Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Habe heute angefangen Angel den Trick Gib Laut beizubringen und es klappt sehr gut, wenn ich mit dem Finger schnipse bellt Sie...

jetzt hat mir heute eine Bekannte erzählt das man dadurch den Hund auch bellfreudiger machen kann, ist da was wahres dran? Ich meine Sie bellt ja nur auf Kommando...

ansonsten bellt Sie in der Wohnung kaum und das soll auch so bleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also meine alte Hündin kann auch Gib Laut. Nur sie bellt fast die ganze Zeit. Also, meinen jungen Hund werde ich das nicht beibringen. Vielleicht ist das auch nur bei mir so - aber ja, ich denke schon das sie so bellfreudiger werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, wird der Hund nicht. Arni kann das auch und hat auch anfangs durch bellen angezeigt (Menschen). Trotzdem würde er das Bellen auf Befehl verlernen, würde ich es ihm nicht immer mal wieder abverlangen. Das Einzige was passieren kann, das der Hund durch Bellen fordert. Ist aber in den Griff zu bekommen und man kanns ja auch im Keim ersticken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mal ein Videoclip gesehen da hat der Hund sogar Gegenstände angebellt auf die der Besitzer gezeigt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine kann auch gib Laut und anfangs als ich ihr das beigebracht habe hat sie wirklich mehr gebellt, das könnte aber auch damit zusammenhängen, dass ich es ihr mit Leckerchen beigebracht habe. Mittlerweile bellt sie wirklich nur noch auf Befehl also kann ich im Allgemeinen nicht sagen das sie öfter bellt eben nur am Anfang :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meiner das Bellen auf Kommando genau deswegen beigebracht, weil sie als Junghund sehr viel zu erzählen hatte. So konnte ich nämlich auch ein positiv belegtes Kommando für "sei leise" verknüpfen - was bewirkt hat, dass sie sich dadurch leichter unterbrechen ließ. Verstärkt hat es das Bellen in keinem Fall. Inzwischen ist Madame ja auch erwachsen. ;)

Ich habe kurzzeitig auch bei einer Rettungshundestaffel mitgewirkt. Dort lernen viele Hunde ja das Anzeigen durch Bellen. Ich habe damals von keinem mitbekommen, dass der Hund dadurch vermehrt bellte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es kommt auf den Hund drauf an.

Wenn der Hund eh schon viel bellt und ich das dann noch mit einem Kommando bestätige und verknüpfe, kenne ich mehrer Exemplare die danach relativ oft gebellt haben (Frauchen fand das doch sonst so toll!)

Deshalb kann mein älterer Rüde das nicht und mein Jüngerer schon auf Kommando. (Da der Jüngere eh nicht so bellfreudig und "laut" ist, hat sich das Bellen nicht verstärkt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch das es auf den Hund drauf ankommt, Odin ist eh der Nichtsobelelr also der perfekter Komandobeller,Cassie würd ichd en Trick nie beibringen , die erzählt so schon gern viel und sie dadurch noch zu bestätigen ...nein danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trick- und Dogdance Seminar mit Cora Czermak Nürnberg / Lauf am 09.06.2018

      Tricktraining und Dogdance als optimale Auslastung für den Hund   Man kann jedem Hund fast alles beibringen; sie müssen keinen „Hundini" als Partner haben, denn im Vordergrund stehen hierbei Spaß und das Miteinander Hund-Mensch. Das Tricksen begeistert vom Dackel- bis zum Doggenbesitzer gleichermaßen und kommt ohne Equipment aus. Der Platz zwischen Sofa und Fernsehgerät reicht für den Anfang aus. Auch während des Spaziergangs lassen sich Tricks einstudieren.   Beim Dogdance bewegen sich Hund und Mensch gemeinsam zum Rhythmus der Musik. Der Spaß steht beim Erstellen einer Choreographie aus verschiedenen Tricks und Bewegungen im Vordergrund. Da es keine Pflichtelemente gibt, kann absolut jeder Hund mit seinem Hundeführer tanzen.   Cora wird mit den Teilnehmern individuell arbeiten und verschiedene Tricks oder auch eine kleine Choreographie erarbeiten.   Voraussetzung für die Teilnahme ist ein aufmerksamer Hund, der evtl. gut mit Clicker oder einem anderen Marker arbeitet und vielleicht auch schon den einen oder anderen Trick kennt.   Seminar-Gebühr:    1 Hund-Mensch-Team 95,00 € Anmeldung und weitere Infos unter:  sabine.boehner@jgbr.de   Wo?               HSG Franken Schnauzen e.V.                        Ostendstraße 50, 91207 Lauf / Heuchling Wann?           Samstag, 09.06.2018 Mit wem?     Cora Czermak von „Cora and Dogs“ (zertifiziert, §11 TierSchG)   https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/ http://www.franken-schnauzen.de

