Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Unkreativer

Angst vor Türklinken?

Empfohlene Beiträge

verstecke hin und wieder Leckerlies in der Wohnung, damit Blacky was zum Suchen hat. Unter anderen habe ich jetzt auch ein paar Mal Pansenstreifen auf die Türklinke plaziert. Wenn alles auf dem Boden liegen würde, dann wäre das ja zu einfach. Blacky findet auch alles, für den Pansen auf der Türklinke braucht er etwas länger weil der höher als die anderen Sachen liegt, aber auch der wird gefunden. Anstatt nun aber die Tür anzustupsen, dass der Pansen runterfällt, oder sich den Pansen direkt von der Klinke zu holen, gross genug wäre er und körperlich in der Lage auch, setzt er sich davor und macht mit Winseln und manchmal auch Bellen den Eindruck als ob er sich da nicht ran traut. Nach einiger Zeit kommt er dann zu mir, als ob er Hilfe holen wolle, helfe ihm dann indem ich ihm den Pansen direkt gebe, oder ihn wieder rausschicke und den Pansen woanders verstecke. So an sich hat er keine Angst vor Türen, stupst sie auch mit den Pfoten wenn sie geschlossen ist und er da durch möchte. Daher kann ich sein Verhalten bei der Klinke nicht verstehen.

Hoffe, ich habe das jetzt nicht zu verwirrend beschrieben.

Haben andere Hunde auch solche "Ängste"? Oder ist das gar keine Angst sondern anders einzuordnen? Ist auch nicht so, dass ich mir Sorgen mache, bin aber neugierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ich kann mir nun nicht 100% vorstellen, wie er dabei ausschaut und wie er sich genau verhält, ob er dabei wirklich ängstlich aussieht, etc. ...

... auch weiß ich nicht, wie hoch die Türklinke ist und wie groß der Hund ...

aber ich würde ohne es zu sehen sagen, dass er eventuell denkt, dass er da nicht hoch darf (je nach Höhe)? Vllt. hat er gelernt, man stellt sich nicht an die Tür? Also wartet er, dass Du ihm das gibst, damit er nichts falsch macht?

Oder, aber das kommt auch wieder auf sein weiteres Verhalten an ... mag er sich nicht hochstrecken, weil ihm etwas weh tut? Ich hätte fast nicht gemerkt, dass Shadow letzten Herbst sich was im Rücken gezerrt hatte, aber es fiel auf, dass sie nicht mehr auf die Couch ging - und das ist nicht normal. Als sie dann einmal wegen eines Balles hochspringen wollte, weil sie den Schmerz wohl selbst "vergessen" hatte - hat sie gequiekt. Sie bekam Tabletten und Spiel- und Hochstellverbot für 1 oder 2 Monate und dann war alles wieder normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

hast du denn noch andere Verstecke in Türklinkenhöhe ausprobiert? Verhält er sich bei denen auch zögerlich? So wie du das beschreibst habe ich eher den Eindruck, er traut sich nicht hin, weil es (in der Vergangenheit?) verboten wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat er das Problem ja auch nur weil die Klinke aus Metall ist, damit haben viele Hunde ein Problem.

Meine haben mit dem Aportieren von Metallgegenständen auch ein Problemchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du ihn von Welpe an oder war er vorher woanders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.