Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Juline

Pöbelei – versteht ihr immer, warum euer Hund das macht?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

eine Frage an alle, deren Hund gegen andere Hunde pöbelig ist, egal ob an der Leine oder im Freilauf. Egal ob immer oder nur gelegentlich.

Wisst ihr wirklich, was der Hintergrund ist? Warum er das tut?

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht immer 100% sicher, warum Jule gelegentlich andere Hunde anmault.

Ob es Angst ist oder einfach nur Macho-Getue. Oder beides.

Oder der Versuch, den anderen zu vertreiben dann aber auch wieder die Frage, warum?

Stark-fühlen an der Leine, ich steh ja hinter ihr? Oder Unsicherheit, weil gehemmt in der Kommunikation durch die Leine? Oder die Verteidigung ihrer "Ressource Mensch"?

Oft scheint mir ihre Motivation eindeutig, aber mindestens genau so oft ist ihre Körpersprache dabei für mich schwer zu übersetzen oder ich stelle mich blöd an, kann auch sein.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn Maniya mal aufmuckt, dann will sie Hunde von mir und ihrem Rudel fernhalten. Meist sind das so respektlose aufdringliche Hunde (eher so Jungspunte) oder aber auch einfach manche, die sie nicht so gern mag. An der Leine will sie definitiv keinen Kontakt, das merke ich deutlich an ihrem Blick und Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rüde ist meist genervt von aufdringlichen Hunden , oder wenn er grad am Ballspielen ist und da kommt einer dazwischen. An der Leine will er auch überhaupt keinen Kontakt , kann er garnicht leiden ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Machogehabe ist es bei Loui und manchmal auch nur das er irgendeine Fellnase nicht leiden kann...ich mag ja auch nicht jeden Menschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

interessante Frage.

Bei meinem Junghund bin ich mir sicher, dass es, wenn er pöbelt, aus der Unsicherheit heraus ist.

Er ist leider öfters mal von Rüden gemobbt worden und so prollt er schon mal los, wenn er von weitem einen Hund sieht, so nach dem Motto, schon mal vorsorglich sich groß machen.

Witzigerweise hat er es dabei auch schon mal geschafft, seine Lieblingslabbidame anzuprollen, die noch auf Entfernung war, was natürlich dann echt peinlich war. ;)

Wenn er im Freilauf ist und uns kommt im Freilaufgebiet ein Hund entgegen, macht er auch immer eine Art Stopp and go.

Sprintet ein Stück, legt sich ab, läuft weiter, hüpft dabei auch schon mal und ist er dann beim anderen Hund angekommen, beschwichtigt er sofort und wedelt dabei, aber eben dieses "lockere Wedeln".

Teilweise stellt er auch eine Bürste auf, die sich dann bei Kontakt aber sehr schnell wieder legt.

Bei einem Hund hier in der Gegend kann ich mit Sicherheit sagen, dass er mit ihm keine schlechten Erfahrungen gemacht hat, aber unsere Hündin. Hier ist sie dann der Auslöser dafür, dass dieser Hund angepöbelt wird.

Schön ist, dass wir hier Halter haben, die solche Situationen sehr gelassen sehen. Wenn sich die Hunden, in unserem Fall die Rüden, dann mal nicht ganz grün sind, bleiben wir trotzdem stehen, egal ob Gepöbel voraus geht oder nicht. Die Hunde werden ins Sitz oder Platz gelegt und müssen es dann einfach auch mal aushalten, dass wir Frauen uns dann unterhalten. ;)

Ergebnis ist dann, dass sehr schnell Ruhe eingekehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

EDIT: hab erst jetzt gesehen, dass das ein Thema bei Körpersprache usw ist, aber ich lass es trotzdem mal, weil es ja trotzdem irgendwie passt (nach dem ich meinen Hund nie verstanden hab :D ).

-

Hallo! Ich weiß jetzt nicht recht, ob wir da dazupassen - ich antworte trotzdem mal. Meine Süße war schon immer eine Zicke, aber ich hab lange nicht gewußt, wieso. Lange hab ich gedacht, sie ist halt irgendwie unverträglich, aber das Komische war, man konnte sie an alle Hunde gewöhnen. Anfangs hat sie sich meist gefreut, aber wenn die zu Schnofeln begonnen haben, ist sie zickig geworden. Mich hat das lange Zeit so gestresst, dass sie dann auch generell eine Zeit lang gerne mal gekeift hat und ich bin immer verwirrter geworden.

Es wirkt ja auch komisch, wenn man einen teils total freundlich wirkenden Hund hat und man sagen muss "Naja, bitte nicht herlassen, die ist irgendwie unverträglich.". Oder die doch mal gebellt hat und beim ersten Kennen lernen ordentlich gezickt hat und nach 1 h mit dem anderen Hund spazieren gehen hats dann eh voll gepasst.

Naja vor 1 1/2 Jahren sind wir drauf gekommen, dass ihr "nur" der Rücken ordentlich weh tut und dann hat auf einmal alles einen Sinn ergeben.

Heute gibt es gar kein Keifen mehr :) aber um sie an fremde Hunde zu gewöhnen, brauch ich natürlich noch immer eine längere Zeit, aber das ist nicht so schlimm :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Hallo zusammen,

Wisst ihr wirklich, was der Hintergrund ist? Warum er das tut?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65583&goto=1377929

Kurze Antwort: Ja. :D

EDIT: Lange Antwort - Nein, aber egal und doppel :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

ja - aus Angst vor dem Fremden.

Kennt Gwenda den Hund, ist sie grundsätzlich nie zickig oder pöbelig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Frage kann ich gut verstehen, denn ich bin auch mit einem Pöbler unterwegs. Allerdings ist es schon deutlich besser geworden. Unser pöbelt nur an der Leine, offline sind Hundekontakte absolut problemlos. Ich vermute, dass es ihm meist um "sein" Revier geht, manchmal aber auch Frust dahinter steckt, weil er an der Leine keinen Kontakt aufnehmen kann. In der Fußgängerzöne, wo wir zwar des öfteren durchlaufen, aber nicht markiert wird, pöbelt er z.B. kaum und selbst im Park gab es schon Situationen, wo eine Duftmarke spannender war als der vorbeigehende Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, ich weiß das nicht immer. Oft ist es auch für mich klar (z.B. nervige, aufdringliche Artgenossen kann sie nicht leiden). Aber immer mal wieder gibts Situationen wo ich mir gedanklich an den Kopf fasse und mich frage "Hund, wofür hast du den jetzt zusammengefaltet?"

In den allermeisten Fällen ist das ja harmlos, da denke ich mir auch nichts weiter dabei. Aber letztens hat sie einen anderen doch recht aggressiv angegangen und ich hatte überhaupt keine Ahnung, warum eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.