Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Paulinchen 21

Schwarze Tiere habens schwerer

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,warum haben es schwarze Hunde oder Katzen vermittelt zuwerden? :???:???

Ich finde die Farbe schwarz schön.Meine Kolegin hätte einen Bogen um mich gemacht wenn Sie mich nicht kennen wüde.Sie meint scharze Tiere wären unheimlich.Finde ich nicht :winken::winken:

Gruß Paulinchen 21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich persönlich finde das auch nicht...hab ja auch ne schwarze Hündin *g*

Aber im Allgemeinen wird eben schwarz mit negativ - böse verbunden und weiß z.B. eher mit positiv - lieb assoziiert.

Ob die Vermittlung nur wirklich schwieriger ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also ich habe einen schwarzen Labrador. Und ich höre schonmal öfter Kommentare wie "Schwarze Hunde sind gefährlich." Es kommt auch schonmal vor, dass die Leute die Straßenseite wechseln, wenn sie uns sehen. Vor ein paar Monaten hat sogar mal eine Mutter mir ihrem Kind, das Diego süß fand, panisch die Straßenseite gewechselt und ihrem Kind gesagt, dass sie sich vor schwarzen Hunden in Acht nehmen soll, weil die gefährlich sind.

Es stimmt leider, dass viele Menschen noch immer denken, dass schwarze Hunde automatisch gefährlich sind. Ich kann mir schon vorstellen, dass schwarze Hunde es deshalb schwieriger haben, vermittelt zu werden.

Aber warum das bei schwarzen Katzen so ist?! Vielleicht weil es diesen Aberglauben gibt, dass schwarze Katzen Pech bringen. Das höre ich hier auch immer wieder, wenn eine schwarze Katze über die Straße läuft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nunja, schwarz steht halt für das Böse und wirkt dadurch immer bedrohlicher. "Wer hat keine Angst vorm schwarzen Mann". Warum trägt Darth Vader keinen roten Mantel? Weil es das Böse ist.

Wenn ich mir die Vermittlungen in unserem Tierheim anschaue, steht es dort ganz gut mit den schwarzen Tieren. Dennoch haben wir schon oft genug von anderen Hundebesitzern gehört: Mein Hund hat Angst vor "großen schwarzen" und mancher wechselt -besonders im Dunkeln- schon mal die Straßenseite. Aber einen Vorteil hat es auch: Man sieht sie besser im Schnee :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hachja.. die schwarzen Bestien :D

Ich denke das kommt auch daher, dass in den Medien oftmals "nette helle" Hunde gezeigt werden, wenn dieser positiv belegt sein soll.

Also quasi der Familien-Retriever in beige.. ein klassisches Beispiel für einen garantiert immer lieben und geduldigen Hund *Achtung Ironie*.

Ich habe als Kind immer sehr ausgiebig mit dem Rottweiler unserer Nachbarn gespielt.

Es gibt da Bilder, wo ich mich als 5jähriges Mädchen mit dem 65Kilo Rotti im Garten welze :D

Meine Eltern haben niemals irgendwelche Bedenken gehabt- erst recht nicht der Rasse wegen.

Wenn ich mir dasselbe Bild heute vorstelle, dann kann ich mir schon eher denken, dass panischere Reaktionen kommen und Eltern ihre Kinder am Ärmel an dem Gartenzaun vorbeizerren.

Ich denke einfach, dass sich das perfekte Familienidyll mit einem Goldie im Garten noch viel besser zeigen lässt und dadurch helle Hunde im Allgemeinen als (kinder-)freundlicher gelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit zwei Schwarzen Hunde gehen so und so die Leute auf die andere Strasenseite und schauen blöde. :wall::wall::wall: Nur meine kleine ist hell und hat drei Farben.

Gruß Paulinchen 21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja... ich kenne das auch, habe ja auch so ein Monster hier.

Mir hat sogar mal jemand gesagt, dass ich mit meinem Hund aufpasen sollte, weil dunkle Hunde fester beissen und eh bissiger sind.

Aber das schwarz negativ ist, ist leider bereits seid je her so. Der schwarze böse Wolf, bei Rotkäppchen, der böse schwarze Mann, vor dem Kindern angst gemacht wird.

Selbst heute spürt man diesen alten Aberglauben noch sehr hautnah, guck dir mal irgendwelche Filme an, die "Bösen" sind meist in schwarz gewandete Gestalten, wärend die "Guten" ganz oft heller gekleidet sind. Das ist so wie das es an traurigen Stellen oft regnet und hinterher keiner nass ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Spike ist ja zum größten Teil schwarz und im Dorf haben so einige bammel vor ihm.

Wäre er bei seiner Größe hell, bin ich davon überzeugt, sähe das ganz anders aus.

Da kommt der böse schwarze Hund :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das liegt aber auch daran - hab ich irgendwo gelesen, weiß nur nicht mehr wo :redface -, dass bei einem schwarzen Hund der Kontrast zu den weißen Zähnen natürlich viel größer ist und die Hunde dadurch bedrohlicher wirken.

Und die schwarze Katze bringt Pech und wird den Hexen zugeordnet. Der schwarze Hund ist ein Höllenhund und per se gefährlich. Zählt alles zu den überholten Ammenmärchen, an die trotzdem noch viele glauben.

:winken:

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll denn an schwarzen Tieren unheimlich sein?

Finde die auch schön und habe selbst ne schwarze wunderschöne Katze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.