Jump to content
Hundeforum Der Hund
Angela2807

„Wenn Sie ihn anschreien, lernt er das nie“ – Wie bitte?

Empfohlene Beiträge

Ich führe meinen Hund in der Stadt immer an der Leine und bei Begegnungen mit anderen Hunden außerhalb der Stadt nehme ich ihn an die Leine.

Wenn sich uns ein ein unangeleinter Hund nähert, rufe ich gerne zum Besitzer, dass mein Hund Zwingerhusten, Durchfall oder die Räude hat. Das wirkt erstaunlich oft, da kommt dann seltenst ein "der will nur spielen".

Wenn der HF nicht oder nicht erfolgreich reagiert, trete ich sehr massiv auf und zögere auch nicht dem anderen Hund einen (angemessenen) Fußtritt oder Hinweis mit der Leine zu geben. Wenn ich mir das nicht zutraue, weil drei 50 kg Hunde auf uns zukommen, drehe ich ab und gehe zügigen Schrittes in die andere Richtung OHNE mich umzuschauen.

Ich regel die Situation für meinen Hund. Habe einen Mali, und der ist per se schon immer der Böse. Und wenn's zu einer Rauferei käme, allemal.

Gruß

L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Halli hallo zusammen,

ich muss mal mein Verständnis einer Hundebegegnung vorgestern Nacht mit eurer Auffassung abgleichen:

...............................

Mann zu seinem Hund: Geh weiter. Der Hund war leider an einer voll ausgeworfenen ewig langen Schleppleine und auf direktem Weg zu uns mit gleicher Mimik und Gestik.

Ich dachte ich könne ein an der Straße stehendes Auto als Barriere verwenden und der Mann würde seinen Hund rufen Fehlanzeige. Windhund schießt ums Auto.

Mein Freund wurde dann laut :Hau ab.Windhund wieder ums Auto und hat es auf der anderen Seite versucht. Mein Freund hat sich wieder zwischen uns und ihn gestellt und ihm dann noch etwas lauter wieder zu verstehen gegeben, sich jetzt besser zu trollen.

Dann hat der Hund den Schwanz eingezogen und ist abgedampft weil er Schiss hatte.

Der Mann hat dem ganzen Treiben völlig regungslos zugesehen und hat die Schleppleine nicht mal ansatzweise versucht kürzer zu nehmen denn der Windhund wäre ohne meinen Freund problemlos an uns herangekommen.Der Mann meinte dann nur: Wenn Sie ihn anschreien lernt er das nie!

Wie bitte?

Denke das Deine Unsicherheit in der Situation (vermutlich Angst-Erfahrungen in anderen Situationen) zum Gesamtablauf beigetragen hat.

Jetzt zwei Fragen:

1) Was meint er damit? Soll ich warten, ob sein Hund sich entscheidet (an meinem Hund angekommen) ob er Nigel mag oder ihn doch lieber vermöbelt?

Grundsätzlich bin ich der Meinung das jeder HH sich um seinen Hund kümmern muss, und der Situation entsprechend vorausschauend handeln MUSS.

Da Ihr ja klar zu erkennen gegeben habt, durch Euer Schutz hinterm Auto suchen , dass Ihr keinen Spontan-Kontakt haben wollt, hätte der HH mal eben seinen Hund ausbremsen können und wenn gewünscht dann erst "eine kontrollierte Annäherung" durchführen können.

2) Da ich davon ausgehe, dass unsere Reaktion richtig war: meint ihr nicht, dass manche solcher Hunde vielleicht wenn wir Menschen (also die gegnerische Partei) ihren eigenen Hund oft rigoroser verteidigen würden, vielleicht nicht daraus lernen? Einfach weil sie dann davon ausgehen, dass es Ärger mit den Menschen der anderen Hunde gibt?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65011&goto=1363298

Wäre vielleicht in Deiner Situation besser gewesen das Dein Freund sich einfach auf die Schleppleine gestellt hätte, "statt Dicke Luft" im Augenblick zu machen.

Dem Hundehalter hätte ich dann mit freundlichen aber auch bestimmten Worten erklärt, das ich es gut fände wenn er die angehängte S-Leine auch gebrauchen würde.

