Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kromi

Günter Bloch - jeden Tag Hundekontakt

Empfohlene Beiträge

Unser großes 4-er Rudel trifft eigentlich jeden Tag auf fremde Hunde. Bisher auch immer relativ problemlos.

Seit Marthas Unfall am Wochenende habe ich mir viele Gedanken dazu gemacht. Das ist jetzt die 2. schwere Attacke auf Martha innerhalb eines Jahres, ohne dass sie etwas dafür konnte.

Ich habe nun für mich entschieden, dass ich zum wohle meine Hunde-Oma keine fremden Kontakte mehr zulassen möchte. Sie ist definitv ein Hund, der davor auch geschützt werden möchte.

Außerdem möchte ich nicht mehr die Hölle durchlaufen, durch die wir hier gerade erleben. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein 3 jähriger liebt jeden anderen Hund, es sei denn es ist eine Fußhupe, die sind ihm zu klein, die ignoriert er.

Er hat 3 x die Woche im Schnitt Hundekontakt in der Hundeschule, manchmal auch noch 1x ein Treffen mit seinem Kumpel.

Wenns nach ihm ginge, hätte er jeden Tag 2 Stunden lang andere Hunde um sich mit denen er rennen kann, ich hingegen finde nicht dass das sein muss.

Er ist danach total hochgepushed und braucht 1 Tag um wieder ruhig zu werden.

Nur weil das mal wieder jemand behauptet, sollte man das nicht unbedingt für bare Münze nehmen, es kommt immer auf den einzelnen Hund und die Umgebung in der er wohnt an. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genau...

Lilli ist überaus erfreut darüber...dass sie nicht immer Hundekontakte hat. :D

Lilli liebt aber auch soziale Hunde...wir gehen oft mit anderen sozialen Hunden... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, bei drei Hunden in userer Familie, alle mehr oder weniger unter einem Dach sind Hundekontakte eigentlich täglich vorprogrammiert :D

Aber dennoch gehen wir mit unseren dreien meistens so, dass wir unverabredet auf die anderen Hunde auf der Wiese treffen. Mit einigen spielt Higgins sehr gerne, die müssen auch etwas standhaft sein, denn er ist zuweilen etwas grob :Oo

Lemmy und Butch spielen nicht mit ihm, so dass ein wenig Rauferei (nette Rauferei) nur mit anderen Hunden geht.

Aber manchmal gehen wir auch so, dass kein anderer Hund getroffen wird, und dann, naja, dann müssen die unserigen Hunde reichen.

Schnüffeln und Schnuppern an irgendwelchen, uns unbekannten HUnden ist bei drei Rüden auch nicht immer ratsam, so dass wir angeleint sowieso und auch frei immer eher etwas vorsichtig sind.

Higgins ist grad im "ich bin der STÄRKSTE"-Alter - leider nur bei kleineren oder schwächerne Hunden :(

Und Lemmy ist sowieso nicht immer der netteste..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Beiden haben täglichen Hundekontakt, glaube aber sie könnten auch durchaus darauf verzichten. Für die meisten Hunde interessieren sie sich nicht.

Sie haben ihre Kumpels, mit denen wird dann auch gespielt, aber an den meisten fremden Hunden wird vielleicht mal kurz geschnüffelt.

Aber ich denke, das ist ja abhängig vom Hund. Also ich halte es nicht für unbedingt notwendig, dass ein Hund JEDEN Tag Hundekontakte hat.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wie Herr Bloch das jetzt gemeint hat wüßte ich dann schon gerne und in welchem Zusammenhang

Hunde brauchen andere Hunde ist allerdings auch meine Meinung, und das günstigsterweise täglich würde ich auch unterschreiben.

Darum bin ich ja ein Zweihundehalter. Ich kann einem Hund keine Artgenossen ersetzen.

Das das Vorhandensein anderer Artgenossen für das Wohlgefühl zuträglich ist sagt mir mein Gefühl.

