Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Delin

Luna und wir haben den Kampf leider verloren!!

Empfohlene Beiträge

Oh Mann, ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll... Ich bin total fertig und kann das alles gar nicht so wirklich realisieren.... Dieses Jahr ist definitiv nicht unseres und ich zähle die Tage, wann es endlich rum ist und hoffe, dass uns weitere Schicksalsschläge erspart bleiben...

2008 starb unsere Hündin Nala, kurz vor ihrem 8. Geburtstag an der Autimmunkrankheit Myastenia Gravis, dieses Jahr im Mai mussten wir unsere geliebte Stute Nayeli nach einer Kolik OP zwei Tage vor ihrem 5. Geburtsat gehen lassen und jetzt, gerade mal 7 Monate später verlieren wir unsere über alles geliebte Hündin Luna... Das ist eifnach nicht fair! Was machen wir nur falsch, dass unsere Tiere so früh gehen müssen?

Luna war gerade mal 2 Jahre alt! Im Juli dieses Jahr wurde Borreliose diagnostiziert, mit ihrem ersten schweren Schub, sie erholte sich zunächst serh schnell und wir waren guter Dinge... 4 Wochen nach Absetzen des AB ging es wiede los, der zweite Schub, noch stärker! Wieder AB und es wurde besser, jetzt wurde das erste Mal von einer Autoimmunbedingten Polyarthritis gesprchen, als es nach der Absetzen des aB erneut schlecher wurde, fing man an dieses mit Cortison zu behandeln, wieder ging es bergauf, neue Hoffnung... Dann war ich ja regelmäßig zur Blutkontrolle in der Praxis, erst wurden die Werte besser, dann entwickelte Luna eine schleichenden Anämie, es wurde angenommenl, dass sie das Cortison nicht gut verträgt, Medikamentenwechsel und Cortison langsam reduzieren, jetzt fing ich an zu spüren, dass meinem Hund noch was fehlt, mein Bauch sagte mir immer noch, dass sie das Cortison kaputt macht, aber auch mit reduziertem Cortison ging es ihr zusehends schlechter, mein Hund alterete in den letzten Woche ihres Lebens um Jahre, sie war so traurig und wirkte wirklich wie ein ganz alter Hund, keine Muskeln mehr, der Kopf nur noch knochig, aber sie frass gut, bis zuletzt...

Seit Sonntag ging es ihr deutlich schlechter, wieder zum TA, Blutwerte nochmal schlechter, jetzt wurde schon von Bluttransfusion gesprochen und sie so einen geblähten Bauch, abgefühlt, nichts tastbar und auch aufs Cortison geschoben.... Ihr ging es dann wieder etwas besser und Donnerstag früh atmete sie plötzlich ganz schwer und wie wurde sowieso von Tag zu TAg schwächer... Ihr Bauch war wieder so gebläht... Wieder zum Ta, heulend in die Praxis gestürzt und gesagt, dass es LUna schlecht geht... Wir waren plötzlich ein Notfall... Ultraschall, um zu gucken, ob Flüssigkeit im Bauchraum, negativ, Lunge geröngt, da wurde schon Flüssigkeit in der Lunge festgestellt, Blut nochmal schlechter... Überweisung in die Klinik, Bluttransfusion und stationäre Aufnahme stand im Raum... Ich da schon total fertig, eigentlich wollte ich kein Tier mehr allein in der Klinik lassen! Gerade Luna nicht, sie war so ängstlich und so auf uns fixiert, ich dachte, das packt sie nicht...

Aber Luna hat anders entschieden.. In der Klinik kamen wir zu einem super netten und vor allem kompetenten TA... Nochmal geröntgt, da war schon klar, Flüssigkeit im Brustkorb und nicht wenig!! Noch mal geschallt, hat lange gedauert, dann fand er einen riesigen Tumor im Bauch! Er vermutet jetzt, dass Luna an einer sehr aggressiven Form der Leukämie litt, der Tumor die Lymphknoten im Darm befallen hat und schon Metastasen in der Lunge gestreut hatte, von denen eine wohl jetzt geplatzt war... Er konnte nix mehr für uns tun, ausser Luna zu erlösen... Die Spritze war noch nicht richtig drin, da hörte Luna schon auf zu atmen.. Meine tapfere Luna, war so tapfer bis zum Schluss! Sie wich mir bis zur letzten Minute nicht von der Seite!

