Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jasminx

Kehlkopfentzündung/Halsentzündung - eure Erfahrung????

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wie hier ja schonmal gepostet, hat Monty seit dem letzten WE

also am Samstag seit einer Woche, eine Kehlkopfenzündung.

Diagnostiziert von der Tierklinik am WE.

Bemerkbar machte sich das Samstag Nacht mit starkem Husten/röcheln,

so daß ich erst dachte er hätte etwas verschluckt und muss ersticken.

Der Doc gab ihm 2 Spritzen und für Zuhause Synolux für 6 Tage,

mit dem Hinweis, das es nach 3-4 Tagen wohl weg wäre und dann

eine erneute Vorstellung nicht nötig sei.

Es hat sich wirklich gebessert, die Tabletten haben wohl gut

angeschlagen, er hustet fast gar nicht mehr, es ist flüssig geworden,

ist eher noch so ein schnauben und kaum noch Verkrampfung (manchmal).

Die Tabletten sind aber heute Abend dann auch verbraucht.

Was meint Ihr, wie gesagt, ganz weg ist es noch nicht,

ist es besser nochmal morgen zum Arzt zu gehen ist ja wieder WE

oder reicht das gegebene Antibiotikum? Zusätzlich hatte ich ihm vor

ein paar Tagen Prospan Efeublättersaft für Kinder gekauft, hatte

ich gelesen, das man das bedenkenlos geben kann.

Bitte mal Eure Statements, habe einfach Angst weil eben auch WE

ist.

LG

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Jasmin!

Ich kenn diese Geschichten mit Kehlkopf- und Halsentzündungen besser als mir lieb ist...mein Berner hat das auch alle naselang!

Wenn es noch nicht ganz weg ist, dann würde ich auf jeden Fall heute nochmal zum Tierarzt gehen!!

Ich hab bei meinem Berner auch mal den "Fehler" gemacht nicht nochmal zum Tierarzt zu gehen und was soll ich sagen...die Kehlkopfentzündung kam zurück und das schlimmer als vorher..er hatte damals richtige Erstickungsanfälle!

Ich will dir keine Angst machen, aber gerade mit solchen Geschichten ist eigentlich nicht zu spassen!

Was den Hustensaft betrifft...kann ich dir leider nicht sagen...

Wünsch Monty gute Bessserung!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Sehr gut hilft Monapax Hustensaft fuer Kinder. ausserdem wuerde ich ihm Thymiankapseln geben.

Kleine Hunde erkaelten sich schnell bei diesem Wetter,das ist nicht weiter besorgniserregend,kann aber etwas laenger dauern.

Wenn er kein Fieber hat und auch sonst nicht schwaechelt,also Apathie,oder uebersteigerte atemnot zeigt wuerde ich keine weiteren Antibiotika geben.

Gute Besserung

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Danke schon mal für die Antworten,

Fieber hat er keines, uns sonst ist er auch total fit.

Fieber hatte er allerdings auch schon in der Klinik nicht.

Ich denke ich warte mal bis morgen ab, wie es sich

heute entwickelt.

Vielen lieben Dank

Jasmin

PS: Wenn noch jemand was weiß, Bitte posten. Danke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@wotan

wie ist das mit den Thymiankapseln (Herrsteller??) gibt man

die dann wie bei Säuglingen?

@Engelchen: hatte es Deiner auch schon im Welpenalter

und weiß mann warum es immer wieder kommt???

LG Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo Thymian wäre auch mein Vorschlag, Da gibt es auch fertigen Hustensaft bei Rossmann glaube ich.

Naja und Tierarzt.

Gruß Meike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halsentzüngungen hat er schon von Welpe an und auch bis heute noch! Inzwischen bin ich so darauf getrimmt die ersten Anzeichen zu erkennen bevor Gismo das selber merkt ;)

Seine erst Kehlkopfentzündung hatte er mit 2 Jahren und Gott sei Dank seit dem auch erst einmal wieder.

So wirklich wissen wir auch nicht warum die Halsentzündung immer wiederkommt...

Wir haben mal ne Testphase gemacht in der mein Berner, wenn er kalt und nass war einen Pulli anbekommen hat (nach dem abtrocknen natürlich :P ) und in der Zeit bekam er seltener Halsentzündungen *freu*

Ich denke mal, dass das daran liegt, dass der Berner, gerade wenn er nass war, immer so furchtbar "nachdünstet" und das dazuführt, dass er sich verkühlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thymiankapseln gibt es in der Apotheke,hier in Belgien von der Firma Merck.

In Deutschland weis ich das nicht;

Ich waehle die Dosierung fuer Welpen =Babys und Kleinkinder

Bei menen Grossen die zwischen 40 und 50 kilo wiegen =Erwachsene.

Ich stecke die Kapsel in Gehacktes oder Leberwurst.

Bei Spezialisten im Medikamente ausspucken oeffne ich die Kapsel mische mit guter Butter und bestreiche ein Stueck Brot damit.

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja... Sammy hat es auch wieder erwischt: Wir waren heut morgen beim TA. Gestern abend hörte es sich zwischendurch mal so an, als müsste er husten, unterdrückt es aber. Da ich die Anzeichen ja schon kannte, bin ich lieber sofort zum Tierarzt gefahren...

Kehlkopfentzündung, das 2. mal schon innerhalb von 4 Monaten :(

Weiss jemand, wie man dem vorbeugen kann?

Nicht, dass er das jetzt andauernd bekommt?!

Und warum kriegen Hunde sowas überhaupt???

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo, bin ganz neu in das forum reingestolpert! meine 2 jährige bassethündin toffee hat ständig immer wieder aufs neue halsentzündung. ich bin mit meinem wissen langsam am ende. jetzt versuchen wir es mit zylexis, mittel das das immunsystem stärkt.

hat jemand erfahrung mit zylexis? oder mit einem mittel gegen chronische halsentzündung? ich wäre soooo dankbar!!!

alles liebe

nicole aus wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.