Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Camelott

Ich finde es im Moment sehr traurig hier

Empfohlene Beiträge

Ja, habe das von Frieda gelesen und den Hund den man totgeprügelt hat. Ach ja, G.K. ist auch noch da. Dann Sammy von HV. Und überhaupt, wenn man dann die Antworten liest, steht dann da: Habe auch vor kurzem meinen Hund verloren.

So viele hier die vor kurzer Zeit ihre Hundeliebe verloren haben. Es macht mich doch traurig da ich ständig auch an meinen Hund und wie sie gegangen ist, denken muß. Fast jeden Tag muß ich bei irgendeinem Bericht weinen oder zumindest schlucken. Der ganze Tierschmutzmist, der ganze Schlamm der vor sich her blubbert, irgendwie ist die Welt für mich im Moment ein wenig trauriger als sonst. Dabei ist doch bald Weihnachten!

Geht es euch genauso? Wie empfindet ihr das? Wie geht ihr damit um? Liest ihr alles was damit zu tun hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

ich bin zwar noch nicht so lange hier aber genau dasselbe habe ich vor ein paar Tagen auch gedacht als wieder eine Nase gehen musste...

Ich lese mir das immer durch...auch wenn ich dabei oft Tränen vergiesse weil ich an meinen Pacco denke muss (verstarb am 3.11.2010). Das war übrigens der Grund wieso ich mich angemeldet hatte...hier konnte ich es hinschreiben und habe soviele liebe Tröstereien erfahren. Das hat mir sehr geholfen...und vielleicht können meine Worte auch jemanden helfen dessen Hund grad von ihm/ihr gegangen ist.

Tierschutzsachen lese ich auch immer wenn auch oft mit Entsetzen...aber da gilt bei mir: Wegsehen gilt nicht...und wenn man mal helfen kann wie grad mit den Hundemäntel für die Spanier...dann helfe ich gerne.

Ich empfinde im Moment eh alles als sehr schlimm...ob es noch an dem Kummer um Pacco ist oder wegen der dunklen Jahrezeit...ich weiß es nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich lese viele dieser Beiträge, hab ja genügend Zeit im Moment.

Es gibt es viele traurige Beiträge aber ich versuche nicht alle so ganz nah an mich ran zu lassen.

Wenn ich das tun würde, wär ich schon in einer tiefen Depression. :)

Es gibt hier aber auch viele lustige Themen, wie z.B. das Skypethema, dort lese und schreibe ich auch. Der der Witz und Spaß dort tut echt gut.

Lese am besten beides, damit du ein gutes Gleichgewicht bekommst, sonst zieht es dich nur runter und das ist nicht gut. :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das Leben hat nun eben mal zwei Seiten: eine Schöne und eine traurige Seite.

Und es liegt an uns, wie wir unser Leben gestalten. Ob wir es negativ oder positiv sehen.

Leben und Tod liegen nun eben mal neben einander. Das eine geht nicht ohne das Andere.

Das ist Leben!

Lass Dich nicht fallen: sehe auch mal die positiven Dinge des Forums! Fühle Dich verstanden und

ganz lieb und feste gedrückt.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Mali,

ich finds unschön, dass in den letzten Wochen/Monaten sehr viele Hunde hier verstorben sind.

Aber davon abgesehen lasse ich mich in meinen Gefühlen nicht beeinflussen, auch nicht von Weihnachten - Die Welt ist leider kein Ponyhof und irgendwie ist alles immer auch wie sonst auch, auch wenn einige Dinge einem selber als "gehäuft" vorkommen.

So Gedanken wie: "Im Moment geht alles schief!" bringen nichts, denn es stimmt ja nicht. Das ist nur ein subjektiver Eindruck eines selbst, den man am besten los wird (zusammen mit den blockierenden Gedanken), indem man etwas macht worüber man positiv denkt.

Es wird immer unschöne Sachen geben, aber auch immer schöne Sachen, ich empfehle einfach, beides zu sehen und offenen Auges zu akzeptieren, dann wird man durch die subjektiven Eindrücke, dass sich die Unglücke häufen, nicht einseitig belastet, sondern kann gleichzeitig auch die positiven Dinge wahrnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das Leben hat zwei Seiten und gerade wenns um Tiere geht empfinde ich immer "tiefer" (kann man das so sagen?).

