Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hundefreundin93

Hund von Bulgarien nach Deutschland

Empfohlene Beiträge

Halli Hallo :winken:

Wir bekommen bald einen kleinen Wuschelmix aus Bulgarien. Sie ist 2 Jahre alt und wunderschön :) Da es mein eigener erster Hund ist ( meine Eltern haben einen Großen) wollte ich mal fragen ob ihr mir Tipps geben könnt.

Ich möchte den Hund nicht gleich überfordern,weil sowieso viele neue Eindrücke auf sie zu kommen.

Ich wollte sie eig. erstmal mit ihrer Hundebox ins Wohnzimmer stellen,ich lasse sie rauskommen wann sie mag . Da der große Hund gleich drüber wohnt,wollte ich fragen ob es sinnvoll wäre die beiden gleich mal miteinander zu kontaktieren. Denn wir haben auch noch eine kleine Katze die jetzt schon fast 2 Jahre bei uns lebt.Da seh ich eig. nicht das Problem drin,aber ich will ja alles langsam angehen lassen :Oo Außerdem möchte ich mit ihr ein sehr inniges Verhältnis aufbauen. Ich möchte ihr ein schönes Hundeleben bereiten.Da diese Hunde aus Bulgarien aus einer damaligen Tötungsstation kommen.

Ich bin euch über jeden Tipp dankbar :zunge:

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund deiner Eltern in einer anderen Wohnung wohnt, musst du die beiden nicht unbedingt gleich miteinander bekannt machen.

Wenn die beiden sich aber die Wohnung teilen sollen, dann wäre es sinnvoll, sie draußen einander vorzustellen, erstmal eine Runde zusammen zu drehen und dann gemeinsam reinzugehen. Und die Kleine dann, wie du sagst, erstmal in Ruhe und von alleine kommen lassen.

Wird sie denn als sehr ängstlich beschrieben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das steht nicht drin, wurde uns bis jetzt aber auch nicht gesagt.Ich denke mal die normale Angst wird da sein,aber ich hoffe dass sie sich schnell eingewöhnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum kommt sie denn in einer Hundebox an?

Ich meine, holst du sie irgendwo ab,

oder wird sie dir gebracht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja also wir holen sie in München am Flughafen ab,und während des Fluges ist sie in einer Hundebox drinne. Wenn wir heim fahren kommt sie auch nochmal in eine da wir gute 2 Stunden fahren werden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ja, verstehe!

Also,

ich würde sie nicht ins Wohnzimmer stellen.

Die wird bestimmt mal machen müssen nach ihrer langen Reise!;

ich geh davon aus, daß sie nicht in ihre Box macht....

Und ich würde ihr sofort Wasser geben,

und dann zuhause auch Futter.

denn wer weiß... vielleicht hat sie Hunger.

Ich hab ja Turron aus Spanien aus einer Tötungsstation.

Ich habe sie nach Ankunft sfort mal lösen lassen.

Dann hat sie einen Napf voll Wasser leergesoffen.

dann hier zuhause angekommen nochmal Pipi machen lassen.

Dann hat sie die Wohnung

alleine

ansehen dürfen, jede Ecke, die sie sehen wollte,

ohne die anderen Hunde und ich hab sie auch gelassen.

Wasser hat sie wieder getrunken.

Dann hab ich ihr Futter gegeben und : SCHLORK! weg wars....

ich hab ihr dann sofort noch etwas gegeben: wieder GLEICH weg.

Draußen auf einer Wiese hat sie dann die anderen Hunde kennengelernt

und sie ist GERANNT.

sie ist fast ohne Pause gerannt, knapp eineinhalb Stunden lang.

mein Bruder hat gesagt: "die ist aber verrückt!"

und ich konnte garnichts sagen,

weil mein Hals so zugeschnürt war...

weil Turron so frei und ungläubig über diese Freiheit

und so glücklich wirkte.....ENDLLICH RENNEN!!!!

Und ein sehr süßes Erlebnis war dann wieder zuhause:

ich habe für sie natürlich einen eigenen Schlafplatz vorbereitet,

ein riesiges Hundebett.

das hab ich ihr gezeigt.

und sie stand dann davor und ist so herumgetrippet

und hat gequiekt

und hat sich dann mit Schwung reingeworfen.

so, als hätte sie verstanden.....hier ist sie jetzt zuhause,

und hier geht es ihr gut...

post-21441-1406417324,51_thumb.jpg

post-21441-1406417324,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah okay,Danke dir :) Werd ich auch so machen :) Man will halt nix falsch machen,bin schon so aufgeregt :D *freu*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich kann dich verstehen, bei mir ist es auch bald wieder soweit. Ich habe das nun schon ein paar Mal durch, und ich glaube, du hast schon die richtige Herangehensweise.

