Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
chiccastolpe

Hund frisst schlecht

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bin neu hier.

Ich hab mal eine Frage an euch!

Seit ca. zwei Monaten frisst meine Hündin schlecht sie geht zwar hin frisst ein paar stücke und schnellt auf einmal ganz schnell zurück.

Waren etliche male schon beim TA, konnte so nichts feststellen da hund auf tisch keine schmerzen zeigt :(

Habe dann das fressen gefilmt, und Tierarzt gezeigt. nun hat sie uns dann zu einer Tierklinik überwiesen damit eine Röntgenaufname gemacht werden konnte.

Röntgenbilder haben nichts weiter ergeben, ein Zahn wurde aber noch gezogen.

Zwei Tage ging es danach gut mit Fressen, aber nun ist das selbe wieder da sogar noch schlimmer wie vorher.

Bitte um Rat

Gruß Chicca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ein Blutbild gemacht worden? Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse - organisch ist alles ohne Befund? Magen und Darm in Ordnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn scheinbar keine organische Ursache vorliegt, hast Du mal überlegt, ob Du den Hund bedauerst? Oder versuchst, ihn zum Futtern zu bewegen?

Vielleicht schmeckt ihm das Futter auch einfach nicht?

Bei meinem kam es zum Mäkeln, weil ich ihn immer bedauert hab und ganz artig alle zwei Tage neues Futter für ihn geholt hab. Er hatte mich wirklich prima konditioniert. Damals war mir gar nicht klar, wie sehr mein Hundi (Westie) mich über die so wichtige Ressource Futter im Griff hatte.

Heute ist das komplett anders: ich hab viele Dinge verändert, ihm ein paar Privilegien weggenommen und vor allem meine Einstellung verändert.

Wenn Hundi nicht bei unserer gemeinsamen Futterbeuteljagd mitmacht, bleibt der Bauch leer. Seitdem hab ich einen aufmerksamen Hund, der nur ganz selten die Mitarbeit verweigert.....(aber ich erkenne inzwischen, ob es an mir liegt oder ob Herr Prinz wirklich keinen Bock hat oder nur gelangweilt ist...)

Ergebnis: seit 7 Monaten barfe ich meinen Hund und mein Schatz frisst sogar den unters Fleisch gemischten Salat! Und zwar mit großartigem Appetit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ähm, ziemlich undursichtig geschrieben,das Ganze!

Wie alt ist der Hund?

Wie hat er vorhergefressen?

Was Wird gefüttert?

Warum wurde ein Zahn gezogen?

Wie war der von der Tierklinik vorgesehene Behandlungsplan zur Weiterbehandlung?

Edit: Oh ja Quarus ich vergaß weitere Diagnostik ;)

Was wurde geröntgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy danke für eure antworten :)

Also hund wird diesen Monat 11 Jahre alt, bisher hatte sie auch noch keine probleme beim fressen.

Hatt bis vor einen halben Jahr nur Trockenfutter gefressen und ab und zu mal nassfutter.

Im März oder April mussten Ihr dass vorne zwei zähne und einer an der seite gezogen werden, waren schon ein bisschen hinüber. Ab da war Trockenfutter gestrichen.

Seit ca. zwei monaten bekommt sie jetzt halt nassfutter gelegentlich auch noch trocken.

Ich füttere jetzt pedigree und cesar. Hat sie auch vorher immer gerne gefressen.

Blutbild wurde schon gemacht da madam auch noch epilepsie hat. War alles ok sogar die leber werte waren besser als beim letztem blutbild. :Oo

Geröntgt wurde zahn und kiefer gegend, der zahn wurde gezogen weil er gewackelt hat und nach dem ziehen stark gerochen haben soll, hat der Tierarzt gesagt.

Habe da heute angerufen und gesagt das das nicht besser geworden ist sondern eher schlechter nun sollen wir noch mal hinkommen bin mal gespannt was die da feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich nicht verstehe, hat der Hund nach dem Zahnziehen der gerochen hat, kein Antibiotika bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch für 6 tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.