Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
melle2885

Wieviel Hundekontakt ist empfehlenswert?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wieviel Kontakt zu anderen Hunden ihr euren Hunden ermöglicht? Also damit meine ich jetzt natürlich nicht das Vorbeigehen an anderen Hunden, sondern das Spielen oder gemeinsame Spazierengehen mit anderen Hunden...

Ich habe bisher schon die unterschiedlichsten Meinungen von Hundehaltern bei uns aus der Umgebung gehört. Der eine sagt, dass er es für wichtig hält, dass sein Hund täglich mit anderen Hunden spielen kann. Andere sagen, einmal pro Woche reicht. Wieder andere sind mit 1x alle zwei Wochen zufrieden. Wieder Andere behaupten, dass ihr Hund keinen Kontakt zu anderen Hunden braucht, weil Hunde ja Rudeltiere sind und in einem Rudel auch nicht mit rudelfremden Tieren gespielt wird. Das eigene (Menschen-)Rudel soll reichen. Wie seht ihr das? Wie oft ermöglicht ihr euren Hunden Kontakt zu anderen Hunden?

Dieses Thema interessiert mich momentan brennend, weil wir jetzt im Winter irgendwie ziemlich wenige Hunde im Feld treffen. Sonst treffen wir im Feld immer mal wieder Hundefreunde, mit denen Diego rennen kann. Aber bei dem Wetter scheint sich niemand rauszutrauen... :-( Und in der Hundeschule machen wir momentan Stadttraining - da dürfen die Hunde logischerweise auch nicht frei laufen und spielen. Wir verabreden uns zwar ab und zu schonmal zu gemeinsamen Spaziergängen mit anderen Hundehaltern. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass es zu wenig ist. Diego liebt den Kontakt zu anderen Hunden und er könnte den Kontakt zu souveränen Hunden auch gut brauchen, weil er in einzelnen Bereichen noch eine Art "Kommunikationsschwäche" hat... :-P

Ich spiele zwar auch mit ihm - auch so richtig mit rumalbern und balgen auf dem Boden - aber das Spiel mit anderen Hunden kann ich auch nicht zu 100% ersetzen.

Freue mich auf eure Meinungen und Erfahrugnen.

LG,

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben sooft es geht hundekontakte ... also wir verabreden und mit freunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ RaveBuffy: Was heißt denn so oft es geht? Legst du Wert auf täglichen Kontakt? Oder eher einmal wöchentlich? "So oft es geht" ist ja von Person zu Person verschieden. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kommt drauf an, was der Hund will. Meine ist an Hundekontakten nur sehr sehr mäßig interessiert. Eigentlich hat sie nur zwei Freundinnen, der Rest der Hundewelt geht ihr am Popo vorbei. Es passiert schon mal, dass sie in Feld Wald und Wiese mit anderen Hunden Kontakt aufnimmt und je nach Laune auch mal mit denen rumrennt, aber meistens ist außer einem kurzen schnüffeln nichts drin.

Als sie jünger war, hat sie mit jedem Hund gespielt, seit sie erwachsen ist, will sie von sich aus nicht mehr.

Ich bin der Meinung, dass es da keine Standardantwort gibt; wenn der Hund so drauf ist, dann viel spielen und viele Kontakte, wenn nicht, dann eben nicht. ;) Erzwingen kann man es ja nicht.

Es macht aber auch nichts, wenn ein kontaktfreudiger Hund mal eine Zeitlang nur wenige Kontakte hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

..mmh gute Frage.

Also ich merke Dana schon an, dass sie nach einem Sapziergang mit Spiel mit Artgenossen schon ausgeglichener ist.

Wir haben ja das Glück, dass unsere Nachbarn auch einen Hund haben und unsere Gärten durch ein Törchen verbunden sind. Dana hat daher fast täglich Kontakt zu Artgenossen. Auch wohnt meine Schwester mit ihrer Hündin nur zwei Straßen weiter

Im Feld bin ich eher vorsichtig und checke die fremden Hunde erst mal ab, um zu sehen, ob ein Spiel auch reibungslos funktionieren kann. Da kommt es auch viel drauf an, wie der ander HH sich verhält.

Einfach drauf zu rasen und mal machen lassen, ist nicht so mein Ding.

Wir treffen auch schon mal Hunde, mit denen Dana gar nichts anfangen kann. Da weicht sie aus, es kommt nicht zum großartigen Kontakt, das akzeptiere ich und würde nie auf die idee kommen, dann Kontakt zu erzwingen.

Auch beobachte ich öfter, dass wenn sich eine Gruppe von Hunden trifft (mehr als 3), dass es dann schon mal zum Mobben kommt, zum Jagen eines Einzelnen, dass empfinde ich dann nicht als Spiel.

Zusammengefasst:

Kontakt ja, aber geregelt und kontrolliert, nicht erzwungen und ein MUSS sollte es nie sein!

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mindestens 2x die woche ... wenn es geht öfters ... also wenn man gemeinsamme Zeiten findet...

Muss aber dazu sagen wir haben ja 2 Hunde .. also auch nicht so schlimm, wenn wir mal keine anderen Hunde treffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab da keine Regel. Mein Hund ist jetzt 4,5 Monate alt und spielt sehr gerne mit anderen Hunden. Ich verabrede mich nicht speziell zum Spielen, mal treffen wir jemanden und oft auch nicht.

Es gibt Tage, da treff ich 3 mal täglich andere Hunde zum toben und es gibt auch Wochen da treffe ich nur 1mal jemanden.

Ich persönlich finde aber auch das es wichtiger ist, das mein Hund sich an mir orientiert, als das er mit anderen Hunden spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wohnen auf dem Land .. 80 - 85 Häuser im Ort ...

da trifft man sehr selten Hunde ... denn wir sind umringt mit Wiesen , feldern und wäldchen ... da läuft jeder in eine andere richtung ...

Deswegen verabreden wir uns !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Antwort auf die Frage in der Überschrift ist: sehr selten

Ich hab früher auch immer gedacht, das das doch eigentlich viel mehr sein müßte, bis mich Anita, von HTS (Hundetrainerin) aufgeklärt hat.

Mir wurde gesagt, das das mein Spike gar nicht braucht. Selbst wenn er seinen Labbifreund trifft oder einen anderen Hund, spielt er nur ganz selten, meist geht er aber trotzdem seinen eigenen Weg.

Ich denke, das ist von Hund zu Hund verschieden.

Man sollte den Kontakt zu anderen Hunden auf das Bedürfnis seines Hundes abstimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wie es kommt- so kommt es.

Manchmal treffen wir 2 Wochen oder 3 Wochen keinen und es hat auch keiner Zeit zu einer Verabredung (zum Beispiel in der Ferienzeit). Dann mal jeden Tag, dann mal zwei Mal am Tag. Ich mache da keine Regel draus und bemühe mich nicht, Hundekontakte regelmäßig zu ermöglichen.

Aber im Schnitt isses schon einmal die Woche, mal ein kürzerer (1 h) mal ein längerer Spatziergang mit anderen HH.

Ich finde Hundekontakt schon wichtig. Daher bemühe ich mich, mit allen HH hier ein nettes Verhältnis zu pflegen. Ganz oft sind es dann Spatziergänge auch mit LEuten, mit denen ich sonst nie zu tun hätte. Ich muß sagen, die meinsten sind echt sehr nett und haben interessantes zu erzählen - und das hätte ich ohne meine Nase nie herausgefunden.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.