Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund schafft das Denkspiel nicht >.<

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Neulich kaufte ich für Diego so ein Solitärspiel, wo solche Hütchen in die Verteifungen einer Platte gestellt werden und in die Vertiefung kommen Leckerli.

Das System ist ja eigentlich ganz einfach: Der Hund erschnüffelt das Hütchen mit dem Leckli, hebt das Hütchen mit der Schnauze hoch und freut sich über sein erbeutetes Leckerli.

Soweit so gut... ich find mit Diego mit einem einzelnen Hütchen an und 'versteckte' das Leckerli so, dass er es sehen konnte. Er hat auch ratzfatz verstanden, dass er das Hütchen wegkriegen muss, um an das Futter zu kommen. Das Problem ist aber, dass er das Hütchen einfach nicht wegbekommt :wall: Er dreht es mit den Pfötchen, versucht es umzuschubsen (was ja nicht geht, wär ja auch zu leicht), kratzt daran rum und wenn er merkt es geht so nicht, dann kaut er auf dem Hütchen rum. Das soll er ja aber nicht und es ist auch echt doof, dass das Spiel auf Plastik ist und wenn er drauf rumbeißt, dann lösen sich immer kleine Plastikflocken und Splitter.

Ich hab ihn motiviert, hab am Anfang das Hütchen selbst runtergenommen, hab ihm sogar selbst mit dem Mund vorgemacht, dass er es HOCHHEBEN soll... aber er kriegt es einfach nicht hin. Ich frage mich nun ob er es einfach nicht kapiert, oder ob er es aufgrund seiner geringen Größe (2,1 kg Hund) gar nicht schaffen kann.

Hat jemand eine Idee, was ich noch machen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wieso ist "umschubsen" nicht O.K?

Wenn Du es ganz präzise mit den Zähnen angehoben haben möchtest, würde ich mit dem Clicker arbeiten und sie dahin shapen...

Aber ich muß gestehen, daß mir bei solchen Spielen die Art und Weise, wie der Hund eine Lösung findet 2. rangig ist. Ich finde es wichtig, daß er selbstständig eine Lösung findet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denk auch, dass es dabei darum geht, dass der Hund sich seine Lösung selbst erarbeitet.

Geht auch so wie mein Dicker das gemacht hat. Neugierig gucken, was der olle Mensch da wieder veranstaltet, einmal drumrum gehen... und dann auf das Spiel mit Gebrüll, so dass sämtliche Teile im hohen Bogen davonflogen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also umschubsen wäre für mich ok, aber es geht vom Spiel her nicht, da die Hütchen in einer Vertiefung sitzen. Er kann sie nicht umschubsen. Man kann sie nur rausheben.

Den Clicker kennt er, aber wie soll ich ihm denn klarmachen, dass er sie mit der Schnauze anheben soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich denk auch, dass es dabei darum geht, dass der Hund sich seine Lösung selbst erarbeitet.

Geht auch so wie mein Dicker das gemacht hat. Neugierig gucken, was der olle Mensch da wieder veranstaltet, einmal drumrum gehen... und dann auf das Spiel mit Gebrüll, so dass sämtliche Teile im hohen Bogen davonflogen ...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64599&goto=1352077

...genaus machen meine das auch!!!!..... :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem hatte Buddy bei so einem Spiel auch. Er macht selten was mit der Schnauze. Selbst wenn Lanya ihm vorgemacht hat, wie es geht hat er es nicht verstanden.

Ich habe dann erst mal mit nem Packet Taschentüchern das Kommando "nimms" aufgebaut und dann ist der Groschen bei ihm gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lanya oder Claudia,

ist Buddy auch so ein "Pfotentyp"?

ich würde gerne mehr slche Spiele (selbergebaut)

mit Frida nd Turron machen.

Aber beide sind "Pfotentypen".

sie hauen einfach mal alles um mit der Pfote.

und irgenwo kullert dann das Leckerli heraus.......

sie fragen sich wahrscheinlich, was das überhauot soll mit den "Hütchen" drüber

(ich habs mit Plastikbechern probiert. patsch! alles umgeworfen! yippie!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind beide so. Erst mal wird alles umgehauen oder es wird gekratzt wie irre.

Mit Buddy stehe ich mit der Trickrei noch am Anfang.

Mit Lanya habe ich das fast 2 Jahre lang in einer Grupper einmal die Woche gemacht.

Man merkt bei ihr richtig wie sie mitdenkt und überlegt was ich wohl will und wie sie das erreicht.

Buddy versucht es nach den Pfoten mit anstarren. Vielleicht tut sich ja dann was. ;)

In unserer Trickgruppe hatten wir 4 Hunde. Es war schon spannend wie unterschiedlich man einen Trick aufbauen musste und wie unterschiedlich die Hunde das gelernt haben.

Oder wieviel auch zusehen bringt, war Lanya als erstes dran hat sie sich echt schwer getan, dann zusehen was die anderen machen und dann ging es mit einem Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lilli macht das auch mit den Pfoten...manchmal setzt sie auch Ihre Schnauze ein...

Aber in erster Linie macht Lilli dass mit den Pfoten. :)

Auch kleine und leichte Hunde haben Gehirn...bitte nicht unterschätzen!!!!!!!!!! :motz:

Mir wurde prophezeit dass Lilli nie die *schlauste Hündin* sein wird.... :wall:

Angebmodus ein:Und heute kann die über 32 Tricks, tanzt wie ein Derwisch und ist ein super Mantrailer!!!!!

...abgesehen vom Detachieren, longieren und Agy was sie auch super kann!!!!!!!!!!!!!! :respekt:

Und nun haben wir das ZOSsen angefangen :zunge:

Angebmodus aus!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu ihr Lieben,

ich melde mich nochmal von der Denkspiel-Front... mit einem Erfolgserlebnis!

Diego hat es einfach nicht geschafft diese blöden Hütchen aus ihren Vertiefungen zu bekommen und am Ende waren wir beide total frustriert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er es anatomisch einfach nicht schafft die fetten Hütchen in seine Mini-Schnauze zu bekommen und rauszuheben.

Also habe ich mir was anderes einfallen lassen und mich ans Basteln gemacht:

Ich habe kleine Kreise aus Pappe und Filz zusammengeklebt und in die Löcher gesteckt, damit die Hütchen nicht mehr so tief in ihren Vertiefungen sitzen. Jetzt stehen die Hütchen etwas mehr heraus und Diego schafft es mit ein wenig Geschick sie umzuschubsen :D

Er hat auf diese Weise schnell Erfolge gehabt und ratzfatz kapiert was der Sinn des Spiels ist. Er findet in windeseile das Hütchen mit dem Leckerli und hebelt es mit den Pfötchen aus dem Loch. Jetzt steigern wir Stück für Stück die Anzahl der Hütchen, damit es schwieriger wird.

Und jetzt macht uns das Spiel beiden endlich Spaß :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.