Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hugo und Hilda

Welche Rasse ist groß, ruhig und gelassen?? Sind so langsam am Verzweifeln...

Empfohlene Beiträge

Hmmm...wenn die Sache mit dem Jagdtrieb nicht wäre, würde ich empfehlen, im TS nach http://de.wikipedia.org/wiki/Galgo_Espanol zu schauen. Ich könnte da auch bei einer bekannten Nachfragen, weil die einer entsprechend spezialisierten Vermittlungs-Orga bei Transporten hilft.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt immer auf den Halter an ... von daher kann man das generell nicht sagen. Es gibt natürlich Rassen die eine gewisse genetische Disposition haben ... aber das Leben ist kein Wunschkonzert .. .gewisse Abstriche muss man machen.

Mir wäre spontan der Dobermann, bzw. Dobermann-Mix eingefallen. Unter richtiger Führung entspricht er all euren Kriterien ... der Jagdinstinkt kann, muss aber nicht, ein Problem sein. Man sollte jegliche Eskapaden, die dies fördern, unterlassen (z.B. Ball-Wurfspiele) und den Hund von Welpen an in die richtigen Bahnen lenken.

Ansonsten ist der Dobermann ein Traumhund. Er hat kurzes, sehr pflegeleichtes Haar, er ist ein sehr lustiger Geselle, der sich seinen Menschen extrem anschließt. Er ist - wie gesagt unter entsprechender Führung - nicht nervös, sondern ausgeglichen. Ein fröhliches Powerpaket mit Führungsanspruch sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich dem an . Mein Dobi ist zu hause sehr Ruhig (liegt meist vorm Kamin). Und wenn er oft genug raus kann ist es auch kein Problem ohne Garten ich kenn einige Leute mit Dobi und ohne Garten . Und was die Erfahrung angeht für meinen Mann ist das auch der erste Hund und es klappt alles super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

erster Tip, in den örtlichen Tierheimen vorbeischauen ob da was gefällt UND passt.

zweiter Tip, eine der Mastiffsorten. Haben zumindest kurze Haare und sollen sehr gelassen, mit hoher Reizschwelle sein. Kurioserweise sind sie allerdngs in einigen Bundesländern "gelistet", obwohl ich mich nicht erinnern kann jemals in der Presse Meldungen über einen Vorfall mit diesen Rassen gelesen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es danach ginge "Unkreativer", dann wären die Schäferhunde auch auf der Liste und so manch eine Fußhupe ... darum geht es aber bei der Rasseliste nicht ...

Es gibt im Durchschnitt 7 Todesfälle durch Hundebisse im Jahr. Deswegen haben wir ja jetzt die tolle Rasseliste ...

Es gibt im Durchschnitt im Jahr hunderte von erkrankte und Tode aufgrund von Infektionen in unsauberen Krankenhäusern... wo bleiben die Listen für Krankenhäuse?

Hunde haben keine Lobby ... ok außer vielleicht Schäferhunde :D (nix gegen Schäferhunde, ich liebe sie, wenn sie gut erzogen und sozialisiert sind).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dann den Großen Schweizer Sennenhund vorschlagen. Der dürfte alles vereinen, was ihr braucht bzw. wollt.

Und meine Frage - was bitte ist an Leonberger, IW und Neufundländer kurzhaarig? Ich finde diese Hunde schon eher mittellang- bzw. rauhhaarig, auf keinen Fall jedoch kurzhaarig!

:winken:

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grosser Schweizer wäre auch das Erste, was mir einfiel.

Bernardiener gibt es auch in Kurzhaar.

Bordeaux Dogge (hat meine Schwester, da ist eher der Sabber so ne Sache), würde auch passen. Aber da gut auf Züchter achten, die haben einige Krankheiten. Und sind in der Hundesteuer oft erhöht. Meine Schwester zahlt zb. um die 600 Euro in Bayern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, wenn das mit den Haaren nicht wäre, hätte ich nämlich auch den Leonberger oder einen Mix vorgeschlagen.. Unsere Anfang Dezember verstorbene Hündin Luna war Leonberger x Bernersennen und einfach ein Traum und erfüllte alle gewünschten Eigenschaften, des Threads-Eröfnerst, ausser das mit den Haaren! Würde die eher auch als langhaarig bezeichnen, wobei ich dachte, das Fell sei pflegeintensiver und Luna würde auch mehr haaren... War aber positiv überrascht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Supi-----danke für die vielen Antworten, nachdem unser Forum nun endlich wieder läuft!!!

wobei ich sagen muss das es generell egal welcher Hund es ist immer auf die Besitzer ankommt von daher ist es *fast*(Ausnahme Arbeitstiere oder schwer verhaltensauffälige Tiere (durch misshandlung ect oder oder oder) egal was man sich holt man muss einfach nur gut auf die Bedürfnisse des Tieres eingehen könnenzitieren

da stimme ich Dir sehr zu.....!!!

Generell haben mich Eure Antworten sehr zum Nachdenken angeregt und bestätigt, das nicht die Rasse an sich ein Garant für gewisse Charakterzüge ist...

...natürlich haben wir uns schon in den Tierheimen in unserer Umgebung umgeschaut (es muss nicht unbedingt ein Rassehund sein)....gerade da habe ich ja die Infos von "nur in erfahrene Hände abzugeben" (was bei den teilweise sehr traumatisierten Kerlchen auch zu verstehen ist)und "eigener Garten notwendig".......im neuen Jahr werden wir die Suche v.a. in Tierschutzorgas ausweiten...wir möchten einen adulten Hund zu uns nehmen und keinen Welpen bei einem Züchter kaufen!!!!

Jetzt habe ich auf jeden Fall ein paar Tips....so positive statements zu Dobermännern habe ich im Netz auf Tierheimseiten oder Rassebschreibungen noch nicht gelesen...Danke...macht Mut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hund mittleren Energielevels, der kaum Jagdtrieb hat,....

Diese Ansprüche schließen diese Rassen komplett aus.

Optisch gefallen uns z.B. Deutsche Dogge, Viszla, Ridge, (Hannoverscher) Schweisshund, Weimaraner, Dalmatiner, Dobermann

Dobermann, DD und Dalmatiner sind zwar keine Jagdhunde, aber mit einem mittleren Energielevel können die sicher nicht dienen.

Die anderen Rassen sind Jagdhunde durch und durch. Der RR evtl. noch am wenigsten. Wird oft von Nichtjägern gehalten, aber mit mittlerem Energielevel kann der auch nicht dienen.

Der "Große Schweizer Sennenhund" ist bereits angesprochen worden. Der würde vielleicht passen.

Große, relativ ruhige Hunde, die kein überschäumendes Temperament haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...