Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Banovic27

Pflegestelle werden?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken einen Hund zur Pflege aufzunehmen. Nur leider bin ich mir nicht ganz sicher an wen ich mich da wenden könnte. Ans Tierheim? Vielleicht könntet Ihr mir ein paar Tipps geben.

Vielen Dank! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Im Endeffekt kannst du dich an jede Tierschutzorga wenden. Bei Tierheimen bin ich mir nicht sicher, ob die Pflegestellen suchen, aber Tierschutzorgas immer. Hab gesehen, du wohnst in München, da wär z.B. "Tierhilfe-verbindet" die suchen, wie jede andere Orga immer händeringend nach Pflegestellen, ich arbeite dort auch ehrenamtlich mit, kann den Verein also nur empfehlen. Wenn es dich interessiert, die Adresse ist www.tierhilfe-verbindet.de da kannst du dich einfach melden, vielleicht auch schon mal einen Hund aussuchen, dem du ein Pflegedaheim bieten möchtest. Aber wie gesagt, jede andere Orga ist natürlich auch immer froh um Pflegestellen. Vielleicht magst du ja auch mal bei www.Zergportal.de schauen, da ist eine Rubrik nur mit Pflegehunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super! Vielen Dank, werde ich mir auf jeden Fall anschauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe zwei Jahre für eine Orga Pflegehunde aufgenommen und nun suche ich selbst bei diversen Tierschutzorgas oder im Zergportal nach Hunden, die mir zusagen und denen ich gerne ein Zuhause auf Zeit bieten möchte. Danach checke ich die Orga, ob sie meinen Vorstellungen entspricht und ob meine Vorstellungen berücksichtigt werden. So möchte ich immer ein Mitspracherecht bei der Vermittlung haben und das nicht alleine der Orga überlassen.

Wichtig ist auch, wo Du lebst. Ist es eine laute Umgebung und hast Du keine Chance, mit dem Hund in ruhige Gegenden zu fahren, solltest Du keine ängstlichen oder gar panischen Hund aufnehmen. Dann ist die Frage, ob bei Dir Kinder oder andere Tiere leben. Hast Du einen sicher eingezäunten Garten, wo der Hund sich ggf. anfangs lösen könnte? Wie ist es mit den Tierarztkosten? Kannst Du die bei Bedarf vorstrecken? Denn nicht immer rechnet der Tierarzt direkt mit der Tierschutzorga ab.

Normalerweise zahlt die Pflegestelle Futter und Hundesteuer, wobei die Hundesteuer von Gemeinde zu Gemeinde verschieden ist. Manche müssen sie für Pflegehunde nicht zahlen, manche nach einer bestimmten Zeit.

Haftflichtversichert sind die Hunde zumeist über die Tierschutzorga und auch die Tierarztkosten werden im Normalfall von der Tierschutzorga gezahlt.

Bei Hunden aus dem Ausland ist darauf zu achten, dass sie auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet sind: http://www.inselhunde.de/krankheiten.htm

Es gibt Gebiete, wo Filaria sehr oft vorkommt, andere Gebiete, wo Filaria so gut wie gar nicht vorkommt. Ebenso ist es mit den anderen Erkrankungen.

Wichtig ist auch, bei einem ängstlichen Hund ein Sicherheitsgeschirr anzuschaffen oder den Hund zumindest mit Geschirr und Zugstopphalsband zu sichern. Das wird leider oftmals auf die leichte Schulter genommen. Vermisste Hunde zeugen davon.

Nicht zu verachten ist auch, dass einem die Pflegehunde oft sehr ans Herz wachsen und beim Abschied sehr viele Tränen fließen. Dennoch: Pflegestelle zu sein ist wunderbar!

Liebe Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.aspafriends.de/front_content.php?idcat=30

Einfach mal reinlesen.

Wir haten 20 Monate einen Pflegehund von dort.Im September wurde er super vermittelt.

Wir haben nur gute Erfahrungen gemacht.Es ist aber schwer,wieder Abschied zu nehmen.Das solltest Du vor allem bedenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr interessant, ich habe mich an sich schon vor Ewigkeiten über alles informiert, aber bis ich nicht eine Zusage an der Uni in der Nähe habe (und damit zuhaue wohnen bleiben könnte) kann ich noch nicht garantieren, dass ich in einer ruhigen Umgebung mit notfalls 24h Betreuung bleiben kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hast du sehr gut zusammengefasst, Doris! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.