Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Blasensteine beim Kater. Welches Futter füttert ihr?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories,

ich frage im Auftrag meine Freundin.

Sie hat einen 2 jährgen Kater (Hauskatze) der hat seit über einem Jahr schon Probleme mit Blasensteine, Struvit Steine sagte sie.

Sie füttert vom Tierarzt das RC Urinary (Glaube so hiess das).

Ihre frage ist, ob sie noch was anderes füttern kann, also ob es noch was anderes gibt.

Sie hatte damals mal Probiert auf Happy Cat wieder um zu steigen (denn das bekommen ihre 2 anderen Katzen) doch er bekam die Steine wieder und die Behandlung ging wieder ins Geld.

Sie hat keine finanziellen Probleme, also das RC vom Tierarzt kann sie sich leisten, sie fragt aus reiner Neugier, was ihr bei den Steinen füttert, oder ob es wirklich nur das RC gibt?

Viele Liebe Grüße von meiner Freundin Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt sicher auch andere Futter, aber auch wenn ich von RC sonst nichts halte, mein Hoggel (R.I.P.) hat das 8 Jahre lang nach sehr strakem Harngries und einem erbsengroßen Stein bekommen und nie wieder Probleme damit gehabt, bis er vor ca. 3 Wochen im Alter von 10 Jahren gestorben ist :( (an etwas anderem) nebenbei hat er sich nach wie vor von Mäusen ernährt. Gut ist außerdem täglich ´ne kleine Prise Glukosaminglykane, die sollen das Harnwegepithel schützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist das Glukosaminglykane... einfach das über das RC geben?

Wo bekommt man das?

Scheint das RC von Tierarzt doch nicht so schlecht sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe frisch gefüttert und u.a. L-Methionin in Pulverform (gibt´s auch in Tablettenform > Guardacid) dazugegeben.

Dieser Wirkstoff ist auch im Fertigdiätfutter enthalten.

Ansonsten habe ich mal hier im Forum einen ziemlich ausführlichen Beitrag dazu geschrieben, allerdings auf Hunde gemünzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit frisch füttern meinst glaube ich Barf oder?

Warum weiß ich nicht, das möchte sie nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jein - ich füttere nicht zwangsweise roh.

Muss sie auch nicht, ich habe ja nur deine Frage beantwortet. :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glukosaminglykane (GAG´s) ist das Zeugs, dass man gerne als Unterstützung für Gelenke füttert, soll aber (quasi als Nebenwirkung ;) ) das Harnwegs-Epithel schützen, haben meine beiden (bzw. Frodo bekommt es immer noch seit seinem Nierenversagen vor 5 Jahren, er lebt übrigens seitdem überwiegend von RC Renal, was anderen hat er dauerhaft nicht fressen) immer morgens im (mit Wasser angerührtem) Dosenfutter. So ´ne Messerspitze voll. Ich gebe da die Glukosaminglykane von Nutrilabs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jein - ich füttere nicht zwangsweise roh.

Oh je jetzt bin ich verwirrt :Oo

Glukosaminglykane (GAG´s) ist das Zeugs, dass man gerne als Unterstützung für Gelenke füttert, soll aber (quasi als Nebenwirkung ) das Harnwegs-Epithel schützen, haben meine beiden (bzw. Frodo bekommt es immer noch seit seinem Nierenversagen vor 5 Jahren, er lebt übrigens seitdem überwiegend von RC Renal, was anderen hat er dauerhaft nicht fressen) immer morgens im (mit Wasser angerührtem) Dosenfutter. So ´ne Messerspitze voll. Ich gebe da die Glukosaminglykane von Nutrilabs.zitieren

Gerade nach gegooglet, so teuer ist das gar net :) Werde ihr das mal sagen.

Jeden Morgen gibst du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, seit 10 Jahren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ist das denn mit der Akzeptanz?

<--- Ist sehr mäkelig und hat bislang jegliche Anreicherung seines Futters angewidert scharrend verweigert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.