Jump to content
your dog ...  Der Hund
Arrgyle

Alternative Mittel bei hohem Blutdruck

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :winken:

Da einem hier ja bei allen Problemen adäquat geholfen wird, wende ich mich mal an euch !!

Meine Frau hat einen abnormal hohen Blutdruck und jetzt sind wir auf der Suche nach einem alternativen "Haus"Mittelchen, mit dem man (oder besser frau) den Blutdruck in einigermaßen normale Dimensionen kriegt.

Theoretisch kriegt sie natürlich von unserer Hausärztin Tabletten dagegen verschrieben, aber die haben sooooooo lustige Nebenwirkungen :motz::motz: (unter anderem Haarausfall, trockene Haut etc etc), daß sie mal was anderes, ggf gesünderes, ausprobieren möchte.

Und hier kommt IHR jetzt ins Spiel : Falls ihr irgendwelche guten Vorschläge habt, bitte immer her damit !!!!

Vielen Dank sagt Arrgyle (und auch seine Frau)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selber habe ich da leider keine Erfahrungen.. ich habe eher nen zu niedrigen

ABER

kuck mal HIER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will ja nicht unken, aber bei einem abnormal hohen Blutdruck mit "Hausmittelchen" drangehen zu wollen, halte ich doch für bedenklich.

Da würde ich mir übers Forum keine Mittelchen empfehlen lassen, weil so was in ärztliche bzw. vielleicht noch homöopathische Hände gehört. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da würde ich mir übers Forum keine Mittelchen empfehlen lassen, weil so was in ärztliche bzw. vielleicht noch homöopathische Hände gehört. ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65269&goto=1370053

Da hast du leider noch nicht mal soooo unrecht *grummel*

Aber ich laß mich mal überraschen, was so kommt!!

Trotzdem vielen Dank für deinen Einwand.

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin !

Es gibt auch gut verträgliche Blutdruckmittel.

Ich selber muß eins nehmen, habe es mit Sport und abnehmen probiert, ist aber voll in die Hose gegangen.

Bitte keine Selbstversuche sonst schlidders Du auf einen Insult zu!!

Welches Mittelchen nimmst Deine Frau denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Mutter nimmt schon sehr lange Blutdrucksenker. Ihr half es den Hausarzt zu wechseln, dort wurde sie dann auf Mittel eingestellt die sie gut verträgt.

Nicht auf gute Medikation verzichten!

Unterstützend wirken kann Knoblauchsaft...schmeckt allerdings wiederlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem bei den Medikamenten ist leider, dass die Krankenkassen mit der Pharmazie ein Abkommen haben.

Das bedeutet z.b. das die AOK nur bestimmte Medikamente an ihre Patienten abgibt!

Und ob die Medikamente einem bekommen ist Glücksache!

Wer andere(bessere) möchte muß draufzahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sieht es mit anderen Risikofaktoren wie Rauchen, Pille, Übergewicht aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.