Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Saemluna

Proteine oder Rohproteine??

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ich habe mal wieder eine Frage:

gibt es einen unterschied zwischen Proteinen und Rohproteinen??

Wenn ja wieviel darf oder sollte im Hundefutter (trocken)drinne sein??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hab ich mich kürzlich auch gefragt und dies dazu gefunden:

Der Begriff Rohprotein kommt aus der Futtermittelanalytik und bezeichnet alle N-haltigen Verbindungen. Dazu wird der Stickstoffgehalt im Futtermittel bestimmt und dann mit einem festgelegten Faktor multipliziert. Dieser beträgt bei tierischen FM 6,38 und bei pflanzlichen Futtermitteln 6,25. Dabei wird der mittlere Stickstoffgehalt in den Proteinen zugrunde gelegt (tierisches Protein = 15,7% N / pflanzliches Protein = 16% N). Allerdings sind im Rohprotein natürlich auch weitere (nichtproteine) Stickstoffverbindungen enthalten.

Wenn ja wieviel darf oder sollte im Hundefutter (trocken)drinne sein??

Lies hier:

http://www.polar-chat.de/topic_8422.html

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Da alle stickstoffhaltigen Verbindungen erfaßt werden, schließt das Rohprotein nicht nur Eiweiß (Reinprotein) ein, sondern auch Substanzen nichteiweißartiger Natur, z.B. freie Aminosäuren, Peptide, Alkaloide oder Amide." Zitat aus "Ernährung des Hundes" von Meyer/Zentek

Wieviel in einem Futter sein darf oder muß, ist von verschiedenen Faktoren abhängig (Bedarf des Hundes, Energiegehalt, Qualität der Rohstoffe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Er ist ein Dackel aber meine Freundin interessiert das auch und die haben einen Labbi Mix

aber wie ich hier rauslesen konnte sind Proteine wenn sie vomTier stammen besser als wenn sie Pflanzlich sind richtig? also wenn es hoher Fleisch proteinhalt ist ist es nicht so schlimm als ein hoher pflanzlicher Proteingehalt richtig???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rohprotein im Sinne von rohem Fleisch (Rind,Hammel) wäre ne gute Ergänzung zu einem guten Trockenfutter. Praktiziere ich bei einer irischen Ernähungsweise zumindest meiner jungen Irischen Wolfshunde, die ich von der Grünen Insel hole.

Netten Gruß Peter

post-1188-1406417229,21_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Barf habe ich leider keine Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Für Barf habe ich leider keine Zeit
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65116&goto=1365762

Ich habe immer ca. 5kg rohes Fleisch zu Hause (gekühlt/gefroren). Da gibt es dann was dazu oder nicht. Sind wir wieder mal unterwegs nehme ich das Zeugs nicht mit ins Hotel. Dann gibts 3 Tage Trockenfutter. Den Zeitfaktor kann man bei dieser Weise vernachlässigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja aber ich bin 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber wie ich hier rauslesen konnte sind Proteine wenn sie vomTier stammen besser als wenn sie Pflanzlich sind richtig? also wenn es hoher Fleisch proteinhalt ist ist es nicht so schlimm als ein hoher pflanzlicher Proteingehalt richtig???

Genau.

"Nicht so schlimm" ist vielleicht falsch formuliert, hochwertiger wäre der bessere Begriff.

Tierische Proteine sind für den Hund besser verwertbar, heißt ihre Verdaulichkeit ist höher als die der pflanzlichen Proteine.

Deshalb gilt ein Futter dann als hochwertig, wenn die enthaltenen Proteine vorwiegend oder ganz tierischer Herkunft sind.

In Billigfuttern ist sehr viel Getreide -klar, ist dann auch in der Herstellung billig. Das kann der Hund zwar auch halbwegs verwerten, aber es ist eben nicht so wertvoll.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.