Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
steffii

Geht Frau ohne Mann einkaufen...

Empfohlene Beiträge

...und schaut zum Kik rein, kommt sie mit Sicherheit, mit etwas unnötigem nach Hause :Oo

Kennt ihr das, wenn ihr etwas seht und obwohl alles in euch sagt "das brauchste nicht", lauft ihr 3mal daran vorbei und kauft es letztendlich?

Wenn nein, seit froh...

Er stand ganz hinten, sah durch die Menge durch und guckte mich an. Der Blick verfolgte mich durch das ganze Geschäft und 3 mal lief ich an ihm vorbei und konnte einfach nicht anders... ich musste ihn mitnehmen... er ist einfach zu niedlich...

post-11303-1406417242,39_thumb.jpg

post-11303-1406417242,44_thumb.jpg

post-11303-1406417242,48_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der ist aber wirklich niedlich! :D

Ja, ich kenne das auch! Und leider ist KIK wirklich prädestiniert für solche Käufe!

Man die haben auch immer so tolle Sachen, die man eigentlich gar nicht gebrauchen kann! :motz:

Allerdings finde ich Deine Katzen viel schöner! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allerdings finde ich Deine Katzen viel schöner! :D

Die sind ja auch echt ;):)

Bin schon gespannt was mein Freund zu sagt... :Oo:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn ich ;)

aber ich geh trotzdem weiterhin ohne Mann, denn lieber kauf ich was unnötiges, bevor ich mir das gemeckere drüber anhör ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb hat mein Mann auch so eine Abneigung, mich mit Bargeld, oder noch schlimmer, der Bankkarte aus dem Haus zu lassen :Oo

Der ist ja putzig. Quanta kosta?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gewöhne mir das gerade ab. Und zwar mit folgender Methode:

Ich stelle mir vor, wie viel ich in einer Stunde verdiene. Nehmen wir an, es sind 10 Euro und ich stehe vor dem Buch "Der Zombie Survival Guide", welches 8 Euro kostet. Nun wäge ich ab, ob es sich lohnt, 50 Minuten nur dafür zu arbeiten.

Klappt eigentlich ganz gut! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Quanta kosta?

9,99 EUR

gabs mehrere Rassen, sahen alle ganz putzig aus :)

@Frickateer : normalerweise bin ich eher knausrig und denk mir bei den meisten Sachen "brauch ich nicht" und nehm es dann auch nicht, aber hin und wieder (so alle 3, 4 Monate) überkommt mich die Schwäche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*Öhm* ja, kenne ich :D

Ich kann da schlecht dran vorbeigehen...auf dem Foto eine kleine Auswahl an Fenjas Kuschlern...das Bett meiner Tochter ist voll so das ich, wenn ich nachts nach ihr gucke, immer suchen muss :Oo

Schon peinlich wenn die 4 jährige Tochter im Laden sagt: Mama ..nicht noch eines.... :D

post-23611-1406417242,51_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Steffii...gib mir mal ein bisschen von der Knauserigkeit ab ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

"Mama nicht noch eins"?

:klatsch:

Sehr cool, deine Tochter :D

Ich hab mal einen hohen Batzen Geld ausgegeben für einen Drachen. Aus Wachs. Also genauer gesagt war/ist es eine Kerze.

Aber der sah SO genial toll aus, und dann noch in grün... Was sind schon 25 Euro , richtig???

Ich hab den Drachen immer noch (der Docht wurde auch gleich abgeschnitten, damit mir keiner das Ding verbrennt!) und ich mag ihn immer noch. Aber 50 DM für geformtes Wachs... das ist bisher meine größte Kaufsünde :)

Und steffi:

Ich dachte erst, du hättest die schöne Katze bei Kik bekommen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Infekt geht nicht weg

