Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kuhhund

Wie haltet Ihr Eure Hunde zwischen den Übungseinsätzen warm?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem unsere Staffel uns immer wieder mit Geschichten aus dem letzten Winter beglückt, mache ich mir nun langsam Gedanken, wie ich die Hunde während der Wartezeiten im Auto warm halte.

Wir sind Sonntags im Schnitt 6 Stunden im Wald, und jeder Hund wird 3 bis 4 mal gearbeitet - was da heißt, die beiden liegen schon einige Zeit im kalten Auto.

Ich habe im Kofferraum eine Schmidt Box stehen, die unterteilt ist, also aneinanderkuscheln fällt flach.

Letzten Winter lagen normale waschbare Hundedeckchen in der Box - was aber absolut nicht ausreichend ist, wenn ein längerer Aufenthalt bei stehendem Auto ansteht.

Ich brauche nun also sinnvolle Tipps für eine gescheite Unterlage und außerdem eine Beratung, ob es sinnvoll ist, den Hunden irgendwelche Ganzkörperanzüge aus Fleece zu kaufen- sowas wie das da..

Meine Hunde haben für gewöhnlich ein recht gutes Winterkleid. Dieses Jahr sieht es jedoch so aus, daß Nika demnächst läufig wird. Das heißt, sie wird genau dann abhaaren, wenn es kalt wird...und Chap besitzt keine wie in überhaupt keine Unterwolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also ich hatte mit meinem Stockhaar-Schäferhund nie irgendwelche Probleme, ich hab ihn einfach in der Box im Einsatzfahrzeug gelassen. Im tiefen Winter hab ich manchmal eine Vetbed Decke rein, sonst nur die Schmidt-Gummimatten dir drin sind. Die Isolieren eigentlich ganz gut finde ich. Ich bin auch schon draufgelegen als Opfer.

Selbst wenn vorne die Schiebetüren offen waren haben die Hunde die Boxen hinten ausreichend aufgeheizt.

Unsere Kurzhaarhunde (Pointer, Dalmatinermix) hatten teilweise einen ganz normalen Mantel (Hurta oder ähnliches ) an, auch wenn wir draußen länger bei der Einsatzleitung rumstanden.

Ich denke ein normaler Hundemantel müsste bei den meisten Hunden ausreichen die normal im Training stehen. Wenn sie eh schon krank sind nimmst du sie sicher nicht mit ins Training.

Unten ne kuschlige Hundedecke drunter und gut ist.

Bei Hunden die im Kofferraum so sind und das ganze Auto "mitheizen" müssen finde ich das schwieriger.

lG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe im Kofferraum ein Vetbed liegen. Das leitet die Feuchtigkeit weg und isoliert schön.

Ist es "nur" kalt, bekommen sie keinen Mantel an.

Haben wir es nass-kalt, bekommen sie einen leicht wattierten Mantel an.

Mir ist dabei wichtig, dass der Mantel deutlich die Hinterbacken mit Schenkel abdecken, denn ich möchte, dass auch die Muskulatur an den Schenkeln hinten warm gehalten wird, damit sie nicht kalt in die Suche gehen.

Letzten Winter hatte ich bei einem Training bei - 16° nicht gescheut, den Motor anzuschmeissen, obwohl ich eher umweltbewusst bin.

Mir ist der Wagen innen durch die Verdunstungsfeuchte eingefroren. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß vo0n einigen Jägern, dass sie ihren Jagdhunden Ganzkörper-Anzüge anziehen. Das sind aber meist kurzhaarige Hunde - DKurzHaar oder DDrahtHaar, Weimaranerer etc. Die frieren sonst wirklich. Ob das bei stockhaarigen Hunden nötig ist, weiß ich leider nicht - sind eher selten im Jagdgebrauch :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Bus hat zum Glück eine Standheizung, also wirklich eiskalt kann es nicht werden. Bis jetzt ist aber der Bus dank vorheriges Heizen und dann dank Hundewärme immer noch schön warm wenn ich sie zum Training raushole.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Wir halten das auch unterschiedlich. Ja, sie bekommen auch n Mantel über, wenns mal länger dauert.

Aber wenn wir z.B. weniger Leute mal sind oder auf dem Hundeplatz arbeiten und die Schnuffs öfters dran sind, helfe ich mit einer Decke über der Hundebox nach.

Das geht ganz prima, weil die Hunde durchaus ihre Umgebung wärem können- wie z-B. im Hundeanhänger.

Einfach ne ältere Wolldecke über die Box hüllen- schön warm für die Hundis.

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf den Hund an, würde ich sagen...

Ich habe einen Tervueren, viel Fell und Wolle- der braucht keine zusätzliche "Wärmepackung" und mag das auch nicht. Er liegt in seiner Schmidt-Box auf der Gummimatte- bei Bedarf gibt´s zusätzlich ein Vetbet. Allerdings habe ich inzwischen selten Decken in der Box, denn oft ist das Fell nass oder feucht- und dann liegt der Hund die ganze Zeit im Nassen. Da finde ich die Gummimatte besser...

Mein Cattledog hat ein sehr dichtes Fell mit Unterwolle- aber da das unser erster gemeinsamer Winter wird, müssen wir noch gucken, wie´s so läuft ;) !

Als mein Aussie im letzten Jahr noch lebte, hat er Mäntel getragen- draußen einen wasser- und winddichten von Hurtta, im Auto einen Fleece-Mantel. Er hatte auch einiges an Fell und hat eher wenig gefroren- aber er war lungenkrank und brauchte deswegen einen besonderen Schutz.

In der Staffel haben wir auch extrem kurzhaarige Hunde ohne Unterwolle, z.B. einen Viszla- er braucht auf jeden Fall einen dicken Mantel, weil er sehr schnell friert! Im Prinzip nicht nur im Auto, sondern auch schon, wenn er sich nicht bewegt (also irgendwo steht),

LG, Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:-) Meinste sowas? Ist absolut CattleDog erprobt und tauglich befunden :-)

Kann Dir mit den Größen gerne helfen, geht das in die Richtung?

Haben sehr viele Rettungs-Hunde-Kunden bei mir gekauft uns sind alle begeistert, viele haben den Only-Fleece Overall für`s Warten im Auto (der läuft aber bei Hurtta diese Saison aus), der SoftShell-Fleece-Overall von Hobbit`s Foto ist ein Allrounder, drinnen und draußen!

Grüße aus dem bald winterlichen München, Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe im Winter nur dickere Unterlagen drinne, sonst nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind viel im Auto, da ich sie unter der Woche zur Arbeit mitnehme.

Als Unterlage haben sie jetzt in der kalten Jahreszeit wieder ein Schaffell,

in das sie sich kuscheln können.

Damit sie nicht nass nach einem Gassigang im Auto sitzen müssen,

habe ich für jeden einen Regenmantel.

Wenn ich die Boxen öffne, sind die muckelig warm.

Die Hunde heizen die mit ihrer Körperwärme auf.

Autofenster habe ich immer offen und seit ich Regen/Windabweiser (auf ABE achten!)

an den Fenstern vorne habe, regnet es auch nicht mehr rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.