Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Mesadt

Hund mit zum Pferd nehmen

Empfohlene Beiträge

Hey,

ich habe keine Ahnung ob dashier reinpasst aber no risk no fun. Halt nein. Egal :D

Und zwar nehme ich meinen Hund zur Zeit öfter mit zum Pferd. Das geht auch ganz gut, er hat halt Respekt vor diesen böösen Tieren die ihn natürlich aufessen werden aber sonst alles super. Er rennt nicht weg und wenn kommt er sofort wieder er verichtet seine Geschäfte draußen und nicht an irgendwelchen Boxen,...

Nur habe ich meine Reitbeteiligung immer als ich ihn mithatte ihn die Führanlage getan oder zum Freilaufen in die Halle gebracht, aber ohne das ich dabei war schließlich habe ich ja "Hund und Kegel" dabei und auf den muss ich aufpassen.

Aber reiten will ich jetzt auch wieder. Und zwar morgen. Da soll es dann endlich wieder soweit sein.

Habe es mir so vorgestellt: Pferd kommt für 20 Minuten in die Führanlage zum Warmlaufen. Danach sperre ich meinen Hund in die Pferdebox ein (angeleint aber) mit einer Jacke von mir zum Schnüffeln und ein bisschen Futter. Dann nach einer halben Stunde reiten kommt das Pferd zum "Trocknen" wieder in die Führanlage und dann ist Hund wieder erlöst. Ich hänge dann an die Box ein Schild mit "Bitte nicht füttern oder streicheln"

Das sollte doch eigentlich gehen oder?

Vielleicht weiß jemand eine Antwort darauf, wäre sehr lieb =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei uns läuft das nicht so kompliziert.

Jack darf von klein auf mit in den Stall und liebt es. Während ich mein Pferd richte springt er mit den anderen Hunden rum. Er verläßt das Gelände nie!

Während dem Reiten in der Halle, wartet er in der Box (unangeleint). Bei Ausritten begleitet er uns. Jeder im Stall kennt meinen Hund, sodaß ich mir keine Sorgen machen muß, daß irgendjemand was dummes macht :-) Manchmal geht dann eins von den Kids zu ihm in die Box und knuddelt ihn und spielt mit ihm. Es sind immer Erwachsene zur Aufsicht da. Ansonsten wartet er allein. Er kennt das inzwischen und es macht ihm nichts mehr aus.

Anfangs hat er dann etwas gejault. Das hat sich aber schnell gegeben, weil ich alle angewiesen hab es zu ignorieren und nicht zu ihm zu gehen. Denn sonst lernt er ja wenn er jault kommt jemand.

Das funktioniert sein 1 1/2 Jahren wunderbar. Die Ausritte findet er natürlich besser, grins...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, meine kleine ( 38 cm ) geht auch mit, sie läuft auch frei rum alles kein Problem sie hat großen Respekt vor den, für sie riesen großen Hufen.

Da wir noch ein Fohlen haben lernen beide. Zur Zeit lassen wir Joey ( Fohlen ) öfters mal in der Halle laufen aber da bleibt sie noch draußen weil unser kleiner da doch noch zu sehr abspackt. Aber wenn wir mit ihm spazieren gehen läuft Melisa ( Hund ) frei mit. In der Box wird sie nicht gesperrt. Das macht bei uns aber auch keiner.

Sie soll später, wenn Joey mal geritten werden kann auf jeden Fall frei mit laufen. Und sie soll lernen wenn Joey in der Halle geritten wird kann sie warscheinlich nicht mit rein.

Aber wie gesagt wir sind bei beiden noch in der Lernphase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, generell find ich deine Idee vollkommen unproblematisch. Kommt halt drauf an, ob dein Hund bei den Temperaturen nicht friert! Ich nehm meine normal auch mit in den Stall, während ih miste, kann sie frei rumlaufen, wenn ich ich longiere, häng ich sie an die Schleppleine und an einen Baum. Zum Reiten nehm ich sie nicht mit, weil mir das zu lange dauert und ich finde, dass sie da zu Haus besser aufgehoben ist. Bei der momentanen Kälte allerdings bleibt sie auch gemütlich daheim!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen der Temperaturen bleibt Jack auch lieber daheim. Ich bin mir da auch etwas unsicher ob er nicht doch friert obwohl er ja massig Fell hat.

@Bine

Wer kümmert sich dann um deine Maus wenn du in der Halle reitest? Ich bin allein und kann den Bub nicht unbeaufsichtigt da rumrennen lassen. Ich glaub nicht das er was anstellt, aber das ist mir zu unsicher. Hab ihn halt gern im Auge :-)

In die Halle darf bei uns kein Hund. Ist viel zu gefährlich bei den Reitschülern. Wenn da mal ein Pferd abgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund hat einen Mantel, also von daher. Und dick einstreuen werde ich die Box auch ;)

Mitnehmen würde ich ihn sonst nicht, aber der muss jeden Tag irgendwo rumrennen oder halt körperlich ausgelastet sein und wenn ich beim Pferd bin kann ich danach nicht mehr weit Gassi gehen.

Denkt ihr also, ich könnte das morgend ann so machen?

Würde auch früh zum Pferd gehen wenn noch keiner da ist, damit sich niemand belästigt vorkommt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte kein Problem sein.

Aber das rumrennen im Stall ersetzt doch nicht das Gassi gehen? Oder hab ich das einfach falsch verstanden??

Also wir gehen nach dem Reiten immer nochmal Spazieren. Bei Ausritten ist er ja gut ausgelastet :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gassi gehen tut er schon noch danach ;)

Halt mit meinen Eltern, ich bin nach dem Stall meistens irgendwie ein bisschen kaputt und dann muss ich noch duschen, etc.

Ich meine mit dem Laufenlassen. Im Stall rennt er ja rum und findet alles furchtbar interessant :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich nehme mein Hunde immer mit zum stall Sie kennen sich aber auch schon seit Fohlen/Welpen alter wenn ich in der halle reite lege ich meine hunde in der mitte ab oder beim longieren (Währe das nicht eine option ?) ich nehme sie auch mit zum ausreiten oder misten ! aber die Box ist für den anfang auch keine schlechte idee wieso sollte es draußen zu kalt sein ob er da nun irgendwo Sitz oder in der Box bleibt ist doch jacke wie hose ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo! :winken:

Also mein Hund darf sich bei uns am Stall frei bewegen. Er ist das von Klein auf gewohnt, bei Pferden zu sein. Wir gehn meistens ins Gelände und da ist er sowieso immer dabei. Wenn ich mal auf dem Reitplatz bin, dann legt er sich davor, und wartet bis ich fertig bin. Ich brauch ihn dort auch nie anleinen. Er kommt auch nur rein, wenn ich ihn rufe. Er läuft auch nicht einfach auf die Koppel, weil er weiss, er darf nicht allein rein. Allerdings geht er auch nicht mit hinein, wenn ich das Pferd von der Koppel hol. Er macht sein Geschäft auch nie aufs Grundstück. Wenn wir ins Gelände gehn macht er halt da und sonst macht er hinter der Koppel gleich am Waldrand. Ich finde wenn das alles so schön klappt, dann hat man so viel Freude mit Pferd und Hund und man muss nicht ständig aufpassen oder den Hund irgendwo einsperren, damit er nix anstellt.

Hoffe für Euch dass es auch mal so gut klappt, wie bei uns.

Wünsche Dir noch ganz viel Spass mit Pferd und Hund!! ;)

LG Tanja und Dusty!

"Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.