Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Noire

Knie-Problematiken und keine Lösung in Sicht?!

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Lieben :winken:

Da ich mittlerweile wirklich nicht mehr weiter weiß, hoffe ich das sich eventuell hier ein paar Leute finden, die vieleicht ähnliches schoneinmal hatten oder mir eventuell ein paar Anregungen geben könnten, was bei mir los ist.

Jetzt zur Problematik:

Ich habe seit ca 6-7 Wochen ein stark geschwollenes Knie, ich habe mich nirgends gestoßen, es kam quasi über Nacht.

Anfangs dachte ich mir nix dabei, und bin auch nicht direkt zum Arzt. Als ich dann Magenproblem hatte bin ich nun doch zum Arzt und habe es auch gleich mit vorgezeigt.

Verdacht auf Bakterien im Knie...

Befund war jedoch das dies nicht der Fall war.

Hab Tabletten verschrieben bekomm, diese auch genomm, doch diese haben nicht geholfen.

OK

Dann dachte ich muss es eben so gehen.

Doch es wurde immer schlimmer, so das ich kaum laufen konnte und auch mein Knie nicht mehr durchstreecken oder richtig beugen konnte, also bin ich ersteinmal direkt zum Chirurgen.

Da war dann ein Verdacht auf einen Knie Binnenschaden vorhanden und ich wurde in die Radiologie zum MRT überwiesen.

Beim MRT kam lediglich raus, das ich einen erheblichen unbekannten Erguss habe (also Unbekannt ob Blut, Eiter, Wasser oder so drin steckt) der die Kniescheibe anhebt um mehrere Zentimetr und diese auch verschiebt.

Da konnte mir der Chirurg nun auch nicht mehr helfen und ich musste mich wieder beim Hausarzt vorstellen.

Also tat ich das, der Hausarzt meinte auch das ihm das gar nicht gefalle.

Mir wurde Blut abgenommen und Arcoxia verschrieben.

Die Blutwerte haben nix ergeben. Laut meinen Blutwerten habe ich nix, aber man sieht es ja .

(Ich kenne sowas von meinem Körper, das man zwar sieht das was ist, die Werte das aber nicht anzeigen)

Dann sollte ich erstmal warten ob die Tabletten anschlagen.

Aber das haben sie nicht.

Mein Arzt ist mittlerweile auch ein wenig verwirrt, da sich auch keiner wirklich erklären kann woher das kommt.

Nun habe ich noch einmal andere Tabletten verschrieben bekomm ( Meloxicam)

Und hoffe das dieese ANschlagen.

Wir sind nun erstmal so verblieben das wir auch noch einmal einen Orthopäden drauf schauen lassen wollen (habe am 28. einen Termin)

Und hoffe sehr das wir endlich rausfinden was nun ist.

Ich bin nun auch schon seit fast 4 Wochen krank geschrieben :(

Zum Glück betäuben die Tabletten zumindest die Schmerzen...

Sonst würde ich den ganzen Tag wohl straff auf der Couch liegen müssen.

Ich hoffe so sehr das es nix so schlimmes ist, ich bin gerade mal 19 :(

Hat jemand Anregungen ?

Und verzeiht das es so lang geworden ist ;)

Bin über jeden Tipp dankbar :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiss leider nicht was das sein könnte, wünsche Dir aber Gute Besserung und vielleicht weiss ja doch noch Jemand mehr ?! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, deine Odysee tut mir sehr leid!! Beim nächsten Mal, bitte gleich eine Überweisung zum Orthopäden geben lassen und auf einen Termin drängen. Hausarzt und Chirurg haben da nix dran.

Hat dein Hausarzt einen Rheumatest gemacht?? ist eine hypermobile Patella ( Kniescheibe) überprüft worden?

Nimm zu dem Termin beim Orthopäden alle Befunde- Labor , Röntgen , MRT mit , dann musst du dort nicht wieder auf neue Untersuchungen warten.

Gute Besserung von hier!

lg Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje das hört sich ja nich so dolle an. Weiß au net was des sein könnte.

Aber wäre es nicht sinnvoll irgendwie ne Probe entnehmen zu können beim Knie? Damit man weiß was es ist. Weiß net ob so was geht, aber dann müsste man doch gezielter vorgehen können.

Bis zum 28.ten is ja au noch ne ganze Weile hin, kannst du denn nicht früher zum Orthopäden? So lange warten mit dem Knie is ja au doof.

Wünsch dir auf jedenfall ne gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das im Labor (noch) nichts ist wundert mich schon etwas...

Was sagt denn dein Hausarzt/dein Chirurg dazu...?!

Mit Schmerzmitteln dämpft man allenfalls die Symptome aber der Erguß geht damit nicht weg...

Läufst du auf Krücken....?!Auf jedenfall das Knie etwas schonen und kühlen...

Würde Montag nochmal zum Dr gehen und auf eine Einweisung bzw Überweisung ins KH drängen, im Zweifelsfall mal einen anderenArzt aufsuchen...sammle vorher alle Ergebnisse ...wie Labor, MRT-Ergebnisse usw...

Wenn ein Erguss im Knie ist, wird das in der Regel punktiert und entlastet...dann wird evtl eine Probe ins Labor gegeben und auf Viren/Bakterien und Erreger usw...geprüft...