Es tut mir immer so Leid für die Besitzer die leiden und ich würde gerne trösten damit es ihnen besser geht, aber wer kann das schon?

Nun kann ich ja nicht vom Winterblues sprechen, wir haben gerade ein tolles Wetter hier, nicht zu heiß und Abends fast schon kühl. Aber irgendwie habe ich gerade das Gefühl das hier im Forum sehr viele Menschen Leid erfahren. Schlimmes Leid, schmerzvolles Leid.

Danke fürs drücken Christa, aber im Moment lese ich mehr über den Tod der mir dann auch wieder vor Augen führt das auch mein Cooper sterben kann. Ich will da garnicht dran denken, aber wenn ich so lese was die Tiere so alles kriegen können....

Tröte, das kann ich nicht, also beides lesen, weil, wenn ich erst was trauriges gelesen habe kann ich nicht gleich loslassen und zum nächsten Thema gehen. Ich stelle mir den Menschen hinter dem Leid vor und überlege wie ich, klar nur mit Worten, helfen kann.

Lilalaunehund

Ich wußte nicht das du vor nicht langer Zeit deinen Pacco verloren hast, habe das auch nur aus einem anderen Beitrag raußgelesen. Das stimmt schon das man sich hier gut aufgehoben fühlen kann, ich bin auch fast täglich hier und schaue nach dem "Rechten". Und manchmal denke ich das ich das was ich erlebt habe auch mal hier rein schreiben soll. Dann habe ich so Gedanken wie: Boa, das muß ich erzählen.

Und genau wie du das schreibst das du im Moment eh alles schlimm findest, gehts mir auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch traurig und erschreckend zugleich, wieviele Fories die letzten Tage Ihre Lieblinge verloren haben :( !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal etwas darüber gelesen, dass bei Jahreszeitenwechseln die Sterberate höher liegt, auch beim Menschen.

Liegt wohl auch daran, dass der Körper sich -zusätzlich- zu all den akuten Problemen noch mit einer Umstellung befassen muss.

Das wäre zumindest ein Hinweis darauf, wie es kommt, dass bei so vielen Hunden gerade jetzt im "Umschwung zum Winter" die Kraft versiegt.

Ist natürlich kein Trost, aber kann zumindest helfen vom Blickpunkt des "Ausgerechnet jetzt sooo viele - das ist seltsam!" wegzukommen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Eiswolf

Ich hoffe ja auch das es nur ein momentanes Empfinden ist das ich das Gefühl habe das so viele Hunde gestorben sind. Um sich von Gefühlen nicht beeinflussen zu lassen muß man aber auch abgrenzen können. Ich kann das nicht wirklich. Wenn z.b. jemand den man - sagen wir mal- ein wenig hier aus dem Forum kennt, sein Tier verliert geht mir das "näher" als wenn das ein Unbekannter ist. Wenn jemand schon etwas länger hier ist dann hat er in der Regel auch über seinen Hund und evt. auch über sich selbst gesprochen. Da kann ich mich dann nicht abgrenzen, das geht mir Nahe.

Es ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen im Leben, das weiß ich auch und eigentlich müßte ja die Erfahrung die man macht einen härter werden lassen. Ich glaube aber das ich immer empfindlicher und gereitzter darauf reagiere wenns den Tieren ans Leder geht. Dann bekomme ich richtigen Haß auf die Menschen.

Ich will ja auch kein lustiges Forum, darum gehts mir nicht. Und besonders Klasse finde ich es wenn Menschen die traute haben und sich hier öffnen können um Trost anzunehmen. Mir ist nur aufgefallen das so viele Tiere in letzter Zeit gehen mußten, das macht mich traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe mal etwas darüber gelesen, dass bei Jahreszeitenwechseln die Sterberate höher liegt, auch beim Menschen.

.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=65772&goto=1382542

Hm, ich habe das immer nur mit Pferden erlebt. Der Winter ist das wohl die schlimmste Hürde die sie nehmen müssen. Eine Bekannte schrieb mir jetzt das sie wohl ihre Stute einschläfern lassen müßte. Und mein Pflegepferd ist auch am 26. Dezember eingeschläfert worden.

Ja, für Alte und Kranke ist das Klima nicht förderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.