Jump to content
Der Hund
imogen

Hund begrüßt mich nicht - was bedeutet das?

Empfohlene Beiträge

Hi,

wenn ich nach Hause komme kann es passieren, dass meine Nase überhaupt nicht reagiert. Sie bleibt auf ihrer Decke liegen und ich kann in Ruhe Einkäufe in die Küche wuchten oder so. Also auch, wenn ich mal länger als 2 Stunden weg war.

Aber jetzt habe ich mir überlegt, ob das irgendwie eher schlechtes Zeichen ist, also wenn sie so gar nicht zu mir kommt und mich gar nicht begrüßt.

Wie seht ihr das?

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau falsch rum gedacht. ;)

Für deinen Hund ist alles in Ordnung damit, dass du mal für einige Zeit weg bist und so signalisiert er das auch nicht großartig, wenn du wieder kommst.

So ist alles bestens, denn er ist entspannt in deiner "Fehlzeit". :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

danke für die superschnelle Antwort.

Also ist alles bestens - fein! Ich dachte halt nur, so kenne ich das von anderen Hunden, die sich freuen wenn Frauchen wieder kommt und das auch zeigen, also schwanzwedelnd vor der Tür stehen.

Und da dachte ich, vielleicht ist es meiner Nase schnutz, ob ich da bin oder nicht und das sei ein schlechtes Zeichen so beziehungsmäßig.

Ich finde das ja schon angenehm, dass ich erstmal in Ruhe reinkommen kann - mit Tüten in der Hand ist so schlecht Hundstreicheln.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi,

wenn ich nach Hause komme kann es passieren, dass meine Nase überhaupt nicht reagiert. Sie bleibt auf ihrer Decke liegen und ich kann in Ruhe Einkäufe in die Küche wuchten oder so. Also auch, wenn ich mal länger als 2 Stunden weg war.

Aber jetzt habe ich mir überlegt, ob das irgendwie eher schlechtes Zeichen ist, also wenn sie so gar nicht zu mir kommt und mich gar nicht begrüßt.

Wie seht ihr das?

Gruß Chris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64821&goto=1357086

Freu dich, es ist alles okay! So muß es sein!

..... so kenne ich das von anderen Hunden, die sich freuen wenn Frauchen wieder kommt und das auch zeigen, also schwanzwedelnd vor der Tür stehen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64821&goto=1357099

Die Besitzer solcher Hunde sollten sich ernsthaft Gedanken machen. Normal ist dieses Verhalten nicht, auch wenn's gern gesehen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich finde schon das es durchaus auch Normal ist wenn man wiederkommt und der Hund einen begrüssen kommt. Meine Hunde liegen total entspannt oder schlafend auf ihren Plätzen und begrüssen mich lieb wenn ich wiederkomme...Was bitte ist daran nicht normal? Ich denke es kommt auch ein wenig auf den Hund an...

LG, Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nadine, das ist auch nicht gemeint, wie deine Hunde das machen. ;)

Es gibt aber Hunde, die kommen gar nicht zur Ruhe, wenn Herrchen oder Frauchen weg sind, bewachen die ganze Zeit die Tür, horchen auf jedes Geräusch, haben Stress damit.

Für diese Hunde, die dann auch angestürmt kommen und sich dann quasi nicht mehr in den Schlaf kriegen, wenn man wieder nach Hause kommt, ist es eben nicht ok.

Sich "lieb" freuen ist ok. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke genauso... Meiner kommt auch aus dem Wohnzimmer zur Tür und sagt "Hallo"... Was ist daran bitte schlimm! Ich weiß dass er in der Zeit wo ich weg bin schläft oder an seinem Knochen rumkaut!

Steffen - Solche Aussagen kann ich immer nicht nachvollziehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unsere Hündin handhabt das mal so und mal so...mal kommt sie und freut sich, mal bleibt sie einfach liegen und schläft weiter! Ich finde beides okay!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Fiona...dachte schon weil ich grad las das man sich Gedanken machen sollte...*puh*...dann ist ja alles ok ;-)

LG, Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sei froh, das es bei dir so schön entspannt abläuft :)

Ich beachte die Hunde erstmal gar nicht, zieh mich in Ruhe aus und wenn ich damit fertig bin, dann werden die Hunde begrüßt.

Aysha bringt mir immer was wenn sie mich begrüßt, lässt sich dann noch streicheln und geht wieder.

Pepples "stirbt" schon, wenn ich nur die Tür aufmach. Dann kommt sie auf dem Bauch angekrochen und jammert und quikt und lässt sich auch durch streicheln nicht sonderlich beruhigen. Aber auch sie wird erst beachtet wenn ich soweit bin.

Das ist aber bei ihr schon immer so und lässt sich irgendwie auch nicht abstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.