Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
boerdy

Kind & Hund auf Sofa & Bett

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Hallo Halter mit Kind und Hund,

ich habe da mal wieder eine Frage bzw. suche ich Erfahrungswerte.

Wie ist/war es bei Euch mit Kind und Hund zusammen auf Sofa und/oder Bett ?

Kombiniert ihr dies, oder wird es streng getrennt ?

Ich bin mir schon sehr bewußt, was schief gehen kann und werde auch nicht auf die Idee kommen Kleinkind und Hund alleine zu lassen, schon gar nicht im Bett...

Doch wie ist mit gemeinsamen kuscheln auf dem Sofa ?

Hund im Bett und Wiege mit Säugling neben dem Bett ?

Oder zum späteren Zeitpunkt: Hund im Bett und Kind kommt Nachts oder Morgens dazu ?

Oder umgekehrt ??

Wie war es bei Euch ? Wurde dem Hund frühzeitig das Bett verwehrt und ein anderer Schlafplatz zugewiesen ?

Oder hatte der Hund schon grundsätzlich nichts im Bett zu suchen ??

Oder gibt es z.b. die "sonntags-morgens-kuschel-stunden" ?

Gehorsam und absolute Freundlichkeit vorrausgesetzt natürlich...

neugierige Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das Risiko mit Kindern einfach nicht eingehen einmal am fell gezupft auf der engen kuschel couch oder am schwanz gezogen und der Hund fühlt sich eingeengt..mit kleinen Kiddis einfach besser lassen egal wie lieb der Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde mich auch interessieren! In ca. nem Monat gehen hier die eigenen Erfahrungen los!

Samm darf auf Bett und Sofa, lässt sich aber ohne Mucken natürlich sofort runterschicken auf seinen eigentlichen Platz. Und so möchte ich es auch beibehalten. Kinderbett und Wickelkommode, etc sind Tabuzonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Hunde haben sowieso Bett und Sofaverbot, dafür sauen sie sich zu oft ein (und werden nicht gebadet).

Da wir zum wickeln nicht immer ins Kinderzimmer in die 1.Etage gegangen sind, haben wir diese Sachen dann auf den Boden verlegt und den Hund, bzw später die Hunde dazu gelassen. Sie lagen bei solchen Sachen immer daneben und haben das ganze beobachtet und wurden auch am Ende durchgeknuddelt. Ausgegrenzt hab ich die Hunde nie, nur klare Grenzen gesetzt und ich bin immer dabei gewesen.

Noch heute ist es so, wenn dann gehen wir zu den Hunden runter auf den Boden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon vor der Geburt der Kinder, war das Sofa für die Hunde tabu, Bett war sowieso tabu, alleine schon aus Platzmangel und da ich auch ungern mit Zecken etc zusammen schlafe :D

So ist auch keine negative Verknüpfung mit den Kindern entstanden, die Hunde kannten ihren Platz, und dieser war auch tabu für die Kinder!

Ich halte es für den Hund und auch für die Eltern für einfacher, klare Linie einzuhalten und nicht einmal darf der Hund und einmal nicht. Zu beaufsichtigen ist es hierbei für mich auch besser gewesen. Es geht so schnell, dass ein Kleinkind mal am Hund zupft und zerrt und der Hund sich dann eigentlich ja nur zur Wehr setzt, fürs Kind fatal und für die Eltern schwer zu kontrollieren.

lg Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen Dank schonmal für die ersten Antworten :)

Ja, da sollte ich mich wohl auf mein Gefühl verlassen und Hundi schon frühzeitig das Bett abgewöhnen...

Sofa, hm.. da sind wir auf jeden Fall ja im wachen Zustand und unser Hund geht dort auch nie ohne "Einladung" bzw. unserem O.K. drauf.

Bin gespannt auf weitere Meinungen.

Ist ja doch ziemliches Neuland und eine große Verantwort, wenn ein Kind dazu kommen soll.

Wir sind uns sicher, das wird ganz toll und unser Bub wird es super machen.. man möchte aber eben die besten Vorraussetzungen haben - und da hilft auch Erfahrungsaustausch.

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

Bei uns darf der Hund weder ins Bett noch auf's Sofa. Und hätte ich Kinder, hätte der Hund auch nix im Kinderzimmer zu suchen. Das ist aber eine generelle Einstellungssache, oder? Ich möchte halt gerne mein Bett und mein Sofa für mich haben und mich würden die Haare sehr stören.

Wenn Du es bisher gut findest den Hund ins Bett und aufs Sofa zu lassen, warum willst Du es dann ändern wenn Du Kinder hast?