Wir treffen allerdings nicht jeden Tag andere Hunde. Also die zwei haben sich halt gegenseitig.

Da weiß ich jetzt nicht, ob es wichtig ist täglich fremde Hunde zu treffen, oder überhaupt Kontakt zu einem Artgenossen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir verabreden uns gezielt. Mal ist es ein Rudel aus bis zu 10 Hunden, mal nur 2 oder 3 Hunde.

Es gibt natürlich auch mal 2-3 Tage an denen wir uns nicht verabreden, aber da trifft man meist auch so andere Hundehalter. Mia bläst zwar nicht Trübsal wenn wir mal einen Tag ohne Hundekontakt verbringen, aber ihr gefällt es merklich besser wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind oder wenigstens einen treffen.

Mia ist übrigens 1,5 Jahre alt und Probleme gab es bisher nie. Ab und an (inzwischen arg selten) gibts mal eine Zurechtweisung gegen Mia, aber richtige Kabbeleien gab es noch nie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abbruchsignale Teufelswerk oder notwendige Kommunikation Bloch/Strothb

      http://www.wuff.eu/wp/abbruchsignale-teufelswerk-oder-notwendige-kommunikation/

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Seminar: Günther Bloch am 3/4. Mai 2016

      Seminar mit Günther Bloch am 3. und 4. Mai 2016     „Der Mensch-Hund-Code – selbstbewusst durch den Dschungel der Hundeszene“     Veranstalter:
 canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
3. und 4. Mai 2016   Veranstaltungsort:
 Erlebniswald Trappenkamp Tannenhof 1 24635 Daldorf   Zielgruppe:
 Menschen mit Hund, Hundetrainer/innen u.v.m.      Seminarbeschreibung:   Seminarthemen: - Daten zum Anpas

      in Seminare & Termine

    • Seminar:Günther Bloch + Dorit Feddersen-Petersen 30/31.3.2016

      Seminar mit Dr. Dorit Feddersen-Petersen und Günther Bloch am 30. und 31. März 2016   „Zwischen Kooperation und Alleingang: Problemlöseverhalten bei Wölfen, Haushunden und verwilderten Haushunden“   Veranstalter:
 canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst Brüchhorststrasse 16 24641 Sievershütten   Termin:
 30. und 31. März 2016   Veranstaltungsort:
 Zur Waldklause Hauptstraße 42 24568 Winsen (bei Kisdorf/ Kaltenkirchen)   Zielgruppe:
 Menschen mit Hund

      in Seminare & Termine

    • Warum keinen oder wenig Hundekontakt

      Haii, Weiß nicht wo ich die Frage einordnen soll, hab es einfach mal hier rein. In letzter Zeit beobachte ich immer öfter, dass andere HH sehr ausweichend reagieren. Also sie nehmen ihren Hund an die Leine und möchten auf Nachfrage auch nicht das ihr Hund Kontakt zu meinem aufnimmt. Egal ob ich im Wald, auf dem Feld oder auch bei mir um die Ecke Gassi gehe, überall das selbe Bild. Dabei wäre dieser Kontakt für meinen Junghund sehr wichtig. So sind wir einmal die Woche in der Hundeschule, do

      in Junghunde

    • Hündin sucht Hundekontakt und knurrt dabei

      Huhu, Hab mich gerade hier angemeldet weil ich mich mit der Hundesprache schon seit längerer Zeit beschäftige und meine Hunde besser verstehen möchte. Ich hab 2 Border Collie´s und größtenteils keine Probleme mehr, das ein oder andere Problem gibt es noch aber daran arbeiten wir und es wird täglich besser. Jetzt aber zu meiner Frage die mich immer wieder ins grübeln bringt. Meine 3einhalb jährige Hündin ist eine ziemlich unsicherer Hündin die zwar verträglich mit Hunden ist aber die Kontaktauf

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.