Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kiara-aus-Chile

Wandern in den Alpen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo liebe Foris,

wir möchten im nächsten Jahr mit Kiara (knapp unter 60 cm hoch) in den Alpen bzw. nahe der Alpen wandern gehen.

Daher drei Anliegen:

1. Wer kennt dort hundegeeignete Wanderrouten? Kiara kraxelt zwar gerne und im Notfall kann ich sie tragen, aber allzu viele Leitern etc. sollten auf den Routen nicht sein. ;)

2. Wer hat solch eine Tour schon gemacht und kann Hütten, Pensionen oder Campingplätze empfehlen?

3. Andere Empfehlungen in der Region? (Hundeschulen, die man gesehen haben muss, Badeseen, tolle Restaurants...)

Ich freu mich auf Antworten. Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie fit bist du? Hast du Erfahrung im Gebirge? Wie viele Hm, wieviele Stunden möchtest du laufen? Eine Rundtour oder lieber jeden Tag in ein neues Gebiet? Wieviel Menschenkontakt? Touren mit/ohne Hütte? Eventuell Seilbahn? Wann nächstes Jahr (Winter, Frühling, Sommer, Herbst)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wie fit bist du? Hast du Erfahrung im Gebirge? Wie viele Hm, wieviele Stunden möchtest du laufen? Eine Rundtour oder lieber jeden Tag in ein neues Gebiet? Wieviel Menschenkontakt? Touren mit/ohne Hütte? Eventuell Seilbahn? Wann nächstes Jahr (Winter, Frühling, Sommer, Herbst)?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65315&goto=1371595

Wir sind relativ fit, mein Hund auch. 9 Stunden Gewaltmärsche brauchen wir nicht täglich, bergerfahren sind wir aber beide schon ein wenig. Ein optimaler Tag sähe so aus: Wir starten gegen 8 Uhr, laufen 3-4 Stunden, machen während der Mittagshitze eine schöne Rast, laufen weiter und kehren dann am Nachmittag oder frühen Abend irgendwo ein.

Zu den Höhenmetern: Wir sind nicht darauf aus, so hoch hinaus wie möglich zu kommen, aber wenn eine schöne Strecke das erfordert - gerne. ;)

Ob Rundtour, Sterntour, Hüttentour etc. hängt davon ab, was ich hier zu an Erfahrungen zu lesen bekommen. Hauptsache ist immer: Hundi ist willkommen. Zum Menschenkontakt: Es darf gerne ein bisschen weniger sein, aber das Kriterium ist mir egal, solange die Strecke und die Natur schön sind.

Seilbahn: Kein Problem, solange der Hund mitfahren kann.

Zeitraum: Juli/August. Daher darf es auch gerne höher liegen, damit es nicht allzu heiß ist.

Zur Unterkunft: Wir sind anspruchslos und freuen uns über ein sauberes Bett und hin und wieder eine Duschmöglichkeit. Wie gesagt steht Zelten auch zur Wahl, wenn wir passende und hundefreundliche Campingplätze finden.

Danke für die Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wegen Hütten/Übernachten hab ich mich ehrlich gesagt noch nicht wirklich schlau gemacht. Das wird erst nächstes Jahr ein Thema. Gibt aber einige Hütten wo man Hunde mitnehmen kann ist dann aber nur die Frage wo man übernachtet und viele nehmen nur einen Hund auf. Also wenn müsstest du euch sowieso ankündigen..

Höher bedeutet nicht unbedingt, dass es kühler ist, man hat eine viel höhere Strahlung und die Sonne brennt idR noch gnadenloser. Wenn man dann so hoch ist, dass man Schnee hat, ist es sicherlich kühler, aber die Gefahr einen Sonnenbrand zu bekommen steigt extrem an.

Die schönsten Touren haben leider einige Hm und vor allem, wenn man die Touripfade verlassen möchte. Ich mag den Rummel am Berg weniger, meide Berge wo man bequem per Seilbahn hoch fahren kann..

Egal, paar Ideen..

Wildbarren - viel Wald, schöner Blick ins Inntal

Hoher Kranzberg - keine allzu lange Tour, ja nach Tag viele Touris, drei (?) Seen

Ebner Joch - bis zur Hütte nur im Wald, bis Gipfel in der Sonne, viel Wasser mitnehmen. Toller Blick

Wolfsschlucht/Schildenstein - in der Wolfsschlucht einige Kletterpassagen mit Seil. Man sollte alpine Erfahrung haben, vor allem mit Hund, weil man ihm doch ab und zu helfen muss. Ist aber zu schaffen, bei uns lag Schnee und wir sind beide gut hochgekommen

Rampoldplatte/Hochsalwand - toller Blick, aber auch weite Strecken ohne Wald, also an Wasser denken!

Simetsberg - Halbe Strecke im Wald, toller Rundumblick

Rotwand - Klassiker, am schönsten Rückweg durch Pfanngraben

also die Berge sind auf jeden Fall Hundetauglich. Alle dieses Jahr erprobt. Die extremen hab ich mal weggelassen, sind eher Herbsttouren, weil es kaum Bäume gibt. Hab zwei Threads (Herbst in den Alpen/Winter in den Alpen und Voralpen), guck doch da einfach mal rein, da findest du viele Bilder der Touren. Vielleicht spricht dich ja was an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kann engelberg nur weiterempfehlen: www.engelberg.ch

Super geniale schöne Routen, beliebig weit wandern, super nette Leute, Hunde willkommen....sag Bescheid wenn du mehr Infos benötigst...

