Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gatsbylady

Schon wieder Kopfschütteln und nun auch noch Pusteln

Empfohlene Beiträge

Huhu Zusammen,

Oh man mir tut meine kleine Flitzpiepe sooo leid.

Er hatte ja vor kurzem erst diese "Ohrenentzündung". Ich war von der Sache nicht ganz überzeugt. Aber nach Antibiotika und Ohrtropfen war das ganze weg. Naja... anfangs war es noch etwas da, also das Kopfschütteln. Es wurde aber innerhalb ein paar Tage (nach Antibiotika) sehr viel besser bis hin zu gar keinem Kopfschütteln.

Nun musste ich letzte Woche Dienstag wieder mit Bato zum Tierarzt, da er auf dem Rücken (und nur auf dem Rücken) kleine Pusteln hatte. Ich dachte ja erst an Milben. Meine Tierärztin sagte mir dann aber es sähe aus wie Flöhe. Aber sie fand keine Flöhe. Hätte mich auch sehr gewundert, da ich auch nichts an Bissen etc. habe und ich darauf eigentlich sehr anfällig bin.

Also sagte sie mir ich solle doch erstmal das Advocat drauf machen. Und seine Sachen alle Waschen und wenn es bis in 2 Wochen nicht besser ist machen wir ein Blutbild.

Nun ist eine Woche um. Es hat sich nicht verbessert. Und seit gestern ist das Kopfschütteln wieder da. Wieder aus dem Blauen heraus. Ohne Vorher draußen gewesen zusein. Habe ihm nun die Haare am Ohr weggemacht und mal reingeschaut. Es ist wieder nichts da.

Fällt euch den zu diesen Symptomen irgendwas ein? Könnte da doch irgendeine Auslandskrankheit dahinter sein. (Obwohl schon 2 Blutbilder gemacht wurden und es immer negativ war - die Auslandskrankheiten). Vielleicht auch eine Allergie? Vielleicht juckt das Ohr, weil auch da irgendwelche mini Pusteln drin sind....

Mein Kopf glüht langsam vor Grübeln!

Ich denke meine Tierarzt wird mich wegen dem Ohr nun doch in die Tierklinik schicken, da sie damals ja auch nichts genaues gefunden hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

hat niemand den eine Ahnung was dies sein könnte?

Ach ich habe ein anderen Thread gefunden mit Pusteln. Genauso sieht es auch bei Bato aus. Nur seit nun 1,5 Wochen ohne Besserung, trotz Spot on.

http://www.polar-chat.de/topic_60122.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was es sein kann, muss ein Tierarzt entscheiden, das kann man aus der Ferne nicht aber wenn du wieder hingehst, frag mal ob sie ihn auf eine Autoimmunerkrankung testen können, das klingt ein wenig danach, bzw. die fangen gerne so an. Aber wie gesagt, das kann nur ein Tierarzt vor Ort diagnostizieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundeohren sind so tief und unten verwinkelt, das du da bei bloßem reinsehen wohl auch nichts erkennen kannst, selbst wenn was da ist. Ich würde zum Tierarzt gehen, wenn er schon den Kopf schüttelt juckt das extrem und tut vielleicht auch weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja...

Wir haben das mit dem Ohr schon ziemlich durchgekaut.

Ich habe selbst ein Otoskop. Und kann ihn damit sehr gut und tief ins Ohr schauen. (Und ja mir wurde sehr gründlich gezeigt wie man damit umgeht)

Habe diesmal gleich beim ersten anzeichen ins Ohr geschaut. Es ist nicht rot und nicht dreckig. Es ist auch nichts drinne.

Das Thema mit dem Ohr hatte ich erst vor kurzem. Das Antibiotika wurde damals auch nur auf Verdacht gespritzt, da er sonst hätte in Narkose gelegt werden müssen und man wollte ihm dies nicht unbedingt antun, falls es nur eine Entzündung tief im Inneren ist. Wie gesagt, daraufhin war es auch wieder besser.

Klar zum Tierarzt gehe ich heute mal wieder. Das ist überhaupt keine Rede.

Ich habe nur gedacht, vielleicht kann es ein Zusammenhang mit den Pusteln und dem Ohr geben. Und einem fällt auf anhieb ein was mein Tierarzt noch untersuchen könnte. (Obwohl ich denke, dass wenn ich ihr das mit dem Ohr erzähle sie mich gleich in die Tierklinik schickt, da sie damals keine 100% Diagnose stellen konnte). Ein Blutbild werde ich auf jeden Fall machen lassen. Das mit der Autoimmunerkrankung werde ich nachher gleich mal ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.