einen Hund(weiblich) zu.   Da mein Vater strikt gegen eine Kastration war, kam es ihn gelegen das der Tierarzt (der selbst meinte eine OP sei überflüssig) Spritzen vorschlug.   Also ließen Wir unseren Hund vier Jahre lang Spritzen damit er keine Kinder bekommt (der Arzt hat nicht genau darauf geachtet das es in regelmäßigen Abständen ist -auf den Tag genau). In diesen Zeitraum lockte sie keine Hunde an.   Im August 2013 blutete sie schließlich (w

      in Hundekrankheiten

    • Schilddrüsen Unterfunktion: TU-Wert steigt immer weiter an, trotz immer niedriger Dosierung!?!

      Hallo zusammen!   Ich habe ein großes Problem mit meinem 9 Jahre alten Dobermann-Rüden und brauche Eure Ratschläge und Erfahrungen zum Thema Schilddrüsen Unterfunktion:   Mein Hund wiegt 32 Kg und bekommt seit 7 Jahren Thyroxin. Angefangen haben wir mit einer Dosis von 0,6mg. Dann haben wir die Blutwerte regelmäßig kontrolliert und die Dosis wurde auf 0,8mg morgens und 0,7mg abends erhöht. Der TU-Wert pendelte sich bei 3,2 ein (ich lebe im Ausland, der Minimalwert liegt bei 1

      in Hundekrankheiten

    • Welpe + Vollzeitjob, ab wann zu hundesitterin?

      Hallo zusammen,   es ist so weit, demnächst zieht ein Welpe bei uns ein. Der Kleine wird dann 11-12 Wochen alt sein. Der Vater ist ein altdeutscher Hütehund, die Mutter DSH/Mali-Mix aus Hütelinie. Jetzt bin ich die ganze Zeit am hin und her überlegen wie ich die ersten Wochen am Besten mit meinem Job vereinbare. Ich habe dieses Jahr noch 5 Wochen Urlaub übrig, 2 habe ich schon fest für die Ankunft des Kleinen eingeplant. Das Problem ist, da ich in einem 5-Mann Unternehmen arbeite

      in Hundewelpen

    • Hund macht die Wohnung voll, wenn ich weg bin, trotz Mitbewohner

      Hallo ihr Lieben,   da ich langsam am Rande der Verzweiflung bin starte ich hier mal einen Versuch.   Ich habe einen 5-Jahre alten Bologneserrüden. (Kastriert) Er war noch nie gerne alleine und hat allein immer schon viel gebellt, allerdings nie in mein Zimmer gemacht.   Ich wohne mit drei Mitbewohnern zusammen und normal gab es keinerlei Probleme, wenn einer von Ihnen da war. Dann darf er auch zu ihnen und hat bis vor circa zwei Monaten keinerlei Probleme gema

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.