      Guten Tag, vor 4,5 Wochen bekam unser damals 18 Wochen alter Jack Russel seine Nasenimpfung gegen Zwingerhusten. Donnerstags darauf fing er nachts an zu schnarchen und zu husten. Einmal kam durchsichtiger Schleim mit raus. Freitags gingen wir zum Tierarzt. Dieser meinte es könnte sein, dass sich der Kleine einen Virus eingefangen hat und gab ihm 2 Vitamin und Aufbauspritzen.  Übers Wochenende wurde es nicht wirklich besser. Er hustete vorallem nachts und man hörte auch den Schleim. Sonst ist er topfit, kein Fieber, frisst und spielt normal. Hatte eine minimal laufende Nase (klarer Ausfluss) Montags wieder zum Arzt. Er meinte es wäre wohl hartnäckiger (Lunge ist aber vollkommen frei) und gab eine 3 Tages Antibiotikaspritze und Hustensaft (Pulmo Alfa). Mittwochs war es etwas besser, er gab dann nochmal eine 3 Tagesspritze Antibiotika. Dadurch ging der Husten nun komplett weg, allerdings hört man beim schlafen, dass er  verschleimt ist. Er versuchte auch immer wieder den Schleim hochzuziehen. Dies meist nachts oder ab und zu nachdem er viel geschnüffelt hat. Unser Tierarzt gab nun 5 Tage Antibiotika in Tablettenform. Leider gibt es auch dadurch nur eine geringe Besserung. Jede Nacht hört man das er verschleimt ist. Außerdem hat er seit 2 Wochen täglich mehrere Anfälle von Rückwärtsniesen (bis zu 8 mal pro Tag, wenn er sich freut oder bei Temperaturwechsel). Dadurch das er sonst topfit ist, meinte unser Tierarzt, es wäre halt ein hartnäckiger Infekt. Der könnte schon mal länger dauern (...es sind jetzt fast 5 Wochen). Ich mache mir große Sorgen, ob das wirklich sein kann, dass es so lange dauert, immerhin ist er erst 5 Monate alt. Viele Grüße und vielen Dank!

      in Hundekrankheiten

    • Und es geht doch? "Precycling"! - Upcycling!

      Hallo ihr Lieben, ich ärgere mich beim Einkauf schon seit Ewigkeiten, wieviel Verpackungsmüll mit dem eigentlichen Verkauf mit verkauft wird. Vor allem diese doppelt und dreifach Verpackung nervt mich total. Hier jetzt mal eine Möglichkeit, wie man auch anders damit umgehen könnte/kann: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&ved=0CFsQFjAG&url=http%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fwirtschaft%2Fneuer-supermarkt-in-berlin-start-up-kaempft-gegen-verpackungswahn-1.1941824&ei=-URyU-T-Lqb14QSViYHABA&usg=AFQjCNF9cm9-ONLY7DwrCT3k6arvwdnwXA&bvm=bv.66699033,d.bGE&cad=rja Wie geht es euch beim Einkauf und wie versucht ihr dem entsprechenden Müll aus dem Weg zu gehen?

      in Plauderecke

    • Schwellung nach Zahnentfernung geht nicht weg!

