Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
kleiner_mops

Pubertät - nur ne Phase!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

ich hoffe mal wieder auf Eure Hilfe

Bei uns ist soweit alles im grünen

Unser Mopsi-Mix ist nun 9 Monate alt und alles war super bisher.

Lernfähig, schlaues Kerlchen, ...

bisher ist er seit er bei uns ist ans allein sein gewöhnt.

Bisher hat alles prima geklappt.

Ob es für die Hilfe hilfreich ist: er hat einen sehr ausgeprägten Trieb ( schon lange ) und hat sich öfters an einem riesen Stofftier "vergriffen". Irgendwann hat es uns genervt und das Tier ist weg. Das ist aber schon so vier Wochen lang her.

Seit einer Woche der Knaller- egal ob er mal zwei Stunden allein ist oder fünf, wir kommen nach Hause uns erleben Horror. Couch auseinandergerissen ( Stoffcouch ), Innenleben im ganzen Zimmer.

Ein weiterer Tag - Kissen zerpflückt - Knöpfte grfressen -> Ergebnis Tierarzt

Ein weiterer Tag : Sitzkissen zerpflückt - Innenleben im ganzen Schlafzimmer.

Heute dasselbe. Das ganze innerhalb von 7 Tagen, vier Tage Horror

Zum einen haben wir die Zimmer geschlossen, wo die Gegenstände waren, aber ich denke, man sollte ihn dem aussetzen oder? Dann hat er schon mal überall in der Wohnung Leckerli gehabt, was er suchen musste, seinen Kong-Ball, der auch Beschäftigung gibt.

Kann es an Langeweile liegen? Er ist es aber nicht anders gewohnt, warum grad jetzt?

Kann es einfache Zerstörungswut sein?

Nickeligkeit?

Er ist ausgelastet- um der Frage vorzubeugen, er muss mehr raus uns ausgepowert werden, als man einem Mops zutraut, er hat genug und oft Auslauf.

Ich hätte gern n Rat, was wir machen können oder falsch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich vermute der Kleine weiß vor lauter Heißen Hündinnen nicht mehr ein noch aus ;) Er möchte , aber komt nicht raus. Also ich perönlich würde den Lütten mit einem leckeren Kauknochen zumindenst in ein Zimmer - besser noch Kennel sperren. Das gibt sich wieder, wenn nicht alle Wege von leckeren Hündinnen makiert sind ;) Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag; intensive Denkspielchen zuhause lenken angeblich auch vom Vermehrungstrieb ab :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Könnte es sein, dass er Leckerchen in der Couch und den Kissen sucht?

Ich kenne einen Hund, der das Verstecken von Leckerchen bei Abwesenheit später so umsetzte....

Meine Hündin hat in diesem Alter auch plötzlich mal Sachen kaputt gemacht, das legte sich von allein wieder. Ein Kennel bei Abwesenheit oder die Einschränkung in Räumen, in denen nicht so viel kaputt gehen kann, hilft möglicherweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr lieben für die Antworten

Wir halten es derzeit so: die kaputte Couch ist mit Laken überzogen, erstmal kommt da auch keine neue hin, mal ein zwei Monate abwarten.

Er kriegt jetzt immer seinen Futterball und sein Stofftier sitzt auch wieder auf der Couch. Wir sind der Meinung - lieber Triebflecken, als kaputte Möbel.

Ich muss dazu sagen, es passiert auch nicht jeden Tag, ich sag mal jeden zweiten Tag. Er hat nu drei zwei Zimmer und Flure über 2 Etagen zur Verfügung. die weiteren Räume sind erstmal Tabu.

Ich hoffe, dass es auch nur eine Phase ist.

Sonst dreh ich durch ;-)

Naja, zu Nana: also seit der Zeit, wo er auch hier so abdreht muss ich sagen, dreht er ab und an draussen auch ein wenig ab - ich denke wirklich, dass hier irgendwo eine nette Hundedame ist denn danach sieht sein Verhalten draussen auch aus.

Ich hoffe - und berichte

Danke schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Kleiner Mops!

Wir hatten Chilli früher Flur und Küche offen gelassen, wenn er alleine war. Aus verschiedenen Gründen darf er mittlerweile nur noch in den Flur, u.a. weil er in der Küche mal die Stühle umgeworfen und meine Tupperdose mit Zimt u. Zucker zerkaut hat. Lecker...

Das mit der Dose war natürlich unser Fehler, nicht seiner. Aber ich wollte ihm auch nicht den ganzen pubertären Verlockungen aussetzen, bei denen er sich Sachen angewöhnt, die man ihm dann nur schwer wieder abgewöhnen kann - zumal das ja Sachen sind, die nur passieren, wenn wir nicht da sind.

Der Flur ist schön hell, er hat dort sein Körbchen, Trinken und einen Tennisball.

Wieso glaubt Ihr, dass Paul so viele Räume braucht?

Liebe Grüße!

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen

ich hab mich da wohl verschrieben, wegen den Räumen. Wir haben unten einen grossen Wohn/essbereich, die Trappe nach oben kann nicht geschützt werden.Oben ist noch ein Flur und das Büro ist offen, da steht ne Couch drin. Er ist halt am liebsten oben und wenn ich oben alle fünf Türen schliesse ist es dort stockdunkel.

Derzeit hat er halt unten, den Flur oben und das Büro. Das reicht.

Vorher war halt noch das Schlafzimmer auf, weil er sich dann mal auf´s Bettlegt ( auf eine Decke ) aber das gibts nun nicht mehr.....

Heute und gestern ist nichts passiert.

Das ist momentan wie ne Überaschungstüte, du kommst in die Wohnung und weisst nicht was drin abgegangen ist ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.