Sie war so tapfer, sie muss solche Schmerzen gehabt haben und war trotzdem einfach nur lieb! Gerade zu den Kids, die ja auch schon mal über sie stolperten, eine Seel von einem Hund!! Wie war nahezu perfekt! Sie hinterlässt eine so große Lücke! Sie hat zu uns gepasst, wie die FAust aufs Auge! Sie war immer dabei, bei den Pferden, im Urlaub, einfach immer nur bei uns, und das war das, was sie wollte! Alleine bleiben hasste sie!! Aber sie war so toll, sie konnte man auch überall mit hinnehmen, in jedes Restaurant, im Auto (sie liebte das Autofahren, hauptsache, sie durfte mit)! Sie war ein so toller Hund und ich dachte, wir hätten noch eine schöne gemeinsame Zeit!!

Luna, ich danke Dir für die tollen zwei Jahre, in denen Du unser Leben einfach nur bereichert hast! Entschuldige bitte, wenn ich Dich mal wieder geschimpft habe, wenn Du irgendeinen Sch.. gefressen hast oder mal wieder vom Tisch geklaut hast... Fürs Fressen konntest Du schon mal zur Diebin werden!! Ich wünschte, Du wärst jetzt hier an meiner Seite, wie immer, immer in meiner Nähe! Ich fühlte mich immer sicher, wenn Du bei mir warst!! Du fehlst mir so sehr, Dein weiches Kuschelfell, Deine leiben Augen, einfach alles.... Ich hoffe, Dir geht es jetzt gut und Du kannst so toben und spielen, wie sich das für einen 2jährigen Hund gehört!! Ich hoffe, Nayeli hat und Nala haben Dich abgeholt und ihr waret jetzt gemeinsam auf uns, Eure geliebte FAmilie, die Euch für immer in ihren Herzen trägt....

Sorry, das das so lang ist, ich muss mir das einfach alles von der Seele schreiben!

Ich bin fertig, einfach nur leer und traurig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laß Dich einfach unbekannterweise mal tröstend in den Arm nehmen.

Ich weiß wie Du Dich fühlst.Meine letzte Hündin ist auch an den Folgen einer Borreliose gestorben . Wenn sie so jung sterben, ist das besonders grausam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, das ist soo traurig. :(

Fühlt euch gedrückt. Ich fühle mit euch.

Liebe, kleine Luna. Du hast nun keine Schmerzen mehr. Gute Reise ins Regenbogenland.

Dort geht es dir wieder besser! Und du hast von dort bestimmt einen tollen Blick auf deine Menschen, die dich ganz doll lieb haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man... so ein scheiß Jahr =(

Fühlt euch mal gedrückt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann so gut verstehen wie du dich fühlst.

Lass dich unbekannter weise feste drücken.

So eine ähnliche Odysse hab ich auch kaum durch.

Luna eine gute Reise über den Regenbogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komm gut rüber süße :kuss:

Fühl dich mal gedrückt :knuddel

Wenn ein Hund gehen muß wenn er alt ist ist es schon sehr schlimm aber sowas mit gerade mal 2 Jahren :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, Melanie, ich hab grad echt Tränen in den Augen, und das

passiert echt nicht oft.

Wir haben damals ja schon so mit Nala zusammen gebangt.

Ich kann dir gar nicht sagen wie unendlich leid mir das jetzt tut. :(:(:(:(

Mir fällt grad auch nicht wirklich etwas tröstendes ein.

Bitte fühl dich mal ganz fest in die arme genommen. :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles, alles Liebe. :kuss:

Luna, ich wünsche dir eine gute Reise smiley5544.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Beileid für euch und viel Kraft! Das sind schlimme Schicksalsschläge, die ihr in der letzten Zeit durchmachen musstet. Aber für Luna wars ja nur noch Erlösung.

Luna komm gut über die Regenbogenbrücke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch Traenen in den Augen. Es tut mir so leid fuer euch!

Ich sende euch ganz viel Kraft fuer die schwere Zeit.

Glaubt fest daran, dass ihr all eure geliebten Tiere wiedersehen werdet, bis dahin geht es Luna und den anderen gut. Sie wuerden alle wollen, dass ihr wieder froehlich seid und euch an die gemeinsame schoene Zeit erinnert!

