Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jasminx

Kehlkopfentzündung/Halsentzündung - eure Erfahrung????

Empfohlene Beiträge

Na, wir drücken ganz fest die Daumen, dass der "Senior" nicht alles nachmacht, und dem Junior wünschen wir gute Besserung, toi toi toi!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir drücken auch mal kräftig mit, dass es nicht wieder ne Kehlkopfentzündung ist und das vorallem Scotty verschont bleibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

komisch, gestern am Abend mehrfach gehustet und gewügt,

hat sich so angehört wie bei unserer Epidemie, heute oder auch in der Nacht

und abends, GAR NIX...

Sollte ich mich doch getäuscht haben und er hat sich nur arg verschluckt???

Ich warte erstmal ab, er ist topfit.

Zur Not gibt es ja noch die Sonntagssprechstunde in der Klinik (BÄH..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nur nicht nervös werden mein kleiner hatte das auch und wir bekammen so was rotes was wir menschen gurgeln wenn wir halsschmerzen haben und welche ganz lange watte stäbchen und da musste ich ihm 3mal täg mit einem stäbchen benässt ganz weit in den hals hinunter fahren also an den kehlkopf und welche entzündungshemmer und in 5 tagen war es weg!

keine angst das hört sich voll schlimm an wenn er so hustet aber mir wurde gesagt das ist so wie bei uns menschen halsschmerzen und achtung wenn dein hund gerne aus pfützen sauft den von da bekamm es mein snoopy!

wünsche euch alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Monty trinkt fast nur aus Pfützen. Er hat jetzt das ganze

WE lang Hustensaft bekommen, scheint alles OK zu sein.

Um ihn mache ich mir wenig Sorgen, eher das er dann den Scotty

ansteckt, die Erfahrung mußte ich in diesem Jahr ja machen

und das war bei unserem Senior nicht lustig, dem ging es echt schlecht.

Aber erstmal ist Entwarnung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.