Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wg-kunterbunt

Benji nimmt nicht zu :-( Ursache?

Empfohlene Beiträge

Mein lieber Benji ist sehr dünn, er bekommt jetzt 1,5 Dosen hochwertiges Futter (Kale) am Tag, also 1200 Gramm! Das ist wesentlich mehr als die Empfehlung ist. Meistens mische ich sogar noch Nudeln oder Kartoffeln drunter.

Benji wiegt knapp 30 Kilo. Wieso nimmt er nicht zu? Was kann die Ursache sein? Nur ein schneller Stoffwechsel wohl nicht oder? Er ist 3,5 Jahre alt, sehr aktiv und regelmäßig entwurmt mit Milbemax. Kot habe ich auch schon mal untersuchen lassen, ohne Befund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibts Bilder von ihm? Von der Seite und vllt von oben?

Wieviel meinst du denn das noch drauf müsste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich kann es "nur" der Stoffwechsel sein...gibts bei uns Menschen doch auch...;o)

Schonmal Schilddrüse abgeklärt?

LG, Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Schilddrüse is ein Thema, ja.. Er bekommt Forthyron seit 2,5 Monaten. Benji ist ein absolut hibbeliger Hund, seine letzten Werte waren allerdings zu niedrig, alles sehr seltsam.. weil vom Verhalten her wär er eher ein Kandidat mit ner Überfunktion .. Hatte dazu hier mal nen extra Beitrag eröffnet.

Er ist seit mitte März bei mir, da hat er 29,? kg gewogen und war sehr schlank. Er war ja nur an der Kette, seit er bei mir ist hat er sicher mehr Bewegung (Gassi, Garten..) Beim Blutabnehmen vor 3 Wochen hat er beim Tierarzt noch 27,? kg gewogen

Also ich finde er dürfte auch 32 Kilo wiegen und wäre nicht fett :-/

Mal sehen ob ich das mit den Fotos hinbekomm, er hält ja kaum still. Sein längeres Fell versteckt auch die Kanten etwas find ich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund nimmt auch nicht zu. Er hat so 3-4 Kilo zu wenig. Der Tierarzt sagte so lange der Hund gesund ist, ist das kein Problem. Wenn er sich irgendwann mal weniger bewegt nimmt er automatisch zu.

Wenn der Hund gesund ist mach dir nicht zu viele Gedanken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halo,

ich würde den Hund auf Trockenfutter umstellen, weil Trockenfutter energiegeladener ist als Feuchtfutter (davon braucht ein bewegungsfreudiger Hund auch mehr) und da mehr hängen bleibt.

Als Energiespender kannst Du auch Rinderfettpulver (Fa. Grau) unter das Futter mischen.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa: Ich musste vom Trockenfutter auf Dose umstellen, weil er eine Getreideunverträglichkeit hat und vermutlich auch allergisch auf Rind reagiert :(

Hier mal ein paar Fotos, wobei man es in der Seitenansicht nicht so deutlich sehen kann wie von oben

400_3933306233613961.jpg

400_6336663162633431.jpg

400_3936346130303665.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag doch beim Metzger nach Fettigen Resten oder gib ihm einen Löffel Schmalz aufs Futter.

Wenn er an der Kette gelebt hat dann fehlt ihm bestimmt Muskelmasse, die kommt sicher von allein wenn er sich jetzt mehr bewegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benji besteht nur aus Muskeln, Knochen und Haut. Er ist echt extrem athletisch gebaut. Kein Gramm Fett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wir haben unsern Hund aus Griechenland. Er war auch sehr dünn. Wir geben ihm alle paar Tage mal einen Markknochen. Ich habe sie eingefroren und so immer welche im Haus. Knochenmark ist ja reines Fett.

Das Positive: Durch das Nagen lösen sich auch Spannungen, es hilft Chilli einfach, runterzukommen. Für den ersten Knochen hat er noch fast 2 Stunden gebraucht, jetzt ist das Ding schon nach 30 - 45 min leer gelutscht.

Außerdem kann er den Knochen selbst nicht zerbeißen, höchstens abschaben. Somit muss ich mir keine Gedanken wegen zu großen verschluckten Knochenteilen machen.

Alles Liebe!

