Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Charlen

Ich kann meinen Hund nicht ganz lesen oO

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihrse,

Da ich neu im Forum bin, hoffe ich, ihr werdet mir dennoch helfen :)

Wir haben in unserer Familie schon seid ich denken kann Hunde gehalten. Nun bin ich (23) aber mit meiner Freundin (arbeitet 50%) zusammengezogen und habe mir nach langem Überlegen ein Hund angeschafft: Dschasko 1/2 Border Collie - 1/4 Deutscher Schäferhund - 1/4 Labrador.

Er ist nun 13 Monate alt.

Nun denn: Bis zum Leinengang (den Trainiere ich gerade) gehorcht er eigentlich ziemlich gut, und kann auch sehr viele Tricks.

Aber aus seinem Charakter werde ich nicht schlau :/ Er ist alg. ein sehr aufgeweckter und lebhafter Hund, der wiederum nie Bellt - Ausser es klingelt an der Tür, aber dann gibt es nur ein "wuff" und das wars schon. Ok, nicht so schlimm sogar lobenswert =)

Er ist wenn ich Daheim bin extrem (Freundin wird fast ignoriert) auf mich fixiert. Er spielt auch immer den braven "Kuschel und Spielhund". Er hat noch nie jemanden gebissen oder angeknurrt selbst wenn ich ihm ein scharfes NEIN gebe, wenn er beim essen ist, lässt er da Essen halt kommentarlos stehen bis ich sage Nimms.

Wenn wir draussen sind, spielt er natürlich auch gerne mit anderen Hunden ausgiebig und tollt rum, aber wenns um Streitigkeiten geht unterwirft er sich immer, statt mal ein wenig zurückzukläffen, ist ja schliesslich ein unkasstrierter Rüde :Oo

Ich denke mal ICH bin sein Rudelsführer und nicht er.

Doch dann (Ich krieg die Kriese wenn ich zurückdenke) im Hunde Club: Er Pinkelt mir voller Absicht ans Bein.

Die Halter dort, meinten mein Hund sei extrem Dominant! Also rief ich sofort nen Hundetrainer an und schilderte ihm mein Problem und ich konnte es nicht fassen, was er mir sagte *Grusel*:

Im Wolfsrudel sei das Alphatier auch sehr ruhig und souverän und lasse mit sich machen, ich solle meinen Hund doch mal richtig provozieren und gucken wie er reagiert (natürlich nicht mit Schlägen!).

OK

- Habe ihm tief in die Augen geschaut -> er schaut weg

- Drehe in auf den Rücken -> Ruhig wie ein Lamm, manchmal meint er ich spiele^^

- Ich beuge mich drohend wenn er was antellt über ihn und schimpfe -> dreht sich vor mir auf den Rücken.

Ich hoffe es wird nicht zu anstrengend meinen Text zu lesen^^ Hab leider schon immer ein wenig Mühe mit der Rechtschreibung gehabt

Lg und Danke im Vorraus!

P.S: ich wusste nicht genau wohin damit :/ Könnt ihr gerne verschieben, sorry schonmal :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

- Habe ihm tief in die Augen geschaut -> er schaut weg

- Drehe in auf den Rücken -> Ruhig wie ein Lamm, manchmal meint er ich spiele^^

- Ich beuge mich drohend wenn er was antellt über ihn und schimpfe -> dreht sich vor mir auf den Rücken.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64920&goto=1359855

Was andere HuHalter meinen :Oo ... geht manchmal garnicht.

"Dominanz" ist keine Eigenschaft so wie "Mensch kann gut singen", "Hund apportiert gerne" oder "Hund hat Jagdtrieb", sondern Dominanz ist situationsbedingt und entsteht zwischen zwei Individuen.

Individuum A kann B gegenüber dominant sein, aber C gegenüber nicht.

Hör auf, deinen Hund zu provozieren, du versaust dir nur dein gutes Verhältnis zu ihm.

Das Anpinkeln auf dem HuPlatz/im HuClub würde ich als Übersprungshandlung werten, er war unsicher, so viele Hunde, Gerüche... und hat es quasi als Ersatz/Verlegenheitsgeste gemacht.

Was du sonst schreibst, ist dein Hund dir gegenüber nicht dominant, vielleicht klebt er eher zu sehr an dir und du solltest sein Selbstbewußtsein stärken.

Außerdem ist er noch nicht erwachsen, sondern mit 13 MOnaten mitten in der Pubertät.

Also: nicht mehr provozieren - was soll das eigentlich bringen? Das zerstört nur das Vertrauen was dein Hund in dich hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Er Pinkelt mir voller Absicht ans Bein.

Wie oft ist das passiert?

1x?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

ich hatte dieselben Gedanken wie Monika (Junkersfrau).

Es ist oft haarsträubend, was andere Hundehalter für einen Unsinn reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich schließ mich den Vorrednern an!

Dein Hund ist 13 Monate alt und ist "jung und wild" und das Leben is ja soooo toll!!!

Ich hab ja auch so eine hier, fast derselbe Mix: Bordercollie - Schaferhund - Collie - Labrador.

und sie ist ein gutes Jahr alt.

und probiert auch aus, ob ich vielleicht mal anrempeln oder

anspringen oder solche "Lustigkeiten" mitmache....

könnte ja sein....?!! :D

Und sein Verhalten dir gegenüber,

so wie du es beschreibst,

ist doch einwandfrei lieb und brav.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch vielmals für die schnellen Antworten :)

Ok ich lasse das mit dem provozieren sein, mag ich sowieso nicht so richt...

Aber das mit dem anpinkeln....... :motz: ist zwar wirklich nur einmal passiert, aber die haben dort alles in meinen Hund rein intrepetiert.

Naja mal gucken wie es so weiter geht :)

Muss ihn ja auch noch kastrieren, weil bei Weibchen total durchdreht und für Begleithundetraining ist das mit Weibchen nicht von Vorteil^^

Vielen dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Muss ihn ja auch noch kastrieren, weil bei Weibchen total durchdreht und für Begleithundetraining ist das mit Weibchen nicht von Vorteil^^

Sagt wer, auch die anderen HH auf dem Hundeplatz? Hast Du schon mal Teenies erlebt, wie die auf das andere Geschlecht reagieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kastration, weil er auf Mädchen steht ;) dann hättest du dir nen Mädchen holen sollen. Ganz ehrlich ... nen jungen Bengel mit 16 Jahren der anfängt sich für Mädchen zu interessieren kastriert man ja auch nicht gleich.

Da fände ich ne gute Idee den Hund einfach zu erziehen ;) dann kann man mit einem Vollrüden wunderbar leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur das der Teenager (jetzt wirklich doof gesagt und dafür entschuldige ich mich) einfach die Hände oder mal ne Frau haben kann *Schäm*.

Ich finde es eher ne Qual für den Hund mit Weibchen zusammen zuarbeteiten und dauerhaft spitz zu sein, und dann trotzdem nie kann. Von daher würde ich sagen ich erspare meinem Hund das einfach oder?

Grüsse :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie äussert er sich denn? Frisst er nichts mehr? Klebt er nur an der Tür um zu den Weibchen zu kommen? Jault er den ganzen Tag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.