Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
LiaLin

Katzenstress

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Habe ja vor ca. 2 Monaten eine Katze bei mir aufgenommen.

Zur Vorgeschichte: Sie ist 14 Jahre alt, die ersten 10 Jahre war sie bei einer Familie mit Kindern, die sie dann aber ins TH gebracht haben, weil das neue Kitten viiel lieber zu den Kindern sei.

Da sass sie dann 4 Jahre und nun ist sie hier.

Sie ist eigentlich ganz fit, geht seit nem Monat raus, sie liebt es draussen zu sein, und hat auch noch viele Jagderfolge.

Sie ist sehr anhänglich bei allen im Haus, Fremde meidet sie aber sehr.

Andere Katzen kann sie laut TH nicht leiden und ich hab auch schon ne Zicken-Szene draussen beobachtet.

Nun zu den Probs:

1. Sie hat eine Reizblase, was laut Tierarzt vom Stress kommt den sie hatte ( erst Kinder, dann TH), sobald sie irgentwas stresst, macht sie rein.

Ich versuche, das sie so wenig wie möglich Stress hat, fütter immer zu selben Zeit usw.

Aber es reicht schon, wenn irgentjemand kurz vorbeikommt, das stresst sie mega.

Hat jemand vlt. noch einen Tipp, wie ich es hinbekomme, das der Stress für sie noch mehr gemindert wird?

Sie hat ein Zimmer wo sie ihre absolute Ruhe hat und das nutzt sie auch.

2. Das Essen. Leider isst sie nur Whiskas, dass das der absolute Schrott ist, weiss ich, aber sie rührt nix anderes an. Leider ist sie auch zu dünn, das heisst sie braucht wirklich jede Mahlzeit und nebenbei noch Kalorienpaste vom TA.

Ich würde ihr gerne etwas besseres geben, aber wie kriege ich das hin, das sie es dann auch isst?

Vielen Dank für Tipps schon im Vorraus.

Ps: es ist meine erste Katze, daher bin ich noch viel am lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Katzen nicht gelernt haben mit ihresgleichrn umzugehen, werden sie oft zu Einzelgängern, dazu kommt, dass solchTiere oft sehr territorial sind. Katzen kann man nur sehr schwer umerziehen, wenn sie andere Katzen nicht mag, laß ihr diese Freiheit!

Wenn die Reizblase keine anderen medizinischen Ursahen hat, kannst Du da mit regelmäßigem Füttern und sowas nichts ändern. Manche Katzen´haben eine Vorliebe für bestimmte Katzenstreus, andere hatten mal ein Harnwegsproblem (bei Katzen, vor allem Katern nicht selten) und haben durch das schmerzhafte urinieren auf dem Katzenklo amit quasi eine schlechte Erfahrung (oh wie ich diese Floskel hasse....) gemacht und erledigen ihre Geschäfte direkt davor, Ansonsten gib ihr Zeit zummEinleben und stell in ihre Ruhezone ein Katzenklo.

Bei meinen bin ich gerade am Futter-Suchen: Orijen rühren sie nicht an. Tast of the Wild mögen beide, ich muß nur mal schauen, ob ich was über den Phosphat-Gehalt rauskriege.

Frodo, mein Nierenkater findet Bozita Kitten leggar, Jarath mg hauptsächlich Dosenfutter (Bozita, Grau) und abends bekommen beide selbstverständlich ;) etwas Rohfleisch von den Hunden ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bein Streßkatzen hilft oft Feliway

Unsere erste Dame hatte so ähnliche Probleme, allerdings mit 2 Familienmitgliedern.

Sie hat ins Bett und auf unseren Kleidung gemacht.

Mit Feliway wurde es deutlich besser.

Hast du es schon mit den Babygläschen probiert ? Die päppeln gut auf und werden auch gerne genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hey

Danke für die Antwort.

Also laut TH- Aussage hat sie die Reizblase, weil sie früher extremen Stress ausgesetzt war ( durch die Kinder der Vorbesitzer) und sie deswegen wohl angefangen hat reinzumachen.

Dann wurde sie ins TH gebracht, was die Lage verschlimmerte..

Hab Natures best Katzenstreu und sie geht auch aufs Klo, nur sobald sie Stress hat macht sie auf den Teppich oder wo auch immer hin.

Sie hat eine Katzentüre, damit sie in Ruhe rein und raus kann, in dem Zimmer steht auch eines der Klos, ein Bettchen und Trinknapf. Vor allem wenn jemand fremdes da ist, verkriecht sie sich dort und da wird sie auch in Ruhe gelassen.

Wegen dem Essen, ich hab schon almo nature, Orijen und Barf ausprobiert, aber sie schaut es nicht mal an.

Sie isst wirklich nur Whiskas, selbst wenn ich ihr nur ein wenig von was anderem reintue, merkt sie das sofort und lässt es stehen.

Leider muss sie aber wirklich zunehmen, sie wiegt gerade mal 2.4kg und man kann jeden Knochen spüren..

Edit: Feliway habe ich bestellt, das sollte bald ankommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hast du es mal mit Bachblüten probiert? Gibts auch für Katzen.

Ansonsten: Babynahrung mal n bisschen untermischen unters Futter. Aber wenn sie so gar nichts anderes annimmt hilft es halt nicht und du musst sie Whiskas essen lassen. Eventuell kannst du ja ein Fischöl drüber geben, das bringt auch was auf die Rippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Katzen sind nun mal Futtertechnisch seeeehhhhhr eigen, davon kann ich Lieder singen! Ist in Whiskas Zucker, dann ist sie wohl davon "abhängig", da hast Du schlechte Karten, auch wenn Du noch so hochwertiges Futter anbietest.

Aber "unsere alte" Katze vor ettlichen Jahren, in meiner Kindheit) wurde mit A..i und Bre...is gute 23 Jahre alt und ihr ging es gut damit. Ich denke, als Freigänger gleichen sie vieles von selber aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Werde das mit den Bachblüten auf jeden Fall mal ausprobieren.

Ich hoffe das auch die Kalorienpaste vom Tierarzt was bringt, die streiche ich ihr auf die Pfoten und dann nimmt sie sie beim putzen auf.

Jaja, die Dame ist seehr eigensinnig, auch was Schlafplatz usw. angeht. Aber man merkt ihr auch an, das sie froh ist, dass sie nicht mehr im TH ist und hier auch ihre Ruhe hat.

Ich muss natürlich noch einiges über Katzen lernen, aber langsam kommts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.