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ursache starkes Hecheln

      Hallo, nachdem die alte Damen nun Schmerztabletten bekommt, hat das Hecheln in der nachgelassen. Auch sonst ist sie viel fiter, sie läuft schneller und mehr. Allerdings hat sie sehr zugenommen An der Futtermenge habe ich nichts verändert.Ich füttere Nassfutter. Sollte ich die Futtermenge reduzieren.oder auf Seniorenfutter umstellen? Die alte Dame ist 15. LG Ramoni

      in Hundekrankheiten

    • Ursache starkes Hecheln

      Hallo, nachdem meine Hündin Rimadyl Schmerztablettem bekommt, hatte das Hecheln vorrübergehend nachgelassen. Aber seitcein paar Tagen hechelt sie wieder. Besonders stark war es vorgestern und gestern und heute Nacht. Sie frisst und geht auch mit Spazieren. Aber wenn sie liegt, besonders abends auf der Couch, und nachts fängt das Hecheln an. Ich war ja schon ein paar Mal bei der TA, deren Vermutung war es, dass es Schmerzen von der starken Arthrose im Rücken kommt.Daraufhin bekam sie die Rimadyl Tabletten.Ich vermutetenoch, dass es die Zähne sind, da sie starken Zahnstein hat, und ihr ein paar Zähne schon gezogen wurden bei einer Zahnsteinentfernung.Das schloss die TA aber aus. Die alte Maus tut mir so leid und ich möchte ihr gerne helfen. Vielleicht mal andere TA? LG Ramoni

      in Hundekrankheiten

    • Hund "tigert" immer durch die komplette Wohnung wenn wir zu Besuch sind - Ursache? Was tun?

      Hallo liebe Hundefreunde
        Ich habe einen Siberian Husky Rüden der jetzt knappe 2 Jahre alt ist (unkastriert). Wenn wir bei uns zuhause sind, legt er sich ruhig hin und entspannt. Sobald wir aber woanders zu Besuch sind dreht er immer völlig ab. Er kommt gar nicht zur Ruhe und streunt durch die komplette Wohnung. Wenn er dann noch die Terassentür kennt dann läuft er dort ständig auf und ab und will raus. Er lässt sich auf keinen Platz legen, auf keine Decke in keinen Korb. Er fängt dann an unseren Gastgebern zu knabbern und ist wirklich unmöglich, wobei er sonst super sozial ist. Hat jemand eine Idee woran das liegt und vielleicht sogar einen Tipp was man machen kann? Es bringt mich echt zum verzweifeln weil ich ihn so wirklich ungerne mitnehme. Außerdem winselt er dann hin und wieder und spricht extrem viel, hechelt und ist so "gestresst", dass seine Augen rot unterlaufen...

      Ganz liebe Grüße!
      Verena & Zoro

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt Kinder an, spielt gerne mit ihnen - was ist die Ursache??

      Hallo alle miteinander. Hoffe hattet schöne Ostern (diejenigen die es feiern)  Habe einen fast 1 jährigen Zwergspitz, hier in der Siedlung gibt es sehr viele Kinder die oft draußen spielen und über uns wohnen auch zwei Kinder, die täglich mehrmals laut schreien, weinen oder die Möbel in der Wohnung herumschieben während die Mutter sie lautstark anschreit und beschimpft. Unser Hund reagiert auch auf diese Geräusche und knurrt oder bellt, da er ein empfindlicheres Gehör hat als wir. Er mag eigentlich Kinder, aber als er in unserem Garten war und Kinder vorbei kamen, bellte er sehr laut und war außer sich und konnte sich kaum beruhigen. Auch wenn er drinnen ist, und draußen ihre Stimmen hört fängt er an zu weinen/jaulen und zu bellen und geht ans Fenster und springt hoch und schaut aus dem Fenster. Früher kamen viele Kinder vorbei, und wir ließen sie mit ihm spielen, war problemlos, ich weiß nicht was die Ursache für sein Verhalten ist? Oder haben wir einen Fehler gemacht, ihn als Welpen dem Kontakt mit vielen Kindern aus zu setzen?? Immer nur bei Kindern reagiert er so, oder er nur sein Revier "verteidigen" möchte. Bin sehr verwirrt und die Kinder rennen oder kommen immer auf ihn zu. Danke für die Antworten 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lebwohl, Benji. :(

      Vorgestern verhielt sich unser "Spike" vollkommen auffällig, als er anfing, Benji von oben bis unten abzulecken, wenn der auf der Couch lag. Er liess sich davon auch nur schwer abbringen und reagierte sehr aggressiv. Gestern dann schien Benji einige Probleme zu haben, so dass wir den Notdienst aufsuchten. Seine Blut- und Leberwerte waren ausserhalb jeder Skala. Ein Röntgenbild zeigte, dass er vermutlich einen grossen Tumor in seiner Bauchhöhle hatte. ... Heute Morgen gegen 4.45 Uhr wollte Benji nochmal raus (sehr ungewöhnlich), und das hat auch alles gut geklappt. Danach hat er sich unter den Schreibtisch gelegt, wo es ihm dann immer slechter ging und er sich von da auch nicht mehr erheben konnte, so dass er heute Morgen um 7.30 Uhr erlöst wurde. Benji wurde somit fast 13 Jahre alt. Zu Benji wäre jedes Wort falsch oder unpassend. Die Leute, die uns und Benji kennen, vor allem seine Geschichte und den riesengrossen Vertrauensbonus, den er uns geschenkt hat, wissen, was uns verbunden hat. Benji - danke für alles!!!

      in Regenbogenbrücke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.