Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Dackelwackel

HILFE! Hund ist verwirrt!

Empfohlene Beiträge

Hallo Leutz,

folgendes Problem:

mein kleiner Dackel ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und ist super klug. Die brauch für Hundetricks ca. n paar Minuten und dann hat s sie s drauf. Leider bin ich dann so in fahrt und will gleich mehr. da sie sowieso ADHS hat, findet sie jeden scheiss toll und will immer schön mitmachen.

Die Sache ist jetzt die, sie kann jeden erdenklichen Hundetrick...selbst die für die grossen Hunde...^^

aber ich glaub sie ist mittlerweile ein wenig verwirrt und hab sie damit auch überfordert...denn immer wenns leckerli gibt und ich ihr das kommando gebe dann hat sie wohl son flashback im hirn und geht alle hundetricks von A - Z durch. den, den ich eigentlich sehen wollte kommt wie so immer erst zum schluss...

ich weiss nicht ob ich drüber jetzt lachen soll (weil das sieht echt lustig immer aus, wie son kleiner film im schnelldurchgang) oder ob ich heulen soll weil sie so verwirrt ist.

könnt ihr mir helfen und mir tipps geben, wie ich das wieder beheben kann?

sont ist alles schick mit ihr. mit meim grossen sowieso!!! der is schon n opi und macht keine probleme. Sein ADHS beschränkt sich jetzt nur noch auf ADS. LOL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenn ich. Du solltest deinem Hund beibringen auch mal zur Ruhe zu kommen.

Meine macht das auch so...wenn die ans Leckerlie will, dann bietet sie mir auch alles an was sie kennt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ADHS oder auch ADS ist eine Krankheit, darüber macht man sich nicht witzig. Und dein Dackel hat das garantiert nicht! Denk vorher bevor du schreibst.

Sowas nennt man Will To Please oder in deinem Fall eher Verwirrtheit.

Der Hund weiß wahrscheinlich gar nicht das er sich auch mal normal hinsetzen darf und ausruhen kann.

Und das ist alles andere als lustig. Würdest du es witzig finden, wenn dich deine Mitschüler auslachen weil du total verwirrt von einer Frage von deinem Lehrer bist, tausende Antworten gibst aber keine richtig ist? Ich denke eher nicht.

Und ich sage jetzt ganz bewusst "Mitschüler" da ich nicht denke das du älter als 14 bist :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiss was ADHS ist. und ich habs auch!! also komm mir nicht so!!! und ich persönlich eck jedes mal an damit, also von dir muss ich mich also nicht aufklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kläre nicht auf, ich weise hin.

Und achte mal auf deinen Ton.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dein ton hat was belehrendes...

wenn du deinen ärger aus dem anderen thema mit rüber genommen hast, dein problem...ich suche hier nach tipps und nicht nach belehrungen...das schreiben über meine hunde überlässt du bitte mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beruhigt euch bitte wieder.

Wer keine Tipps hat, hält sich bitte mit OT zurück, danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe zu deinem Hund etwas geschrieben, wenn du es überliest ist es nicht mein Ding.

Und nun bin ich raus denn auf Kinderquatsch hab ich keine Lust, läuft ja auch schon seit Jahren nicht mehr im TV :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ADS auf einen Hund anzuwenden, ist sicher nicht richtig.

Das ist eine typisch menschliche Krankheit und in dieser Form nicht auf einen Hund anzuwenden.

Selbst beim Menschen sollte man mit solchen "Diagnosen" ohne ärztliche Kompetenz vorsichtig sein.

ADS = Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, d.h. fehlende Aufmerksamkeit.

Nach Deiner Beschreibung fehlt es dem Hund aber nicht an Aufmerksamkeit,

er weiß nur nicht, was von ihm verlangt wird, weil er wohl überfordert ist.

Er hat einen großen Willen zu arbeiten und möchte es richtig machen, weiß aber nicht wie.

Deshalb geht er eben seine Tricks durch, die er beherrscht. Irgendwann wird schon das Richtige dabei sein.

Das hat aber absolut nix mit ADS zu tun.

Du hast ja selber schon erkannt, dass Du ihn überfordert hast.

Fahr ein paar Schritte zurück und übe noch mal einzelne Sequenzen.

Ich würde falsch gezeigt Tricks mit Komando "Falsch" oder sowas in der Art abbrechen.

Kurze Pause mit Spiel und die Übung von vorn beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Frida ist auch so...

sie versucht im Übereifer,

den "richtigen" Trick zu treffen,

und spult malalles mögliche ab.

geholfen hat einerseits:

das Kommando: "aufpassen!"

sie hört dann zu

und auch, den einzelnen Tricks "Namen" zu geben.

also z.B.:

"Rolle!" heßt : einmal hinlegen und eine Rolle machen

"durchs Bein!" : Slalom durch die Beine

"rundherum": um mich herum laufen und absitzen

etc.

ich achte dabei darauf,

das alles möglichst verschieden klingt:

der KLANG ist fü sie sehr wichtig!

deswegen sage ich auch: "SITZ!" und dagegen : "ABGELEGT!" (statt:Platz)

weil es total verschieden klingt.......

also, meinen dreien hilft das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.