Hier mal einen kleinen Einblick:

5sovrmbaho3x.jpg

5q45tehltgt.jpg

utpfud75d2s.jpg

6x7upw3y1no2.jpg

rm6oxgt4bvzi.jpg

gam3irxl2a56.jpg

7y4g221lp8r.jpg

c4kbkck3y5tv.jpg

kj8m56j71fg.jpg

dc2mz7jdu6cq.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

herrliche Bilder .....

schöne Hunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die tollen Fotos und die hilfreichen Antworten. Habt ihr denn konkrete Erfahrungen mit den Hütten gemacht? Bzw. könnt ihr mir Hütten nennen, wo ihr mit euren Hunden vielleicht selbst schon wart? Im Internet habe ich schon Einiges gefunden, aber eigenen Erfahrung sind natürlich immer schön zu hören. So langsam wollen wir uns an die Routenplanung machen.

By the way: Hat jemand Erfahrungen mit einem Frischfleischlieferanten (Pferd) in der Schweiz? Da Kiara keinerlei Trockenfutter verträgt und ich keine 5-10 Kilo Fleisch auf einmal schleppen kann, würde ich entweder gerne von hier aus etwas vorausschicken oder vor Ort bestellen/kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

in der Schweiz hast Du ein hervorragend ausgeschildertes Wegesystem. Eine gute Wanderkarte reicht i.d.R. aus, jedoch kann ich nur empfehlen auch bei schönstem Wetter einen Fleece und Regenklamotten einzupacken, das Wetter kann innerhalb kürzester Zeit umschlagen und ist nicht zu unterschätzen.

Wanderwege Schweiz

generell ist die Schweiz hundefreundlich, habe das Gefühl man ist mit Hund gern gesehen.

Fast auf jedem Wanderweg, v.a. oberhalb der Baumgrenze wirst zu immer mal wieder kleine Tümpelchen, Bäche und Bergseen finden. Steht Dein Hund auch gut im Gehorsam ist es auch keine Schwierigkeit den Hund frei laufen zu lassen. Vorsicht ist bei Almen gegeben die Kühe haben keine Berührungsängste ;-) und können ganz schön aufdringlich sein, v.a. wenn noch Kälber dabei sind. Auch auf Gämsen bzw. Steinböcke und v.a. Murmeltiere wirst Du vermutlich treffen.

Habe selbst schon schöne Tagestouren mit Hund unternommen unterschiedlicher Höhe und Länge.

Bzgl. Übernachtungen in den Hütten ist es unbedingt notwendig sich vorher darüber zu informieren ob Hunde erlaubt sind - je nach Sektion des SAC (schweizerischer Alpenclub) können hier Unterschiede auftreten. Generell dürfen Hunde nicht mit in die Schlafsäale oder Zimmer sondern werden meist in einem Abstellschuppen oder dem Skiraum untergebracht. Jedoch kann man ab und zu mit dem Hüttenwirt reden und wenn der Hund absolut nicht allein übernachten kann gibt es evtl. eine ausrangierte Matraze um mit dem Hund im Skiraum zu übernachten bzw. wenn niemand anderes etwas dagegen hat darf der Hund auch mal mit rein in die Hütte.

Vorteilhaft ist es in der Hochsaison Mitglied im SAC bzw. z.T. auch im deutschen Alpenverein zu sein und auf jeden Fall vor der Tour zu reservieren.

Schweizer Alpenclub

bzgl. der Einreise in die Schweiz solltest Du dich nochmals genau kundig machen! Fleischeinfuhr ist begrenzt egal ob es sich hier um Fleisch für menschlichen Verzehr handelt oder um Tierfutter. Jedoch gibt es in der Schweiz häufiger als in Deutschland Metzgereien mit Pferdefleisch, erkundige Dich vor Reiseantritt bei der Metzgerei in Deinem Zielort nach Bezugsmöglichkeiten. I.d.R. funktioniert dies sehr gut, kalkulier aber die schweizer Preise im Reisebuget ein!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Schnüffelnase,

super, danke für diese ausführlichen Infos, insbesondere die zum Fleisch! Mir war das Forum mit der Hackerei zwischenzeitlich ein wenig suspekt, daher melde ich mich erst jetzt wieder.

Um Ostern herum beginnen wir mit der Planung. Ich halte euch auf dem Laufenden und berichte!

Viele Grüße

Evelyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Etwas weiter weg von dir, aber ich schlag es trotzdem mal vor, weil es meine absolute Lieblingstour ist: der Aletschwald.

Dort gibt's unzählige Wege, z.B. diese hier. Wir parken immer in Betten Talstation und fahren mit der Seilbahn hoch zur Bettmeralp. Dort kann man dann ganz wunderbar laufen. Man sollte die Tour auf jeden Fall so planen, dass man den grossen Aletschgletscher sieht, der ist wirklich sehr beeindruckend.

Wie's mit Übernachten ist, weiss ich allerdings nicht. Aber in der Schweiz gibt es eigentlich immer irgendwelche Hütten, in denen man unterkommen kann. Die findet man z.B. hier.

Viel Spass beim Wandern, und bring uns Fotos mit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.