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir ganz arg leid für euch! :(

Kleine Luna, jetzt kannst du endlich jung und schmerzfrei sein!!!

LG Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • HD mit Zweifachpfannenschwenkung, luna 8 Monate

      Hallo, bin da eingestiegen, weil m. Hündin Luna am 17.12.2018 eine OP mit zweifacher pfannenschwenkung  bei HD-D und HD-C hatte. Hat jemand Erfahrungen damit, postoperativ? kurze Info: Entscheidung war schwer, von Hüftkopfresektion, bis Hüftprothese - Frage ob das später bei d. schwachen Bemuskelung hält, - hab mich dann für obiges entschieden.Ersten Tag wirklich schlimm, hab noch nie suppe für m. Hund gekocht, damit sie zumindest Flüssigkeit zu sich nimmt. Heute hat sie d. Trichter herunter bekommen, wird immer mehr Hund. Darf sich bis zum ersten Kontrollröntgen möglichst wenig bewegen, dh. nur leine - auch im Garten-, keine Stufen, seit gestern hab ich vorsichtiges Puppi-spielen gestrichen, weil bei der Zweifach-pfannenschwenkung viel Belastung auf die Implantate kommt, Meine Frage: hat jemand Erfahrungen damit? Luna hat 11 Kilo, ist hier vorteilhaft.

      in Hundekrankheiten

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • Hund hat Vertrauen verloren

      Ich habe ein großes Problem! Mein Hund hat sich von Anfang wie Bolle über mich und auf mich gefreut, wenn ich nach Hause kam, lief ohne Leine, holte Stöckchen, hörte auf's Wort, ohne Training, ohne Hundeschule, war null ängstlich sondern neugierig und zutraulich und das Alles, obwohl sie eine "Rumänin" war, die ich mit gerade mal 5 Monaten aus dem Tierheim holte und bis da nur Hunde kannte und weder Menschen noch Leine gewohnt war! Sie war nach 5 Tagen stubenrein etc. pp., ein echter Glücksgriff! Dann trat sie sich, von mir unbemerkt, einen Dorn ein! Am nächsten Morgen, war die Pfote 3x so dick, wie normal! Beim Tierarzt bekam sie dann Spritzen! Seit dem hat sie regelrecht Panik vor mir! Läuft innerhalb der Wohnung vor mir weg, lässt sich nur widerwillig anleinen und versteckt sich vor mir in der hinterletzten Ecke! Sobald ich den Raum betrete, läuft sie in einen anderen Raum! Sie frisst auch in meiner Gegenwart nicht mehr! Ich weiß mir da nicht mehr zu helfen! Gibt es die Möglichkeit ihr Vertrauen wieder zu gewinnen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ömchen Luna

      Unsere Luna wird dieses Jahr im Sommer schon 14 Jahre. Seit nun 8 Monaten ist sie im wohlverdienten Ruhestand eines Therapiehundes. Mit 12 Jahren kam eine schreckliche Diagnose, Pyometra zum dritten Mal und dadurch chronisch vereiterte Gebärmutter mit Zysten. Wir mussten unser Ömchen dann doch recht schnell kastrieren lassen. Stjerne durfte mit zur Narkose und in den Aufwachraum. Die OP dauerte über zwei Stunden, ebenso lange dann das Aufwachen. Aber sie hat alles super überstanden und jetzt wieder eine top Figur. Seit der Kastration zeigt sie kein rüdenhaftes Verhalten mehr, dafür fährt Luna nun voll auf kleine Hunde ab, die möchte sie früher nie. seit einigen Monaten leidet unser Ömchen an Spondylose in der BWS, was mit Zeel dreimal täglich gut eingestellt ist. Wegen der anderen altersbedingten Wehwechen bekommt Luna zweimal täglich Karsivan. Sie ist altersentsprechend fit und war letztes Jahr noch mit uns in Reit im Winkl. Dieses Jahr geht es nach Meck-Pom ans Wasser, Luna kann die Berge nicht mehr so erwandern. So, das war erst einmal ein kleiner Rückblick zu Luna.

      in Hunde im Alter

    • Luna und Stjerne vom Ihlpol

      Nun möchte ich euch mal ein paar Bilder von meinem 4Pfotenx2 Team zeigen 

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.