Ich denke nicht, dass sich da viel ändert. Und Hund und Kind alleine lassen, solltest Du natürlich nie...egal jetzt ob auf Bett, Sofa oder Boden.

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde durften alle nicht auf´s Sofa oder ins Bett.

Aufgehalten haben sich alle nur in der unteren Etage, so dass somit auch das Kinderzimmer tabu war.

Ich würde die Kombination von Hund und Kind im Bett oder auch Hund im Bett und Wiege daneben als sehr ungünstig empfinden. Es wäre mir zu unsicher. Wenn Dein Hund tief und fest schläft und von einem plötzlichen Schreianfall des Kindes in der Wiege aufgeschreckt wird, wäre mir das Risiko zu gross.

lg Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist meiner Meinung nach,daß der Hund weder während der Schwangerschaft noch dann,wenn das Kind da ist,das Gefühl hat zurückgesetzt zu werden, egal ,ob es um das Liegen auf dem Sofa oder Bett geht. Übertriebenes besorgtes Fernhalten des Hundes vom neuen ,möglicherweise gerade laut brüllenden ;), Familienmitglied läßt uU erst die eigentlichen( Eifersuchts) probleme entstehen.Es ist durchaus nicht immer einfach,die Veränderung der Lebensumstände mit Kind ganz stressfrei für den Hund zu bewältigen ,und Hunde sind sehr feinfühlig,wenn es um den Gemütszustand ihrer Besitzer geht. Man muß sein eigenes Verhalten darauf wie es gerade auf den Hund wirkt schon kontrollieren können.

Als unsere Tochter geboren wurde , hatten wir einen da schon recht betagten Boxerrüden.Er durfte zuschauen ,schnüffeln ,danebenliegen -auch auf dem Sofa-natürlich immer nur,wenn jemand dabei war,Probleme gab es nie. Er hat auch nie einen erhöhten Schutztrieb gegenüber dem Kind entwickelt .Es gehörte einfach dazu und das wars .Eine gute Erziehung des Hundes ist natürlich hilfreich ebenso wie schon eine generelle Verträglichkeit mit Kindern vorliegen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde dürfen nur mit meiner Erlaubnis aufs Sofa und aufs Bett also von Alleine gehen sie nicht drauf aber ich hole sie öfters dazu wenn ich mit meiner Kurzen mal auf dem Sofa liege und kuschele ;-)

Ins Kinderzimmer gehen sie auch nur mit mir und nicht von Alleine - das hab ich gleich von Geburt an so gehalten und es gab damit nie Probleme ,o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund will sich Sofa nicht mit mir teilen

      Hi, mein Hund liegt gerne auf dem Sofa oder dem Bett rum. Aber sobald ich mich dazu setze verlässt er (genervt) den Raum, selbst dann, wenn ich mich 2m weiter aufs Sofa setze.   Warum tut er das?   MfG

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Pinkelt ins Bett

      Na einen wunderschönen guten Morgen,   Vor ner Std wurde ich wach und habe bemerkt, daß mein 7jähriger Chihuahua/Zwergspitz ins Bett gepinkelt hat (erstmalig nehm ich an, würde man ja sonst riechen).   Gleich vorweg, ich hab nicht geschimpft, sondern sehr erstaunt gefragt, was das ist. Er ging dann sichtlich beschämt von selbst ins Körbchen.   Ich werd versuchen morgen zum Tierarzt zu fahren - muß zwar arbeiten und habe kein Auto, aber irgendwie hoffe ich, daß ich das unterbring.   Es war heute alles wie immer - 3x Gassi gehen zu den üblichen Zeiten (solange es so kalt ist 2x 15Min, 1x 30Min.), selbe Trinkmenge. Das einzige was anders war: bei der heutigen Mittagsrunde hat er die ersten 15 Minuten ungewöhnlich viel "rückwärts genießt" (so nennt es meine Tierärztin, angeblich nichts ungewöhnliches bei dieser Rasse). Auch jetzt merke ich, daß er schnarcht - macht er eher selten. Irgendwas hats also wohl auch mit den Atemwegen.   Schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hab ihn erst seit 7 Monaten, ist auch mein erster Hund. Bin jetzt natürlich super besorgt..    Hier ists übrigens sehr kalt - wir sind seit einem Monat in den Bergen (im Sommer hats ihm sehr gefallen). Schnee ohne Ende, um die minus 5 bis minus 10 Grad. Blasenentzündung wär also nicht sehr überraschend. Die bestellte Winterkleidung ist immer noch nicht angekommen :(.   Wer kennt sich aus oder kennt das Geschilderte selbst? Auf was soll ich achten? Wie kann ich ihn schon mal vorab behandeln? Hab gelesen Cranberrys und Brennesseltee wären gut.   Danke f d Info!