      Hallo liebes Hundeforum!    Unser ganzer Haushalt ist in Aufruhr.  Aber erstmal ein paar Fakten:  Unser ältester Hund (Gina, ein Magyar Vizsla) wird am 5. Januar stolze 13 Jahre alt und war bis vor zwei Wochen immer noch extrem fit!  Sie wird häufig für einen jungen Hund gehalten, da sie in ihrem doch hohen Alter ein totaler Clown geblieben ist 😀 Nun jedoch unser Problem: Vor etwa drei Wochen haben wir eine kleine Beule unter ihrem rechten Augen bemerkt.  Wir haben Gina dann gepackt und sind direkt zum Tierarzt. Hierzu eine kleine Randbemerkung: Unser TA ist wirklich der Beste (Wir können ihn jederzeit via Privatnummer nerven, wenn etwas ist und er ist bei Notfällen direkt zur Stelle). Nun, dieser hat sich Gina dann genau angeguckt und dann die Diagnose geäußert, dass der obere Backenzahn (P4) abgebrochen sei und sich dementsprechend eine Wurzel entzündet hätte. Er hat uns dann zu einer Entfernung des Zahns geraten, da die Infektion sonst auch auf Organe  ausstrahlen könnte und es sich bei einem solchen Zahn auch um einen Wiederholungstäter handelt.  Er hat uns für die Tage bis zur OP ein Antibiotikum mitgegeben (Clindamycin bzw. Cleorobe), damit die Schwellung zurückgeht und sich das Ganze nicht weiter entzündet.  Jedoch hat dies überhaupt nicht angeschlagen! Die Backe wurde immer dicker, weshalb er unsere Gina dann an Heiligabend notgedrungen noch operiert hat.  Die Narkose hat sie 1A weggesteckt und war am nächsten Tag wieder wie immer, zum Glück.  (Sie hat auch jetzt noch Appetit wie immer und die Verdauung ist ganz normal) Wir haben dann weiterhin das oben genannte Antibiotikum mitbekommen und sollten dies weiter verabreichen.  Jedoch geht die Schwellung immer noch nicht zurück, sondern ist mittlerweile „flächiger“ geworden und immer größer (Sie kann das Auge teilweise nicht ganz öffnen).  Unser TA hat uns gestern ein zweites, zusätzliches AB gegeben (Suanatem forte) und wird Gina, wenn es sich bis Montag nicht bessert, am Montagmorgen um 8 Uhr operieren und den Abzess entfernen.    Nun meine Frage: Hat jemand von euch schonmal so eine Erfahrung machen müssen?  Wir sind wirklich extrem besorgt und der gestrige Tag bestand nur aus Tränen, weil uns unser Omilein doch die Welt bedeutet!  Die Angst davor, dass sie das ganze hier vielleicht nicht überlebt, frisst mich fast auf.  Dieser Hund hat  so etwas nicht verdient und ich will nicht, dass sie so leidet!    Kann uns jemand helfen oder einen Ratschlag geben??    Vielen Dank!

      in Gesundheit

    • Freundin geht mit ihrem Labrador selten & kurz raus

      Hallo ihr Lieben :) Ich bin seit gestern bei einer guten Freundin zu Besuch, die ich das letzte Mal vor ungefähr einem Jahr gesehen habe. Schon beim letzten Besuch ist mir aufgefallen, dass sie mit ihrem mittlerweile 8 Jahre alten Labbi Sam wirklich sehr kurze Runden geht. Sie geht die Straße vor ihrem Haus ein Stück hoch und dreht dann wieder um. Das Ganze dauert höchstens 5 Minuten, höchstens 10. Aber nie mehr. Damals war ich nur eine Nacht da und dachte mir nicht viel dabei, weil ich dachte, dass sie es nur macht, weil wir so viel zu tun hatten.   Jetzt bin ich wieder zu Besuch bei ihr mit meinem Hund (Dackel Mischling) und 2 Freundinnen und merke jetzt im Vergleich zu den Runden die ich mit meinem Benni mache, dass da definitiv was nicht stimmt und es sicher auch nicht daran liegt, dass wir da sind da wir ja schließlich mehrere Tage zu Besuch sind.   Gestern beispielsweise war sie insgesamt nur 3x draußen, immer nur vor dem Haus für 5 Minuten. Viel Beschäftigung IM Haus kriegt er auch nicht, bis auf Streicheleinheiten und man merkt Sam wirklich sehr an, dass er nicht richtig ausgelastet ist. Sobald einer aufsteht, springt er auch hoch, während mein Benni ganz gechillt liegen bleibt. (Meine erste Runde mit Benni ist ca 45min bis 1h und dann die andern 2 eine halbe stunde, mit apportieren).   Ich schätze mal, dass Sam es von klein auf nicht anders kennt nur so wenig raus zu kommen aber trotzdem frage ich mich jetzt, ob das nicht ungesund ist? Und ich würde gern meine Freundin darauf ansprechen, weiß aber nicht wie, da ich nicht wie ein Klugscheißer da stehen möchte, aber wenn man sich mit der Rasse Labrador ein wenig auseinander setzt weiß man doch, dass es da mit kurz vors Haus gehen nicht getan ist, oder? Vielleicht habt ihr Tipps.   Danke schon mal. :)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Initiative Lebenstiere e.V. geht neue Wege - wir starten ein Weideprojekt mit Heckrindern/Auerochsen

