Jump to content
Hundeforum Der Hund
Saemluna

Erfahrungen mit Wolfsblut?

Empfohlene Beiträge

ich habe jetzt die ganze zeit das range Lamp dazugefüttert er verträgt es sehr gut und mag es sehr gerne :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nach wenigen Wochen Wolfsblut bei meiner fast 2jährigen Colliehündin:

Mia frisst Wolfsblut sehr gerne, die Kroketten lassen sich auch gut einweichen.

Der Kot ist fest, wird regelmäßig abgesetzt und das Volumen ist relativ gering.

Allerdings hat Mia inzwischen total stumpfes, struppiges Fell bekommen, was wirklich bescheiden aussieht. Ich werde jetzt wieder zu Josera zurückwechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Wolfsblut auch ausprobiert.

Hades bekam Durchfall und hat es schnell auch nicht mehr fressen mögen. Außerdem wurde das Fell, im Vergleich zu Lupovet, stumpf.

Ich persönlich finde die vielen Kräuter auch nicht ganz so toll. Muss das alles rein????? Ich finde weniger besser.

Ich finde Preis/Leistung nicht sonderlich prickelnd.

Deshalb haben wir wieder gewechselt und den Restbestand spende ich jetzt dem Tierheim...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch gerade dabei meinen Diego von Bestes Futter Fenrier auf Wolfsblut Wild Duck umzustellen. Bisher läuft alles gut - er frisst es gerne, hat keinen Durchfall, stinkt nicht und das Fell ist noch wie vorher. :)

Am ersten Tag hatte er Blähungen, danach nicht mehr. Könnte auch Zufall gewesen sein und es hatte andere Gründe.

Die letzten zwei Tage hatte er scheinbar sehr festen Kot - er musste lange pressen und hat sich sogar einmal hingesetzt und es kam garnichts, erst nach weiteren 10 Minuten Spaziergang. Mal sehen, ob sich das in den nächsten Tagen bessert, wenn ich das Fenrier mehr und mehr weglasse. Vielleicht ist ja die Kombination das Problem. :Oo

Ich habe zum Fenrier immer Lachsöl für sein Fell zufüttern müssen. Das habe ich jetzt weggelassen, weil ich hoffe, dass er das mit dem Wolfsblut nicht mehr braucht. Mal sehen wie sich das Fell entwickelt. Bisher konnte ich keinen Unterschied feststellen.

Er hat sich schon immer hin und wieder gekratzt - also nicht übermäßig, sondern nur vereinzelt. Mal sehen, wie es da weitergeht. Bisher sehe ich keine Veränderungen.

Und Diego hat etwa 6 kg zu viel auf den Rippen. Er hat Winterspeck angesetzt - wie Frauchen. :D Mal sehen, ob das mit dem Wild Duck (in Verbindung mit viel Bewegung) besser wird.

Bisher kann ich also keine negativen Seiten feststellen. Aber wir füttern ja auch erst seit ein paar Tagen Wolfsblut.

Ich hatte nach erfolgreicher Umstellung vor, noch eins von den Wolfsblut-Fischsorten mit dem Wild Duck im Wechsel zu füttern. Fisch soll ja bekanntlich gut für den Hund sein - vor allem für das Fell und für die Haut. Das hätte Diego echt nötig. Diego hat immer stumpfes Fell und haart sehr stark. Und Diego scheint Fisch zu lieben. Ich finde es super, dass Wolfsblut so viel Auswahl hat und man dann auch mischen kann.

Wie handhabt ihr denn da die "Einführung der zweiten Sorte"? Bei einer Umstellung mischt man ja das Futter. Wenn ich jetzt morgens Wild Duck und Abends die Fischsorte füttern möchte, muss ich dann Abends die Portion mischen bis ich dann nach einer Weile nur noch die Fischsorte füttere? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

ich habe früher auch einmal wolfsblut gefüttert, aber dann kam es immer wieder zu lieferschwierigkeiten. das futter war lange zeit nicht zu bekommen. da ich einen diabetischen hund habe, muss für mich sichergestellt sein,dass ich das futter jederzeit kaufen kann.

dann kam wolfsblut wieder auf den markt, in geänderter rezeptur.

da ich bei einem diabetischen hund den kohlenhydratanteil im auge behalten muss, habe ich seinerzeit die angaben des herstellers (der anteil kohlenhydrate war damals ausgewiesen) überprüft/ nachgerechnet. und was musste ich feststellen? bei keiner sorte stimmte der vom hersteller angegebene anteil der kohlenhydrate im futter.

ich habe dann den hersteller auf die fehlerhaften angaben hingewiesen und ihm mitgeteilt, dass ich das für täuschung des kunden halte, wenn angaben unkorrekt sind.

was machte der hersteller? er gab mir recht, korrigierte die kohlenhydratangaben jedoch nicht, sondern entfernte diese angaben einfach bei der auflistung der zusammensetzung.

das ist für mich absolut unseriös!

einem hersteller, der in der zusammmensetzung falsche angaben macht, kann ich nicht trauen.

gerade wenn man einen kranken hund hat, muss man kritisch sein.

