Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Noire

Ball holen?!

Empfohlene Beiträge

Huhu ihr lieben :winken:

Ich weiß das das bissl doof klingt, aber irgendwie bekomm ich es partout nicht hin das Shadow wenn ich den Ball werfe ihn auch zu mir bringt.

Wenn ich den Basll zu weit werfe, rennt er hinterher, rennt drüber und beschäftigt sich anderweitig.

Wenn ich den Ball auf kurzen Abstand werfe rennt er hin holt ihn sich manchmal und haut damit ab, wenn ich ihn dann rufe , kommt er zwar zu mir aber lässt unterwegs den Ball fallen.

Würde gerne mal wissen wie ihr das gemacht habt.

Achso und wenn ich ein Leckerlie habe und versuche das so aufzubauen, will er zwar das leckerlie versteht aber irgendwie nicht was er mit dem Ball machen soll :???

Bin über Tipps & Anreize Dankbar :)

Außerdem würde ich mich auch über ander Ideen für Spiele im Schnee freuen & evtl wie man diese aufbauen könnte:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dein Hund und welche Rasse/Mix?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

5 Monate und ein Labrador - Schäerhund-Staff-Sha Pei Mix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

meine Antwort wird vielleicht nicht die, die du dir erhofft hast.

Ich persönlich würde das apportieren erst mal gar nicht mit einem Ball aufbauen. Bälle sieht man im Alltag sehr häufig (Kinder, Schulhöfe, Spielplätze), da kann es nachher sehr ungünstig sein, sich einen Balljunkie ran zu ziehen.

Dann wäre mir persönlich wichtig, dass das ganz kontrolliert abläuft. Deine zwei sind ja noch recht jung, also noch im Wachstum, das solltest du unbedingt bedenken.

Ich habe den Apport mit einem Futterbeutel aufgebaut. Erst mal im Haus, in reizarmer Umgebung.

Ich habe etwas Futter in den beutel getan (so das Hundi das gesehen hat) und dann erst mal den Beutel nur fallen lassen. Interessiert Hundi sich dafür, gab´s Lob und Leckerlie. Dann habe ich angefangen den Beutel ein kleines Stück zu werfen, jeder kleine Schritt vom Hund in die Richtung, dann das Aufnehmen des Beutel usw. wurde gelobt.

Dann nachdem der Hund Interesse hat den Beutel aufzunehmen, habe ich das abgeben geübt. Als Tauschgeschäft angefangen bishin zur freiwilligen Abgabe.

Erst als der Apport im haus zuverlässig funktioniert hat, bin ich dann mit Schleppleine (zur Sicherheit) nach draußen....

Wenn das kontrolliert abläuft, ist es nicht nur körperliche sondern auch geistige Auslastung!

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Beschreibung Maike, ich werde es mal so probieren.

Nen Ball Junkie wollte ich mir nicht ranerziehen, ich seh es leider bei einen Hund von ner Bekannten, die kleine hat nix anderes im Kopf. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Labi ist dabei. Na das sind doch die besten Vorraussetzungen zum apportieren. Erst mal muß ich sagen, gehe bei deinem sehr jungen Hund sachte ran. Mach erst mal den Ball, oder was immer er apportieren soll, interessant. Gehe in die Knie und tue den Apportiergegenstand in deiner hand behalten und auf dem Boden hin und her wedeln. Wenn dein Hund kommt lobe ihn, Leckerchen, Streicheln oder was immer dein Hund mag. Und das nicht so lang sondern öfters am Tag. Dein Hund sollte erst mal verstehen, oh da ist was, was mein Frauchen auch schön findet. Wenn dein Hund auf dies Sache abfährt, dann wird darauf aufgebaut.

LG Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hey,

meine Antwort wird vielleicht nicht die, die du dir erhofft hast.

Ich persönlich würde das apportieren erst mal gar nicht mit einem Ball aufbauen. Bälle sieht man im Alltag sehr häufig (Kinder, Schulhöfe, Spielplätze), da kann es nachher sehr ungünstig sein, sich einen Balljunkie ran zu ziehen.

Dann wäre mir persönlich wichtig, dass das ganz kontrolliert abläuft. Deine zwei sind ja noch recht jung, also noch im Wachstum, das solltest du unbedingt bedenken.

Ich habe den Apport mit einem Futterbeutel aufgebaut. Erst mal im Haus, in reizarmer Umgebung.

Ich habe etwas Futter in den beutel getan (so das Hundi das gesehen hat) und dann erst mal den Beutel nur fallen lassen. Interessiert Hundi sich dafür, gab´s Lob und Leckerlie. Dann habe ich angefangen den Beutel ein kleines Stück zu werfen, jeder kleine Schritt vom Hund in die Richtung, dann das Aufnehmen des Beutel usw. wurde gelobt.

Dann nachdem der Hund Interesse hat den Beutel aufzunehmen, habe ich das abgeben geübt. Als Tauschgeschäft angefangen bishin zur freiwilligen Abgabe.

Erst als der Apport im haus zuverlässig funktioniert hat, bin ich dann mit Schleppleine (zur Sicherheit) nach draußen....

Wenn das kontrolliert abläuft, ist es nicht nur körperliche sondern auch geistige Auslastung!

Grüße

Maikezitieren

war ich wohl ein bisschen langsam. Noch zur Anmerkung. Lass dir Zeit. Überstürze nichts. Du kannst dir, wenn du diese Art von Beschäftigung ausbauen willst, viel kaputt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr zwei für eure Anregungen und Tipps :)

@ Omchen: was meinst du mit kaputt machen ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Spike klappt das auch nicht wirklich gut. Auf dem Avatarbild ist er übrigens gerade dabei zu sehen, wie ich mit ihm "Gibs" übe :D

"Brings" klappt schon sehr gut. Aber was er hat, das hatter nun mal...

Tauschgeschäfte mit Leckerlis klappen garnicht - denn dann ist er nur noch aufs Leckerchen fixiert und lässt sein Spielzeug einfach fallen wo er grad ist.

Ihm dann begreiflich zu machen, dass er erst das Spielzeug bringen muss klappt leider dann garnicht.

Ein bisschen besser gehts mit einem anderen Spielzeug als Tauschobjekt. Aber so ganz gut klappt es eben auch noch nicht. Er will halt lieber Zerrspielchen machen als Apportieren.

Kann möglicherweise am Terrierblut liegen, oder? Aber ich bleib dran , er ist ja auch noch jung. (5 Monate)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du zuviel trainierst kannst du deinen Hund das apportieren verderben. Der hat dann keine Lust mehr oder macht es vieleicht nicht so, wie du es möchtest. Also, wie so alles im Welpen-/Junghundealter, las es langsam angehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.