Wenn du noch Fragen hast...stell sie ruhig... ;)

Wünsche dir gute Besserung...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sein kann es theorethisch vieles. Bei uns ist es so, wenn man akute Schmerzen hat, bekommt man gleich einen Termin beim Orthopäden (mit katastrophaler Wartezeit allerdings), vielleicht hilft auch ein bisschen flunkern, dass die Schmerzen jetzt sooo schlimm geworden sind.

Auf jeden Fall kannst du bis dahin Quarkumschläge machen, das kühlt und würde eine evtl. vorhandene Entzündung reduzieren.

Ist das Knie wärmer als das andere, wo ist der Schmerz und vor allem wie? Denn, daß das Knie weh tut, wenn es so dick ist ist klar, aber das wäre dann eher ein Spannungsschmerz und z.B. kein stechen. Auch ist es normal, dass bei einem dicken Knie die Kniescheibe nicht "richtig läuft", deshalb muss die Kniescheibe aber noch lange nicht das eigentliche Problem sein.

Ich wünsche dir jetzt einen schnellen Termin beim Orthopäden und dann eine klare Diagnose. Pass ein bisschen auf beim Gassi gehen im Schnee, das belastet die Kniee halt schon sehr und man hat sich schnell mal ein Band überdehnt, wenn man leicht wegrutscht.

Gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke an alle für die Besserungswünsche :kuss:

@ Asterix : Ich wusste ja nicht in welche Richtung das geht und da Verdacht auf einen Binnenschaden war, wollte erstmal der Chirurg drauf schauen ;)

Rheumatest wurde soweit ich weiß noch nicht gemacht, das andere glaube auch nicht, werde ich ihn auf jeden Fall mal drauf ansprechen, danke :)

Die Befunde werde ich mir auf jeden Fall mitgeben lassen

@ Canim;

Das hat er auch schon überlegt, wird wohl auch evtl noch passieren, bloß eine ENtzündung kann es laut Blut werten nicht sein.

Den Termin kann ich leider nicht weiter vorlegen, bin eigtl froh das ich für dieses Jahr überhaupt noch einen Bekommen habe :(

Konnte mich gerade noch so reinschieben.

@ Angel82: MErkwürdig ist es schon, ihm Verwundert es auch.

Bloß ich kenn es halt von mir, ich hatte schonmal 1 Jahr Durchfall, und alle Blutergebnisse / Schildrüse, sowie Spiegelungen haben nix ergen ....Mein Körper ist merkwürdig :(

Ich weiß das der Erguss wohl nicht weggehen wird, aber zumindest kann ich mich so halbwegs bewegen.

Auf Krücken laufe ich nicht. Schonen ist leider auch leichter gesagt als getan :(

Ich versuchs schon so gut es geht.

Und erledige wirklich nur die nötigsten Wege.

Irgendwie hat ich nru bis jetzt bei allen Ärzten außer meinen Aktuellen das Gefühl das sie es nicht so schlimm finden , und das obwohl ich dort humpelnd reinkam.

Meinst du wirklich es wäre notwendig mich ins Krankenhaus überweisen zu lassen ?

Ich hab leider wirklich nicht viel AHnung von Medizin :(

@Krümelchen:

Die Quarkumschläge probier ich auf jeden fall mal Danke.

Das Knie ist schon wärmer als das andere.

Also geschwollen ist es so, das wenn du quasi jetzt vor mir stehen würdest und auf mein linkes knie schaun würdest es von rechts oberhalb und links unterhalb des knies ausgeht.

Der schmerz ist eigtl überalle, vorallem beim Beugen und Strecken, was eigtl kein bisschen geht.

Huu schwer zu beschreiben....

Es ist manchmal so wohl als auch, in manchen Situationen spannt es, manchmal zwickt es oder es gibt nen kurzen Stich oder ist einfach nur so ein dumpfer Schmerz...ich hoffe das war jetzt nich zu wirr..:

Der Arzt meinte ja auch das es nicht direkt die Kniescheibe ist sondern darunter.

Danke dir, ich werde aufpassen, ist zwar nicht so leicht, so wie hier gestreut ist aber ich geb mir Mühe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider kann ich Dir auch nicht helfen,mir bleibt nichts, als Dir gute Besserung zu wünschen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi nochmal,

naja ich arbeite in einer Notaufnahme in einem Krankenhaus....

Dort arbeiten natürlich viele Ärzte interdisziplinär zusammen, d.h. der normale Arzt kann nochmal seinen Oberarzt hinzurufen oder spricht mit Radiologen usw...

Wenn du dich dort unter anderem einmal "beraten" lässt, heißt das ja noch nicht, dass dann dort unbedingt direkt was gemacht wird...

Das andere Ärzte es meist nicht so schlimm finden...hängt wahrscheinlich damit zusammen, das du noch sehr jung bist...und da vermutet man(der Dr) meist nicht direkt etwas schlimmeres...

Hattest du denn da auch deine MRT Bilder mit...?!

Arcoxia ist auch schon ein relativ starkes Schmerzmittel...das Meloxicam sagt mir jetzt nix...ist aber nicht gut über 4 Wochen starke Schmerzmittel zu nehmen...

Sag mal bescheid wie es weitergeht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.