Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Faberi

Samt nähen - Wer kann mir helfen?

Empfohlene Beiträge

Eigentlich wollte ich nur ein Kopfkissenbezug nähen... Was ein Drama!!!

Ich habe einen Samtstoff, der sich partout nicht nähen lassen will. Entweder er rutscht - oder ich stecke so fest ab, dass sich die eine Seite zusammenzieht.

Gibt es einen Trick? (Außer das nächste Mal der Verkäuferin zu vertrauen, die sagte: Na für Anfänger ist das ein bisschen kniffelig.... :Oo )

Oder muss ich doch per Hand nähen? (Was ich noch weniger kann als mit der Maschine... :kaffee: )

Zu Hilfe bitte!! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Kendra!

Wie wärs, wenn Du zunächst die Stoffteile mit großen Heftstichen von Hand aufeinanderheftest?

Damit sind die Teile zum endgültigen Nähen gut fixiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Sandra meine Retterin :D

Was sind Heftstiche??? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du legst die Teile rechts auf rechts aufeinander, steckst sie mit Stecknadeln fest, nimmst eine normale Nähnadel und Nähgarn und nähst die beiden Teile dann ganz einfach mit g r o ß e n Stichen aufeinander.

Beim "ordentlichen" Nähen mit der Maschine sind die Stiche ja akkurat und klein; das ist hier weder nötig noch erwünscht, das Heften soll ja nur den Zweck haben, die Teile in ihrer korrekten Position zu fixieren, damit danach mühelos mit der Maschine genäht werden kann.

Damit Du das Handgenähte hinterher ganz einfach wieder ausziehen kannst, musst du die Heftstiche ein Stückchen neben die richtige Nahtlinie setzen.

Alles klar? ;)

Edit:

Das Ergebnis will ich dann aber sehen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

AHA!

Dann werde ich das Morgen mal testen :D

Ich bin derart untalentiert was Handarbeiten angeht, dass ich an sowas wirklich verzweifeln kann. Ich habe sogar schon versucht Papier zwischen zu legen - suuuper Tipp aus dem Web - aber das hat auch nicht funktioniert...

Danke Dir Sandra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es ein Ergebnis gibt, dann auf jeden Fall :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenns gar nicht funzt, schicks mir zu. Das ist in Nullkommanullnix gemacht! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich erinnere irgendwie, dass man die sog. Vornaht auf Seidenpapier heftet , das man nach dem Nähen mühelos abreißen kann.

Alter Oma-Trick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwischenstand:

Ich lege alle Teile übereinander und sie sind gleich lang. Ich hefte eine Seite und habe danach einen Überschuss von gut einem cm.

Samt ist nicht mein Freund :kaffee:

*heelp*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da graut es mit ja jetzt schon. Ich habe hier 6 Meter Samt rumliegen und wollte mir darraus Vorhänge nähen. :???

Sag bescheid wenn du da nen Trick gefunden hast. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.