Jump to content
Hundeforum Der Hund
Camelott

Was braucht eine Hündin, die gerade geworfen hat an speziellem Futter?

Empfohlene Beiträge

In dem Park wo ich immer mit Cooper laufe gibt es eine ganz nette Hündin, sie kommt auch immer angelaufen und will mit Cooper spielen.

Nun war ich aber eine Weile nicht dort und als sie vor ein paar Tagen angelaufen kam, sah ich das sie ganz mager und hängende Zitzen hat. Also hat sie Welpen war mein erster Gedanke und ich folgte ihr. Sie verschwand dann hinter einem großen Felsen. Aber es war mucksmäuschen still. Ich ging dann mit Cooper weg und versteckte mich ganz in der Nähe. Und siehe da, plötzlich erklang quitschen, einwandfrei von Welpen.

Da die Hündin sehr mager ist hatte ich mir überlegt ihr immer Futter mitzubringen wenn ich in den Park gehe. Einmal hatte ich rohes Fleisch, dann mal einen lecker Knochen und Heute nahm ich ToFu mit. Am Felsen rief und pfiff ich, aber sie war nicht da und die Welpen hörte ich auch nicht. Ich dachte mir das sie die Welpen weggebracht hätte da dort auch immer viel Volk an den Wochenenden unterwegs ist. Also ging ich weiter und sah sie plötzlich über ein Feld auf mich zurennen. Sie freute sich total mich zu sehen und viel regelrecht über das Futter her das ich ihr gab. Erst hatte ich ja den Plan all das was Cooper über läßt ihr zu geben. Natürlich mehr wenns zu wenig ist.

Aber sollen Muttertiere nicht eine spezielles Futter bekommen? Was braucht sie nun besonderes? Normalerweise frißt sie ja nur Abfälle von daher war ich ein wenig überrascht das sie das ToFu fraß, aber sie hatte doch Kohldampf.

Kann ich ihr rohes Fleisch, bew. Fleischknochen geben? AUf dem Markt bekomme ich auch Pansen und Herz, kann sie das haben? Oder besser ein gutes ToFu?

Und was kann ich später den Welpen geben?

Über Tips wäre ich dankbar, ich möchte da nichts falsch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich gehört habe soll Welpenfutter sein. Das stand auch zumindest auf der Packung von Marlows Futter drauf, für säugende Hündinnen.

Kann mich auch irren, aber auch meine Nachbarin hat ihrer Hündin so ein Futter gegeben und auch die Frau wo ich mein malönchen herhabe, hat ihr das Welpenfutter gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sie es gewöhnt ist würde ich ihr einfach irgendetwas geben, egal was. Das was sie sonst auch immer frisst. Vielleicht nur mehr fett (fettiges Fleisch z.b.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ach herrje...

Unter den Umständen glaube ich, daß die Hündin jedes Futter gut gebrauchen kann!

Sicherlich benötigt sie nun mehr Kalzium und Eiweiß und Fett um gute Milch zu bieten.

Da Du aber in Thailand wohl eher kein gezieltes Trockenfutter bekommen wirst, schubse ich mal, damit die Barfer das hier lesen!

Ich drück euch die Daumen, daß ihr die Mutter sowie die Welpen durchbringt!

Hast Du sie schon gesehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu

Hat die Huendin denn kein Zuhause?

Hoffe auch, dass ihr Huendin und Welpen durchbringt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi rachel,

die Themenstellerin lebt in Thailand...

Ich befürchte, daß es dort mehr herrenlose Hunde gibt als Sand am Meer... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also als Barferin ;) würde ich ihr vermehrt Knorpel, Fett, fetthaltige Milchprodukte und weiche Knochen (z.b. Hälse, Hühnerflügel...) füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mal gelesen, dass für die Milchzuckerbildung pflanzliche Kohlenhydrate gebraucht werden, also bißchen Reis, Kartoffeln o.ä. mit füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, macht auch dick, stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hochwertiges Eiweiß wäre aber auch gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.