      in Hundekrankheiten

    • Kind/Hund/Weinen/Bellen

      Da es hier ja auch 1-2 Mamis gibt....   Ich war gerade mit Freunden und Kind unterwegs. Das Kind ist hingefallen und hat angefangen zu weinen. 
      Der Brackel war außer sich, wollte unbedingt hin und als sie das nicht durfte, hat sie wie wild gebellt. Länger, als das Kind geweint hat.  Allgemein haben wir Kinder gut im Griff.😉  Früher hatte sie große Angst, aber mittlerweile spielt sie und lässt sich streicheln.    Wenn Kinder rennen, rennt sie gerne mit und fordert zum Spielen auf, das wäre wohl noch ausbaufähig. Also generell, dreht sie da halt gerne etwas hoch. Hauptproblem sind aber diese spontanen Sturzsituationen. War jetzt nicht das erste Mal.    Weglaufen bringt da ja nix, oft weint das Kind schon gar nicht mehr, bis wir weg sind. Mir gehts primär darum, dass ich nicht will, dass sich Kinder/Eltern in der Situation noch vor dem Brackelalarm erschrecken. Und es wäre auch nett, wenn der Brackel sich nicht so aufregen würde. Man kann das halt so schlecht üben, wahrscheinlich lässt mich niemand seine Kinder zu Trainingszwecken kurz zum weinen bringen.🤔   Hat da jemand ne Idee?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund rennt über das Sofa

      Hallo ihr Lieben Ich habe da mal ein Problem, wo ich nicht weiss wie in den Griff bekommen. Meine Labrador Hündin ist 24 Wochen alt und eine ganz Liebe. Sie macht uns viel Freude und ist sehr gelehrig.  Von Anfang an haben wie sie nicht aufs Sofa und nicht aufs Bett gelassen. Zum Kuscheln haben wir eine Matraze auf dem Boden, wo wir immer mal mit ihr liegen und kuscheln. Nun in Ausblick auf die Zukunft und unsere Knochen haben wir im Hinterkopf, ihr evt eines Tages das Sofa auf hochbitten zu erlauben. Wir haben das aber noch nicht in angriff genommen, sind auch unsicher deswegen ob überhaupt und wie. Einzig was ich erlaube ist, wenn sie allein bleiben muss, dass ich die Schlafzimmertür öffne, damit sie dann aufs Bett kann zum schlafen. Wenn ich zuhause bin ist die Tür zu, und wenn doch mal offen und sie geht rauf, dann hole ich sie runter. Nun neuerdings hat sie angefangen in ihren knappen Minuten übers Sofa zu rennen, als auf der einen Seite hoch springen, drüber rennen und auf der anderen Seite wieder runterspringen. Mich stresst das wegen ihren Gelenken, und auch das Sofa möchte ich natürlich ganz lassen. Sie hat das vielleicht zwei mal in der Woche, auch nach Spaziergang, Gassi, Futter, Training...egal. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie nicht akzeptiert dass ich das Spiel beendet habe. Ich bin aber der Meinung dass es in dem Moment dann genug ist. Dann tigert sie etwas rum, wartet bis irgendwer wieder was macht und wenn nicht , dann reagiert sie eben manchmal so.   Jetzt im Moment denke ich auch, dass es nicht geht ihr das Sofa auf Kommando beizubringen, denn wenn sie derzeit ja drüber rennt, will ich sie nicht noch belohnen damit, dass sie drauf darf.  Soll ich sie nun versuchen festzuhalten wenn sie da hochrennt, oder ignorieren damit sie von allein aufhört ? Ist das eine Spielaufforderung und durch mein Versuch sie festzuhalten bestätige ich es noch ? Oder soll ich versuchen ihr ein "runter" mit Leckerli beizubringen ? Ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich möchte ja vermeiden, dass sie sich noch eine Verletzung holt mit diesem Verhalten. Danke Euch !

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hi ihr lieben, sieht das für euch nach einem floh aus ? Habe ihn eben bei meiner Tochter im Bett gefunden ?:(

      Der Hund darf aber nicht nach oben in die Schlafzimmer. Sonst hatte ich nichts weiteres entdeckt. Vielleicht kennt sich ja einer aus.   danke schonmal 

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.