Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Maulkorb - Leder oder Draht?

Empfohlene Beiträge

Huhu,

mich würde interessieren was ihr mir für einen Maulkorb für Neo empfehlen würdet...

Ich habe gehofft ich müsste da nicht nachfragen...aber gestern hat er zum ersten mal auf einem Spaziergang nach einem Hundehalter geschnappt. Es war meine Schuld. Ich habe zu spät reagiert. :(

Der Halter kam angelaufen und ich dachte er streckt mir die Hand hin...er hat sich dann aber zu Neo gebeugt, die Leine war lang und Neo sprang in seine Richtung und schnappte mit viel Knurren in Richtung seines Arms....

Ich halte Neo nicht für einen Beisser. Aber ich glaube ein Maulkorb gibt besonders mir mehr Sicherheit. Trotzdem werde ich weiterhin an dem Problem arbeiten. Aber ich glaube mit Maulkorb kann ich ihn sicherer führen...

Ist ein guter Ledermaulkorb ausreichend oder sollte es gleich einer mit Drahtgestell sein?

(Mir tut das irgendwie weh...aber mitlerweile hab ich so extrem Angst das was passieren könnte, um nen Mauli komm ich wohl nicht herum).

Preislich sollte er nicht über 30 Euro liegen wenn möglich...ich habs gerade nicht so dicke...

Danke schonmal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die Drahtmaulkörbe. Sind wohl am sichersten. Aber ich suche auch gerade nach einem guten Lederkorb. Ich finde die Drahtmaulkörbe so schwer in der Größe. Gut finde ich auch die Baskerville Plastikkörbe, aber die passen meinem Breitnasenbär leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe alle Varianten durch, finde Draht am besten, weil der nicht an der Nase schubbert wie die Lederteile, der sitzt ja nur eher wie eine Brille auf dem Nasenrücken auf.

Eibe teilt meine Meinung der aus Draht ist der einzige den sie akzeptiert.

Edit ausserdem hält ihm das die Guzzi guzzi Passanten vom Leib :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd sagen es kommt auf den Hund an. Wenn du einen Hund hast, der Stöcke trägt etc nimm einen Metallmauli. Denn die Lederteile weiten sich ordentlich, wenn der Hund versucht damit in die Stöcker zu beißen :Oo Generell, wenn du meinst dein Hund sei eh an sich kein Beißer, würde ich meinen, dass Leder genügt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er trägt keine Stöcke. :)

Wie gesagt...der Maulkorb ist eher für mich als für den Hund :Oo Ich bin ruhiger, das überträgt sich auf den Hund.

Er würde ihn auf Spaziergängen tragen, also täglich ca. 2 mal 2 Stunden. Neo sollte gut hecheln können und das Teil sollte nicht ganz so schwer und sperrig sein. Neo hat eine recht lange, schmale Schnauze, mal schauen was sich da anbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

guck mal nach windhundmaulkörben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würde ich einen Ledermaulkorb nehmen. Die Drahtdinger haben doch schon ein gutes Eigengewicht. Vielleicht gehst einfach mal in ein Geschäft und probierst durch, was ihm besser gefällt und passt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja dann würd ich ihn einfach mit ins Geschäft nehmen und anprobieren. Meine hatte von Ledermaulis noch nie offene Stellen oder so auf der Nase, andere halt leider schon. Ich kenne aber auch genug Hunde bei denen das beim Metallmauli der Fall war leider- wirst es allso nur probieren können denk ich:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(OT: Ich habe gerade nach "Maulkorb Leder" gegoogled und landete bei Domina-Zubehör) :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mir wurde von den Drahtmaulkörben abgeraten. Ich hab hier so ein grösseres Exemplar, der gerne immer mal wieder "Küsschen" verteilt. Wenn er denn mal schnell den Kopf hochnimmt und der Drahtkorb knallt einem ins Gesicht (weil man grad was am Hund rumwurschtelt oder Schuhe zubindet oder so...) kann das schon ordentlich weh tun.

LG

Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.