      Ich habe hier in der letzten Zeit nicht viel geschrieben. Das lag einerseits daran, dass ich mehr Zeit für mich brauchte und auch daran, dass vor etwas mehr als einem Monat ein Freund, den ich durch die Rinderrettung kennenlernen durfte, sehr plötzlich und auch tragisch verstorben ist. Nun aber möchte ich euch berichten, was sich in den letzten Wochen bei uns getan hat, denn nach der "Schockstarre" und den Herrausforderungen, die an uns durch den Tod gestellt wurden, müssen wir nun aktiv werden. Immerhin haben wir nun noch mehr Verantwortung. Ich stelle hier den Post ein, den wir gestern so auf Facebook veröffentlicht haben:   Nun ist es über einen Monat her, dass unser Klauenpfleger und Freund Yakwilli nicht mehr da ist. Noch vor seinem Tod hat er uns die Verantwortung für seine geliebten Heckrinder/Auerochsen anvertraut. Damit kam nun viel auf uns zu. Neben der emotionalen Komponente – er fehlt noch immer sehr – mussten wir viel organisieren. Wo sollten wir 13 Heckrinder so schnell unterbringen? Woher sollten wir nach dem trockenen Sommer weiteres Heu her bekommen? Wie sollen wir die Versorgungskosten für die Tiere stemmen? Wir haben viel gegrübelt, uns beraten und nicht nur eine Träne verdrückt, doch wir sind einer Lösung so nah, dass wir Euch nun mehr darüber berichten möchten. Wir haben ein 11 Hektar großes Gelände mit Wald und Bach hier in der Nähe gefunden, wo die gesamte Herde den Winter verbringen kann. Außerdem haben wir Kontakte zum Biosphärenreservat Rhön knüpfen können. Wir bekommen dort ab dem Frühjahr ein großes Naturschutzgebiet zur Beweidung für die Auerochsen. Dort können sie einen Beitrag zur Landschaftspflege im Rahmen des Naturschutzes und zugunsten der Artenvielfalt leisten. Damit gehen wir neue Wege. Bisher kennen wir kein einziges, vergleichbares Naturschutzprojekt in Deutschland mit geretteten Rindern, die weder geschlachtet noch zur Zucht eingesetzt werden.
      Auch die Überlegung, woher wir Heu bekommen könnten, hat uns lange beschäftigt. Wir telefonierten sogar mit Landwirten in Osteuropa. Über Umwege haben wir dann sogar in nur rund 50 km Entfernung noch gutes Heu gefunden. Der Transport zu uns stellte uns dann vor die nächste Herausforderung. Über unseren Tierarzt haben wir dann jemanden gefunden, der uns das Heu holen konnte. Ganze 3000€ mussten wir für Heu und Transport bezahlen. Wir hatten einfach keine andere Wahl, denn uns fehlte die Vorbereitungszeit. Dazu kommen weitere Versorgungskosten für die Unterbringung der Tiere. Auch vor dem Umzug zu uns, sind bereits Kosten entstanden, bei denen uns zum Glück unsere Freunde der Stiftung Hof Butenland sehr geholfen haben. Wir haben die ganze Herde sehr ins Herz geschlossen. Trotzdem wissen wir noch nicht, ob wir als kleiner Verein alle Heckrinder auf Dauer versorgen können. Die Finanzierung von so vielen weiteren Tieren ist eine echte Herausforderung, zumal auch einigen unserer anderen Lebenskühen noch Paten fehlen. Aber Yakwilli zuliebe, wollen wir es irgendwie schaffen. Yakwilli hat so viel für unsere Lebenstiere getan. Wir können und wollen ihn und seine Tiere nicht im Stich lassen.    

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.