Ich drehe auch erstmal eine Runde mit den Hunden und lasse sie dann in der Wohnung alles abchecken, wenn sie wollen. Wenn sie zu mir kommen, werden sie freundlich angesprochen, wenn nicht, dann bedränge ich sie auch nicht weiter.

Ich lasse sie dann auch ihren eigenen Platz suchen, der ihnen am sichersten erscheint. Manche Hunde schlafen auch erstmal ewig - manche tagelang! Bei Fricka war es so, als sie sich erstmal entschlossen hat, sich fallen zu lassen, hat sie geratzt wie ein Murmeltier.

Das wird aber bei deiner Maus vielleicht nicht so sein, zumal sie ja viel jünger ist als es Fricka war.

Bisher waren aber eigentlich alle ganz aufgeschlossen und kontaktfreudig, wenn auch sehr unruhig in der ersten Nacht.

Ich finde die Tipps unter http://www.adoptiere.eu/ sehr hilfreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also ich habe jetzt schon dreimal Hunde vom Flughafen abgeholt und zu ihren Pflegefamilien gebracht.

Das Abholen ging eigentlich immer reibungslos. Ich habe immer noch zwei Geschirre in unterschiedlichen Größen mit im Auto dabei. Wenn ich mit dem Hund dann aus dem Flughafen raus komme, darf er sich natürlich erst mal lösen, bei sehr ängstlichen Hunden ist so eine doppelte Sicherung (Halsband + Geschirr) manchmal von Vorteil.

Einen Napf und Wasser bringe ich auch schon mit zum Flughafen. Ich achte da etwas drauf, dass ich nur einen halben Liter in den Napf gebe und dann später nochmal etwas. Der erste Hund den ich abgeholt habe, hat direkt nen ganzen Liter getrunken, den er mir dann ins Auto gekotzt hat....

Ich versuche immer die Hunde nicht zu sehr anzustarren und nur wenn sie von sich aus Kontakt aufnehmen, spreche ich sie freundlich an.

Sonst muss ich sagen, ist es einfach ein tolles Gefühl, wenn die Pflegehunde dann ihr neues Heim betreten!

Alle drei, die ich abgeholt habe, haben mittlerweile einen Endplatz gefunden. Zwei sogar hier in der Nähe :)

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui ;)

Das freut mich für die Hunde =) . Ja ich nehme auch Futter und Wasser mit (Trockenfutter) Wir haben von meiner Schwiegermama so eine Doppelbox gefunden ,wo man oben Wasser rein macht und wenn man sie auf macht, kann man Futter rein tun. Heute wollen wir dann die " Erstaustattung" kaufen gehen . Ich hab da mal noch ne Frage :

Ich würde gerne mal selber was kochen für den Hund , hat jemand Ideen was man schnell kochen könnte? Oder bring ich damit den Magen durcheinander wenn ich mal normales Futter gebe und mal gekochtes?

MFG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Morgens halb zehn in Deutschland

      Was die sich wohl zu erzählen haben ?     und wie sieht das bei Euch so aus, morgens , halb Zehn , wo auch immer?

      in Hundefotos & Videos

    • Tierschutz in Deutschland

      ich sehe gerade die Sendung mit Martin Rütter über die spanischen Galgos.   Es ist schrecklich,unsagbar böse. keine Frage, .   Aber haben wir bei uns in Deutschland nicht auch diese Hundezucht, diese aufs Geld orientierte Zucht. Selbst M.Rütter spricht es an, bei uns in Deutschland  wird fürs Geld gezüchtet.   Mein DSH Yerom wurde vom Züchter unter der Hand abgeben, Ansage : "nimmst Du sie nicht, sind sie in drei Tagen nicht mehr." Mein Yerom und seine Schwester, beide aus einer Zucht,wo ein Hund für350,tausend Euro in die vereinigten Emirate vermittelt wurde.   Und Ramse,im Kellerzwinger geboren,nie Familie kennengelernt, nurZwinger Hundeplatz, Zwinger. Er sollte zum Deckrüden einer Zucht aufgebaut werden, wo einer zum "Schönsten Langstockhaarschäferhund " im intenationalen Champoin was auch immer noch im youtube -Netz steht.   Zucht, wer bitte nimmt den Abfall????  Niicht   nur bei den armen Galgos in Spanien,sondern auch bei  uns in Deutschland. ,  

      in Plauderecke

    • Mücken in Deutschland 2018: DIESE Krankheiten werden bei uns von Mücken übertragen

