Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
frau holle

Anderen Hund abwehren?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe das passt hier rein.

Meine Hund geht ja sehr gerne nach vorne wenn er Angst hat. Sie ist wenig ängstlich. Sie hat zwar ihre Phasen aber das ist glaub ich normal in der Pupertät.

Vor Hunden hat sie selten Angst, sie ist zwar manchmal unsicher aber versteckt sich dann nicht bei mir sondern geht nach vorne und bellt erstmal und spielt sich auf. Heute kam uns überraschend ein Hund mit Kragen entgegen( sowas hat sie noch nie gesehen) und fing an zu fixieren. Sie hatte furchtbar gebellt und ist rumgehüpft und kam dann tatsächlich zu mir. Endlich mal. Also hab ich zum ersten Mal die Gelegenheit gehabt diese HUndeangelegenheit zu klären und habe den anderen HUnd verscheucht mit einem nach vorne gebeugten Oberkörper und hab laut ge kscchhht.

Die andern HUndebsitzer waren nicht sehr freundlich, sondern waren vielmehr der Meinung ich hab einen an der Klatsche. Ich habe versucht zu erklären dass ich meinen HUnd etwas abseits festhalte weil er Angst hat, da er so eine MAnschette noch nicht geshen hat und ihr Hund auch fixiert hat. Sie meint er beißt nicht also hält sie ihn auch nicht fest.

Wie vertreibt ihr andere Hunde ?

Ich halte nicht sehr viel auf die Meinung anderer aber ich möchte doch schon einen Spaziergang machen können ohne dauernd Leuten zu begegnen die einen für bekloppt halten.

Danke fürs ZUhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Fr.Holle,

Ich glaub ich habe da etwas nicht verstanden. Es war doch dein Hund der Streßmacht und normalerweise nicht hört oder?

Fange an deinen Hund die Führung und die Sicherheit zu geben die er braucht bevor du andere Tiere verscheuchst und damit womöglich negativ prägst.

Beiß ja selten im Forum aber hier musste ich mal reinzwicken. Nicht böse gemeint aber als Hundeführer müssen wir alle uns immer wieder in Frage stellen und überlegen was hätte ich denn anders machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast das schon ganz richtig gemacht. Allerdings muss Dein Hund auch lernen nicht nach vorne zu gehen, egal, was passiert. Du regelst! Du führst! Und du gibst Sicherheit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sie ist wenig ängstlich. Sie hat zwar ihre Phasen aber das ist glaub ich normal in der Pupertät.

Ist es nicht.

....habe den anderen HUnd verscheucht mit einem nach vorne gebeugten Oberkörper und hab laut ge kscchhht.

Wie vertreibt ihr andere Hunde ?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64938&goto=1360358

So wie du und noch massiver. An meinen Hunden hat einfach so kein Hund was zu suchen, so wie meine Hunde auch nicht einfach so zu anderen Hunden gehen dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie vertreibt ihr andere Hunde ?

Gar nicht, wenn der andere nicht agressiv ist. Mit Vertreiben von Hunden und Diskussionen mit deren Haltern, machst du einem aengstlichen Hund eine solche Situation noch unangenehmer. Ich bringe meinen Hund unter Kontrolle, der hat niemanden anzukeifen, auch nicht aus Angst. Der hat mir zu vertrauen. Wenn ich sage es besteht keine Gefahr, dann besteht keine. Wenn einam ein Hund mal am Hintern schnueffelt, dann ist das kein Weltuntergang, das kann er aber nur erleben, wenn er ruhig bleibt.

Vertreiben tu ich wenn Gefahr besteht und zwar so das keine Fragen mehr offen bleiben, auch nicht beim anderen Besitzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich den anderen nur anschließen.

Cooper kommt immerzu mir wenn ihm was komisch ist. Und wenn ich der Meinung bin das da Hunde kommen die mir nicht geheuer sind bleibe ich auch nicht stehen sondern gehe zügig weiter mit besonderem Blick auf meinem Hund. Und solange ich ruhig und besonnen bin ist Cooper das auch.

Kommt aber mal ein besonders freches und agresieves Exemplar auf uns zu schmeiße ich kleine Steine, dann hauen die meißten ab. Aber ich mache es so das Cooper es nicht sehen kann.

Ich glaube eher das dein Hund dich beschützen will und dir nicht vertraut, sonst würde er nicht versuchen die Sache ohne dich zu regeln. Zeige deinem Hund auch im täglichen Leben das er dir in allen Situationen vertrauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.... schmeiße ich kleine Steine......
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64938&goto=1360485

Hast du die immer in der Tasche oder bist du nur auf Kieswegen unterwegs? :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist es auch ganz klar SO, dass ICH entscheide, welche Hunde zu meinen kommen und zu welchen meine dürfen.

Sind meine Hunde angeleint wünsche ich eh schonmal keinen Kontakt und schon gar keine unangeleinten Hunde bei meinen.

Denn gerade vor gut 4 Wochen wurde meine angeleinte Hündin mal wieder gebissen :Oo

Mein Problem jedoch dabei ist: Sobald ich einen Halter bitte seinen Hund zu sich zurufen meint meine Madame sie müsse das unterstützen :Oo

Verjagen tue ich Hunde solch resistenter Halter auch massiv, indem ich auf sie zugehen und sie verjage.

Denn nicht nur, dass meine Hündin vor 4 Wochen gebissen wurde, so dass ich sie tackern lassen musste .. Ende letzter Woche ein ähnlicher Fall, nur dass es sich diesmal um einen ganz wunderbar hörenden Huskyrüden handelte :Oo der sofort auf unseren Rüden losging ... und bei dem Versuch unseren Hund von ihm abzuschirmen dann noch meinen Freund angegangen hat.

HIER macht es bald keinen Spass mehr spazieren zu gehen :( Ergo bei UNS gibt es keine Hundekontakte mehr die WIR nicht wünschen, und wie gesagt da werde ich auch massiv. Im Zweifelsfalle bekommt so ein Hund auch mal Schlüsselbund oder Wurfkette VOR die Füsse geknallt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vertreiben tu ich wenn Gefahr besteht und zwar so das keine Fragen mehr offen bleiben' auch nicht beim anderen Besitzer.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64938&goto=1360423"

:klatsch: Wie das wohl aussieht ?

Ich hatte letztens auch so eine Situation,wo ich mich mal groß vor meine Hunde gestellt habe und mir dann von den anderen Hundebesitzern einen anhören konnte.

Prima,uns verfolgt der unangeleinte Hund ,ich stell mich groß vor meine und werde aus der ferne angekackt,ich solle Ihren Hund in Ruhe lassen.

Mein Gedanke war zu der Gruppe......Prima,jeder hat nen Hund aber keiner hat Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich soll regeln, führen. Gut hab ich gemacht. wenn mein hund auf engem Feldweg von anderem fixiert wird wie soll ich das anders regeln?????

Nein das war nicht mein hund der nicht hört und Stress macht. Nur wenn wir zu vielen mit Kindern unterwegs sind.

Eure Pupertierenden Hunde hatten nie Angst, auch nicht mal vor einer Mülltonne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.