Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Christiana

Maul klappern, Epilepsie?

Empfohlene Beiträge

Hi zusammen,

mal ne Frage, unsere Hündin ca. 2 Jahre alt, fing vor seit ca. 3 Wochen an mit dem Maul zu klappern. Sie tut dies wenn sie aufwacht und gähnt und/oder wenn sie was leckeres bekommt... Unser Tierarzt mein, sie hätte Epilepsie, da sie dies jeden Tag macht und will sie erst einmal mit Tabletten (Reisekrankheit, Wirbelsturm etc) ruhig stellen. Was haltet Ihr davon??

LG Christiana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

also ein kurzes maulklappern hatte Jessy auch oft nach dem gähnen. fand ich jetzt nicht beunruhigend. Am besten man macht von sowas immer ein video und zeigt es dem TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau hier mal KLick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm, isch kenne das

"Zähne klappern"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach gut, den Thread hatte ich eigentlich gesucht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde mal einen anderen Tierarzt fragen.

Mein Hund klappert auch mit den Zähnen wenn er was interessantes zum schnuppern findet.

Mein erster Hund hat das immer gemacht wenn er beim Essen gebettelt hat und nichts abbekam.

Also Epilepsie äussert sich doch anders oder?

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HI,

unsere Deerhoundhündin klappert auch auch (ich vergleiche es immer mit dem Flehmen der Pferde), wenn sie am Geschlechtsorgan eines anderen Hundes oder auch einen anderen Tieres leckt/riecht...

Allerdings auch NUR dann...

ich hoffe, die Diagnose bestätigt sich nicht...wobei es heute auch gut therapierbar ist...Ich würde auch noch mal einen anderen Tierarzt fragen.

Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.