Jump to content
Hundeforum Der Hund
frau holle

Anderen Hund abwehren?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fr.Holle,

Ich glaub ich habe da etwas nicht verstanden. Es war doch dein Hund der Streßmacht und normalerweise nicht hört oder?

Fange an deinen Hund die Führung und die Sicherheit zu geben die er braucht bevor du andere Tiere verscheuchst und damit womöglich negativ prägst.

Beiß ja selten im Forum aber hier musste ich mal reinzwicken. Nicht böse gemeint aber als Hundeführer müssen wir alle uns immer wieder in Frage stellen und überlegen was hätte ich denn anders machen können.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64938&goto=1360368

Natürlich muss man sich als Hundeführer fragen, was man besser machen kann, dazu gehört für mich in erster Linie, dass mein Hund nicht ungefragt Kontakt zu anderen aufnimmt auf welche Weise auch immer (Ob freundlich oder unfreundlich) und schonmal gar nicht mit angeleinten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinen entscheide auch ICH wann sie mit wem Kontakt aufnehmen, das lasse ich nicht von fremden Hunden die rotzfrech vor meinen rumspringen entscheiden. Die vertreibe ich dann auch mittels Körpersprache, wenn´s nicht nützt auch deutlicher. Werde dann auch immer wieder von anderen Hundehaltern angeblafft. Na und! Wenn meine im Rudel mit einem unbekannten Einzelhund "spielen und im Eifer des Gefechts bei dem anderen ein Tröpfchen Blut fließt (und wenn der sich selbst auf die Lippe gebissen hat), heißt es doch gleich, meine wären gefährlich und bissig und, und, und.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau Skita ... zumal MEINE ... nachdem MEIN Hund in angeleintem Zustand gebissen wurde nun als gefährlich hier gehandelt werden :Oo so schnell geht das .... :wall:

Die wenigsten Hundehalter sind in der Lage die Verantwortung für ihren Hund zu übernehmen. Und DAS wirft auf alle ein mieses Bild.

Und es wird immer schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund, der einen Kragen um hat und fixiert, kann vllt auch einfach gesagt haben "Komm mir nicht zu nahe, denn ich bin nicht fit und werde mich lieber sofort verteidigen als abzuwarten wie du so drauf bist!"

Und auch wenn dem nicht so ist: Ich hätte meinen Hund sofort zu mir gerufen. Wer weiß denn was der andere hat. Kragen tragen Hunde niemals umsonst. Wäre der andere dann doch näher rangekommen und der HH hätte nichts gemacht, hätte ich meinen auch wieder laufen lassen.

Hier im Park laufen fast alle Hunde ohne Leine. Und über 90% kriegen normale Begegungen gut geregelt!

Und ja, mein Hund hatte als Welpe auch viel Angst. Und ich habe ihm immer wieder gezeigt, wie harmlos alles ist. Und wie gut ich als Chef damit klarkomme, so konnte er sich ein Beispiel nehmen. Ich habe ihm aber nicht gezeigt, dass man "böse fixierende Hunde mit Kragen" verscheuchen muss!!!

Was ich letztlich nicht verstehe: Warum fragst du uns nach unserer Meinung, wo du deinen Beitrag damit abschließt, dass dich die Meinung anderer nicht interessiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nicht gesagt, dass mich eure meinung nicht interessiert. Sonst hätte ich nicht gefragt.

Was mich nervt sind Phrasen. Gib führung, regle das .Jetzt sucht mein HUnd zum ersten Mal SChutz bei mir und regelt das nicht selbst isses auchverkehrt. Wisst ihr warum eure HUnde immer zuerst um erlaubnis fragen wenn andere HUnde kommen? Weil euch die Souveränität aus den Ohren tropft.

Ich meld mich ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Prima,jeder hat nen Hund aber keiner hat Ahnung.

Das ist leider Tatsache und Treffen mit solchen Spacken an der Tagesordnung :( Daher muessen meine Hunde es zur Not auch mal Kommentar- und reaktionslos ertragen, wenn ein fremder Hund sie anschnueffelt, ob sie an der Leine sind spielt keine Rolle, ob ich Kontakt geplant hatte auch nicht.

Kontakt kann immer mal passieren und ich bin es Leid mit Idioten zu diskutieren. Die meisten Hunde sind harmlos, auch die Klaeffer. Wenn meine Hunde cool bleiben, dann habe ich meinen Teil getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde abwehren

      Hallo ihr Also ich könnte mich stundenlang aufregen über Menschen, die ihre (z.T. unkastrierten!!!!!) Hunde nicht im Griff haben. Es kam jetzt schon öfters vor, dass ich mit meiner läufigen Maus an der Leine spazieren war oder trainiert habe (canicross) und die Leute entweder ihre Hunde nicht abrufen konnten oder wollten. Einer in unserer Nachbarschaft lässt seinen unkastrierten Rüden sogar alleine gassi gehen!! Also auf jeden Fall... Was kann ich tun, wenn mir ein Hund zu nahe kommt u

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundebegegnungen einschätzen und abwehren

      https://www.youtube.com/watch?v=ZyXhZ--UGjc

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund mit den Beinen abwehren?

      Hallo, gerne bin ich wieder bei euch im chat. Fleißig üben mein Hund und ich das Alleinesein mit einigen euren Tipps. Was ich euch noch fragen möchte: Mein Hund bellt oft wie verrückt Gartenzäune oder -tore an, wenn er von dahinter angemacht wurde. Es erstreckte sich wie eine Phobie, dass er jedes Haustor anbellte, auch wenn niemand dahinter war ... Schon im Vorfeld auf dem Wege dorthin war er gestresst und machte sich für einen Angriff bereit ... Ich habe im Internet gelesen, dass man den

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fremde Hunde "abwehren"?

      Hallo Zusammen, bei mir, wie sicher bei den meisten, ist es nun schon häufig zu Situationen wie der Folgenden gekommen: Ich laufe frei im Feld mit dem Hund herum, ein fremder Hund kommt, lässt sich vom Besitzer nicht abrufen und verhält sich irgendwie blöd. ... macht meinen Bub blöd an, reitet auf, spielt so doll, dass ich sehe, dass es meinem viel zu viel wird. Bisher bin ich immer dazwischen gegangen, es gab aber auch noch keinen Moment, in dem es irgendwie brenzling wurde. Zum B

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie würdet ihr freilaufende Hunde abwehren?

      Hallo, heute rege ich mich echt mal auf. Bin mit meinen 3 gelaufen, auf einmal steht mitten auf dem Gehweg ein Hund vor uns und stürzt sofort her, natürlich habe ich es nicht geschafft, daß meine 3 ruhig bleiben und vorallem konnte ich den anderen Hund nicht mehr abwehren. Ungelogen 10 Minuten lang habe ich versucht den anderen Hund ein Terrier fern zu halten ohne Erfolg, selbst als ich dann was nach ihm geworfen habe, wollte er trotzdem zu meinen Mädels und vom Halter keine Spur. Ich habe dann

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.