Besser besonnen und rechtzeitiger Handeln sollte der HH,

und vielleicht bist Du ja auch ein Stück zusehr besorgt das etwas passieren könnte, und das führt auch zu gelegentlichen Über-Reaktionen.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

es ist für Hunde das normalste der Welt ,das sein Gegenüber auch mal verkündet:

"Verpiss dich...!" :motz:

Wird unter Hunden weder geclickert noch geflüstert !

...weniger normal ist es für Hunde , der von Menschen gemachten Idee vom

"Ponyhof-auf-dem-sich-alle-Hunde-lieben-und-miteinander-spielen "

nachzueifern !

@Angela : perfekt geregelt !

So kenn ich ihn gar nicht :-)

...freu dich , sowas hält Beziehungen spannend ! ;)

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hunde-versteher:

Ich habe keine Angst - ich strahle sie weder aus, noch hat Nigel Angst.

Daran lag es sicher nicht.

Kontakt war einfach nicht erwünscht -Punkt.

Ja, mein Freund hätte sich auf die Leine stellen können, aber in der Dunkelheit kann man noch schwerer abschätzen wie viel Spielraum trotz dem Draufstehen dann noch bleiben. Ich renne doch nicht davon mit meinem Hund! Wenn die Leine dann immer noch zu lang gewesen wäre, dann hätten wir den Salat gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vieleicht war die Betonung nur falsch: "Wenn Sie IHN anschreien, lernt er das nie!"

Das sog. Herrchen gehört angebrüllt. Hat der Hund die Schleppleine nur aus Imagegründen an, oder soll die auch nen Zweck erfüllen? Dann aber nicht, wenn Hundi damit machen kann, was er will....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@xn01517: Ja geil, stimmt. So hat er es bestimmt gemeint :-) Ich werf mich weg....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund kam an der Schlepp ueber die Strasse geschossen? :o Wow! Da hat einer wohl einen Hund zu viel? Oh man!

Was er mit seinem Satz meint, weiss ich nicht. Ich haette wohl rueber gerufen "Nee aber wenn ein Auto kommt!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, stimmt.

Solche Sprüche fallen mir aber meist leider auch immer erst im Nachhinein ein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lernt Euer Hund eher ernst oder eher kasperig?

      Ich hatte bislang immer sehr fröhliche Hunde, die aber, wenn sie Neues gelernt haben, einen durchaus ernsten Arbeitsmodus eingeschaltet haben. Und dann kam Spock. Der hat wirklich aus allem eine Party gemacht, und bislang habe ich gedacht, dass es ein wenig am Alter liegt, dass er fröhlich jauchzend losdüst, das Apportel einsammelt, es erst einmal hoch in die Luft schleudert, aus der Luft fängt und es mir endlich lächelnd in die Hand drückt. Aber nun wird

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: WOTAN, 2 Jahre, Gelbbacken-Schäferhund-Mix - lernt extrem gerne

      Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling. Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten. Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Was der Hund so alles lernt

      Morgen sind es schon zwei Wochen, dass Nives bei uns eingezogen ist. Da habe ich mir einmal Gedanken gemacht, welche "Erziehungsmaßnahmen" sinnvoll sind. Zugegeben, mit leichtem Widerwillen. Da ist mir aufgefallen, was Hundi täglich ganz selbstverständlich und in den Alltag integriert lernt. Er hat gelernt und/oder übt ständig:     Mit zwei ihm fremden Menschen und einem fremden Hund in einer Wohnung zu leben. Ruhe Treppen steigen Lift fahren Draußen seine "Ges

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lernt eine Hundeblase??

      Hallo zusammen,   komische Frage, daher erkläre ich sie mal lieber Junghund fast 8 Monate, eigentlich auch stubenrein, ist schön zur Tür gelaufen, wenn er mal musste, mit dem üblichen "Es-drückt-Blick". Jetzt war es die letzten Tage ja wärmer, der Wasserverbrauch entsprechend höher, nun wird er wieder durchlässiger und kann keine 2 Minuten einhalten. Man wird sich ja noch mal eben Schuhe anziehen und Kacktüten einstecken dürfen    Passt sich also die Blase an das Mehrwa

      in Junghunde

    • Felöske - ein Dackelherz lernt die Welt kennen

      Darf ich vorstellen: Das ist Felöske, ein knapp 4 Jahre altes, liebes und feines Dackelmixmädchen. Sie kommt aus dem Tierheim Haselnuss in Szentes/Ungarn, wo sie von Welpenbeinen an lebte.  

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.