Wolfsblut kommt mir daher nicht mehr in den napf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mit den getreidefreien Sorten auch gute Erfahrungen gemacht, meine Beiden fressen es sehr gerne und vertragen es auch gut, allerdings muß ich sagen, dass mit der Rohaschewert eindeutig zu hoch ist, deshalb werde ich jetzt nach einem anderen Futter suchen.

Außerdem sind dort auch DL Methionine drin und das muß auch nicht unbedingt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Außerdem sind dort auch DL Methionine drin und das muß auch nicht unbedingt sein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65169&goto=1454792

Was macht das denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine kleine hat die 4 als Muster bestellten Sorten eigentlich alle links liegen gelassen. Sie hat geschnuppert und dann ist die gegangen irgendwann später hat sie eins gefressen, aber so soll es bei Futter natürlich nicht sein.

Sie fand Lupovet (alle Sorten) und Bestes Futter (für Toyrassen) wesentlich besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bootsmann bekommt jetzt seit gut zwei Monaten Wolfsblut und wir sind total happy damit.

Wir füttern abwechselnd Range Lamb und Alaska Salmon, am Anfang gabs auch noch einen kleinen Probiersack Green Valley, auch damit, keinerlei Probleme.

Man muss dazu sagen, dass dies das erste Futter ist, von dem Bootsmann KEINEN Durchfall bekommt und wir haben jede Menge probiert :Oo

Ich finde auch das Preis-Leistungs- Verhältnis okay, für hochwertiges Futter, zahle ich auch gerne 50,- pro 15kg!

Bei dem Lieferanten bei dem ich bestelle, bekommt man zusätzlich einen Rabatt, wenn man z.B. zwei große Säcke bestellt und die halten sich bei uns bestimmt 3 Monate!

Mein Fazit also: nach Markus Mühle, Bestes Futter, Happy Dog und Josera hat Wolfsblut überzeugt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nun habe ich alle 9 Seiten durchgeforstet.

Wilma ist leider auch Allergikerin, deshalb müssen wir unser Futter gut aussuchen.

Wir haben lange Zeit gebarft, nachdem Wilma das aber nur noch angewidert den Kopf weggedreht hat wenn sie ihr Futter bekommen hat haben wir nun auf Rinti Senible umgestellt.

Damit sind wir auch eigentlich gar nicht so unzufrieden, aber Wilma pupst damit unheimlich viel.

Ich habe mich nun lange mit dem Trockenfutter Wald geforstet und mich auf Grund des hohen Fleischanteils in einigen Sorten für Wolfsblut entschieden.

Wir haben jetzt einen 2kg Sack Pacific ... hier stehen und werden den demnächst mal testen.

Habt ihr gesehen, dass Wolfsblut nun auch eine neue Sorte rausbringt mit Pferdefleisch und Kartoffeln?

Finde ich sehr spannend - muss ich mir unbedingt näher anschauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen be

      in Hundefutter

    • Wolfsblut Wild Duck VS. Josera Ente + Kartoffel

      Hi zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand der sich mit den Trockenfutter Inhaltsstoffen besser auskennt und ich sagen welches der beiden "besser" ist. Dazu muss ich sagen, derzeit bekommt meine Hündin das WB Wild duck. Abends jeweils ein kleine Ration, morgens wird sie gebarft. Bei WB denke ich halt immer, das diese ganzen Kräuter usw eigentlich etwas zuviel sind. Würde mich über Meinungen freuen! Wolfsblut Wild Duck: Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch,

      in Hundefutter

    • Wolf of Wilderness (vs. Wolfsblut und Co)

      Hi, füttert jemand das Wolf of Wilderness Trockenfutter von Zooplus?   Wie findet ihr das Wolf of Wilderness im Vergleich zu Wolfsblut oder das Natural von Hundeland?   Ich hatte erst Wolfsblut gefüttert, doch wird es immer teurer und der Fleischanteil geringer.   Dann bin ich zu Natural umgestiegen. Geringerer Preis, aber kein höherer Fleischanteil.   Jetzt überlege ich zu Wolf of Wilderness zu wechseln. Es ist ebenfalls günstig, aber der Fleischanteil ist mit 61% hoch.   Vielleicht h

      in Hundefutter

    • Fleisch/Fischanteil bei Wolfsblut gesunken?

      Hi, kann es sein, dass der Fleisch/Fischanteil bei Wolfsblut gesunken ist? Früher haben die mal Werbung gemacht mit 70%, aber auf vielen Sorten steht jetzt Gemüse an erster Stelle. Macht Wolfsblut irgendwo im Netz Angaben zum Fleisch/Fischanteil? LG

      in Hundefutter

    • Wolfsblut Puppy

      Hallo wir haben zum ersten Mal Welpen. Und freuen uns sehr das alle 8 Gesund und Munter sind.Ich habe mich ein Jahr darauf vorbereitet und viel gelesen war auch bei Züchtern und Tierheimen um Erfahrungen zu sammeln. Das ist für uns einmalig. Danach werden wir unsere Hündin ca 1 Jahr Sterilisieren lassen. Jetzt zu meiner Frage ich würde gerne die Welpen natürlich erst ab 6 Woche langsam an Wolfsblut Puppys gewöhnen (was meine Hündin auch bekommt) aber jetzt hat mir ein Bekannter gesagt das sein

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.