      Tatsächlich reagieren immer mehr Menschen auf Mückenstiche und das was an Krankheiten übertragen wird, oder werden kann, ist auch nicht mehr unbedingt harmlos. Das aber auch Borreliose von Mücken übertragen werden könnte und noch anderes fieses Zeug, war mir neu: http://www.news.de/gesundheit/855702871/welche-krankheiten-uebertragen-muecken-in-deutschland-2018-infektion-mit-zika-virus-dengue-fieber-borreliose-west-nil-virus/1/

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • "Immer weniger Vögel in Deutschland"

      Klick mich!   Die Nabu macht schon seit längerer Zeit darauf aufmerksam, dass die Zahl der Vögel un Deutschland zurückgeht.    Ich finde das mehr als besorgniserregend.    Nun hat jeder von uns vielleicht auch nur geringe Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Nicht jeder besitzt einen Garten, den er insekten- oder vogelfreundlich einrichten kann. Aber die, die einen haben, könnten darüber nachdenken.   Was ich neuerdings in unserer Region, dem Münsterland, wieder vermehrt sehe, sind breite Streifen von Wildblumen an den Ackerrändern. Auch Sonnenblumenfelder gibt es jetzt wieder mehr. Vielleicht ein Weg, der Monokultur entgegen zu wirken, die der Artenvielfalt über die Jahre entgegen gewirkt hat?    Jetzt, und so komme ich gerade auf das Thema, habe ich wieder ein Futterhaus auf die Terrasse gestellt. Ich habe Spaß daran, Spatzen, Meisen, Kleiber und einige andere Vögel mehr, beim Fressen zu beobachten. Elstern und Buntspechte bekommen dabei eine extra Station, wo ich ihnen Futter bereit stelle, damit sie die kleineren Singvögel in Ruhe lassen.  Und die ein oder andere Taube, sowohl Ringeltaube, als auch Türkentaube, kommen mich auch immer mal wieder besuchen.   Bei dem Bild, was ich jetzt einstelle, seht ihr meine Lebensbaumhecke, die vor unserer Terrasse angelegt ist. Hier hausen "meine" Spatzen. Hat was von Hühnern auf der Stange, oder?        

      in Andere Tiere

    • Wohnung in Deutschland mieten - viele Fragen

      Hallo zusammen   Ich spiele mit dem Gedanken, aus der Schweiz nach Deutschland umzuziehen (in eine Mietwohnung). Da ich mich mit Wohnungen in Deutschland überhaupt nicht auskenne, habe ich viele Fragen dazu:   Welches sind die wichtigsten Wohnungssuchmaschinen für Deutschland?    Was ist in den Nebenkosten jeweils alles enthalten? In der Schweiz bezahlt man Wasser und Heizkosten über die Nebenkosten. Strom und Abfallgebühren werden dagegen separat vom Stromanbieter in Rechnung gestellt. Ist das in DE auch so?   Wie funktioniert das mit dem Waschen in einer Mietwohnung? Gibt es so wie in der Schweiz eine Gemeinschaftswaschmaschine, die sich die Mieter teilen, oder muss man sich selbst eine Waschmaschine kaufen?   In der Schweiz ist es so, dass die Wohnungen bei Mietbeginn immer komplett ausgestattet sind (Küche und Bad sind immer vorhanden). In Deutschland dagegen muss man z.T. ja selbst eine Küche mitbringen. Ich habe allerdings auch schon Wohnungsanzeigen gesehen, in denen eine Einbauküche vorhanden war. Ist die dann immer in der Miete inbegriffen oder muss man die dem Vermieter oder Vormieter abkaufen?    Muss eine Wohnung beim Auszug oder Einzug selbst renovieren? (In der Schweiz ist das Sache des Vermieters und man hat nichts danit zu tun, ausser, man macht wirklich etwas kaputt oder nimmt während der Mietdauer Veränderungen an der Wohnung vor. Dann muss man sie natürlich wieder in den Originalzustand versetzen.)   Wie schwierig ist es in Deutschland, eine Wohnung zu finden, in der ein grosser Hund erlaubt ist? In der Schweiz habe ich die  Erfahrung gemacht, dass 80-90 % aller Vermieter keine Hunde erlauben. Z.T. steht das auch direkt in der Anzeige und dann kann man sich die Mühe sparen, dort anzurufen. Ist das in DE ähnlich?

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.