      in Seminare & Termine

    • Hund ist nachts zu laut

      Unser kleiner Hund kam mit 12 Wochen zu uns und hat die erste Zeit - ca. 4 Monate - in einer geschlossenen Transportbox neben meinem Bett geschlafen. Das hat super geklappt und er ist immer gern in die Box gegangen.   Es war von Anfang an klar, dass er später nicht im Schlafzimmer nachts bleiben sollte sondern im Flur, wo wir ihm eine gemütliche Höhle eingerichtet haben und daneben eine gepolsterte Ecke, so daß er selber aussuchen kann, wie er schlafen möchte, ob warm oder kühl.   Einer der Gründe war, dass ich im Schlafzimmer einfach möglichst keine Flöhe oder Zecken oder sonstiges haben möchte.   Die Umsiedlung war nicht ganz einfach. Meine Tür blieb einen Spalt offen, damit ich hören kann, wenn etwas mit ihm ist.  Er kam bis zu 10 mal in der Nacht ins Schlafzimmer und legte sich vor mein Bett. Jedesmal brachte ich ihn zurück und nach ca. 2 Wochen stellte ich eine Blechdose auf den Fußboden, so daß es schepperte, wenn er die Tür aufmacht. Da hat er es gelassen und blieb in seiner Höhle.   Das hat jetzt viele Monate gut funktioniert, aber seit kurzem kommt er wieder.   Ich habe schon drüber nachgedacht, nachzugeben und ihn bei mir schlafen zu lassen, aber leider ist mein Hund nicht leise und weckt mich immer wieder auf.   Mehrmals in der Nacht werde ich wach. Mein Hund muss sich kratzen, dann leckt er sich hingebungsvoll laut schmatzend eine Pfote oder aber er schnarcht.   Ist dieser Hund eine Ausnahme oder machen das andere Hunde auch?  Wie kann man denn da mal durchschlafen?   Irgendwie bin ich kurz davor, ihn nachts wieder in eine Transportkiste zu bringen und diese zu schließen oder aber in einen abgeschlossenen Raum, damit ich mal wieder durchschlafen kann.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Trick: Pfote apportieren- wie beibringen?

      Hi, ab der 45s ist in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=tJPojPfZOo8&feature=channel  der Trick " Pfote apportieren" zu sehen. Habt ihr eine Idee wie ich meinem Hund das beibringen? Wäre echt dankbar...   LG Arak

      in Lernverhalten

    • Dog Trick Turnier 27.09.2015 in 25462 Rellingen

      Hallo Ihr Lieben,
      Wir laden Euch herzlich zu dem Dog Trick Turnier ein!Teilnehmen kann jeder Hund ab 8 Monaten.

      Adresse:  Hundeschule Dog Aktiv, Hamburger straße 61, Rellingen
      Termin:   27.09.2015
      Anmeldung: vom 01.04.2015 bis zum 27.08.2015
      Startgebühr: 20 Euro pro Team 
      Richter:  Britta Kalff und Nadine Krei

      Wir freuen uns auf jeden Teilnehmer und Zuschauer !   Weitere Informationen: http://www.hundeschule-dogaktiv.de/Turniere/004-Dog-Trick-Turnier-2015.php    

      in Seminare & Termine

    • Trick "Laut" - ich brauche Hilfe

      Ich würde Yoshi gerne beibringen, "Laut" zu geben, also auf Befehl zu Bellen. Mir ist theoretisch auch klar, wie ich es machen sollte: Warten, bis Yoshi bellt, bestätigen. Das immer wieder, dann den Befehl einführen. So ungefähr Mein Problem: Yoshi bellt nicht! Also, er kann es. Aber er tut es fast nie. Ich wüsste nichts, was ihn auch nur halbwegs zuverlässig zum Bellen bringen würde. Hat jemand kreativen Input?

      in Lernverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.