Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
HolunderHolly

Abrufen aus dem Spiel

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Aaalso, mein Problem ist, dass Holly (7Monate) eigentlich immer abrufbar ist, außer aus dem Spiel mit anderen Hunden.

Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert:

Ich rufe --> sie kommt nicht --> der andere Hund wird abgerufen und fertig spielen, ABER sie fängt den anderen Hund dann immer ab und will weiter spielen. Der andere Hund hüpft noch einmal kurz mit ihr und rennt dann zu seinem Besitzer. Holly hat ihr Ziel aber dann erreicht.

Dann habe ich ausprobiert dass ich zu ihr gehe, sie rufe und gleich ein Leckerli reinschiebe. Mir ist dann aber aufgegangen dass sie dann nur kommt wenn sie ein Leckerli will.

Schleppleine ist mir zu gefährlich wegen der Verletzungsgefahr, weil sie manchmal ziemlich wüst spielt und rumrennt.

Ich habe auch probiert (hat mir beim "normalen" Abrufen super geholfen) ich rufe--> Hund kommt nicht --> ich rufe noch ein Mal energisch und laut--> Hund kommt nicht --> Hund kommt an die Leine und wir bleiben erstmal 5 Minuten in der Gegend stehen (ich finde dass besser als nach Hause gehen, weil ich mich ja damit selbst bestrafe, weil sie dann durchs ganze Haus tigert und sich selbst Beschäftigung sucht)

Jetzt ist es aber so, dass wenn ich Holly einfangen will, sie gar nicht bemerkt dass "die Olle da" grad sauer ist und fröhlich weiter spielt. Finden andere Leute immer ganz witzig wenn ich meinem Hund dann hinterherlaufen muss.

Sie guckt zwar immer mal ob ich noch da bin und bleibt auch in meiner Nähe, aber wenn ich sie rufe zuckt wenn ich Glück hab mal ihr Ohr und sie denkt sich "Ach leck mich doch am Zeh".

Dann habe ich versucht jeden kurzen Blick zu bestätigen und mir so langsam das Abrufen zu formen, aber sie will in dem Moment einfach kein Leckerli oder Spiel mit mir.

Puh, das ist jetzt ganz schön lang geworden, aber sie steckt ja in der Pubertät und es wäre toll wenn das bald geklärt wäre, damit ich nicht danach noch große Probleme habe.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wärs, wenn du sie einfach abholst und mit ihr den Ort des Geschehens verlässt?

Musst ja nicht heimgehen, aber erstmal weggehen, bis sie wieder aufnahmefähig wird.

Letztendlich sollte es dann daraus hinaus laufen, dass sie lernt: Ungehorsam = Ende des Spiels

Gehorsam = ich darf weiterspielen.

Will hießen, dass du sie zwischendrinne auch mal zu dir holst, sie kurz bei dir hälst und sie wieder schickst, also für den Gehorsam mit dem belohnst was sie grade will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem dabei ist, dass Holly um einiges schneller ist als ich und somit mit dem anderen Hund fröhlich über die Wiese rast.

Bis ich sie dann endlich habe, ist die Verknüpfung gar nicht mehr da.

Aber danke für die schnelle Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie immer nach Dir schaut und einigermaßen in der Nähe bleibt - hast Du schon mal probiert, weg zu gehen, wenn sie nicht kommt ?

Das klappt bei meinem (knapp 9 Monate) ganz gut, er ist im Spiel auch schlecht abrufbar - zumindest am Anfang.

Das liegt wohl auch daran, daß er selten jemanden zum spielen hat, denn wir treffen kaum Hund und noch weniger welche, die mit ihm spielen wollen, weil er gleich zu wild auf sie loshüpft.

Nach einiger Spielzeit funktioniert dann teilweise sogar das Ablegen auf Pfiff... :so

Also gönne ich ihm momentan das eher seltene spielen und erwarte nicht allzuviel von ihm, denn sonst hört er doch ganz gut.

...nur das vorbeigehen an anderen Hunden ohne großes Theater... :Oo

Werde mit ihm nun regelmäßig zu einer Art "Spielkreis" für Hunde gehen und schauen, ob er dann händelbarer wird in solchen Situationen... ;)

...die meisten Leute denken immer, daß er ihren Hund auffressen will, wenn er aus Protest kläfft, weil er nicht hin darf und ich ihn teilweise auf 2 Beinen daran vorbei"führe"... :Oo:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich weggehe kommt sie meistens hinterher, aber nur wenn ich fast nicht mehr zu sehen bin.

Soll ich das dann so machen, dass ich wegrenne, sie kommt hinterher und ich rufe sie. Dann kriegt sie ihre Belohnung und wir rennen wieder zurück damit sie weiterspielen kann?

Ich werde zusätzlich auch einen Superrückruf konditionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, ist logisch dass sie vor dir wegrennt .... und im Spiel nicht wirklich auf dich reagiert.

Bisher hast du sie ja, dann rausgeholt und für sie war das Spiel beendet. und das ist was, was sie bestimmt nicht will.

Die Hunde rennen ja nicht nur weit entfernt über die Wiese, sie kommen im Spiel hin und wieder auch mal näher. Ich würde einen Teufel tun hinter meinem Hund herzurennen.

Bei meinem Exemplar hab ich mich dann einfach in den Weg gestellt - so offensichtlich, dass er mich wahrnehmen MUSSTE. Hab ihn dann kurz angefasst, gestreichelt und ihn einfach wieder weiter geschickt, hin und wieder auch nen Keks reingeschoben

Hab ihm also gezeigt, wenn er mich wahrnimmt im Spiel, muss es nix schlimmes bedeuten. Das ging so lange, bis er von sich aus hin und wieder ein Blick zu mir warf, na ... wat macht die Olle jetzt? ...

Später dann kam das Rufen dazu .... war er in der Nähe, kurzen Ruf .... das Rankommen belohnen und wieder geschickt.

Erst wenn das ohne Konflikte funktionerte. Er also nie wußte, ruf ich ihn jetzt einfach so, oder ruf ich ihn zum gehen.

Erst dann hab ich angefangen in direkt aus dem Spiel auf Entfernung abzurufen.

Bis dahin hab ich ihn abgeholt ..... in dem ich mich z.b. ihn in den Weg gestellt habe und mir ihn dann schnappte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuch doch erst mal in einer Umgebung zu trainieren, wo nicht so viel Ablenkung ist. Auf die Hundewiese sollste mit deinem Hund (7Monate) erst wenn es in ablenkungsärmeren Gegenden Super klappt. Mit dem Trainieren meine ich. Zum spielen darfste schon dort hin, da würde ich ihn aber nicht abrufen, sonst gewöhnt er sich daran, wenn du rufst brauche ich nicht kommen. Da lass ihn einfach spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ergänzung:

Das Wegrennen würde ich unterlassen ..... meinen hat das nicht die Bohne interessiert.

Toll, die Olle verschwindet, kann ich in Ruhe weiterzocken.

Er wäre dann auch mit den anderen HuFü's ohne Probs mitgegangen. Hatte da ja nen tollen Kameraden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde erstmal am normalen Rückruf arbeiten bevor ich einen Superpfiff konditioniere. :)

Ich versuch mal zu beschreiben wie ichs mit Luna gemacht habe (der lustigste Hund der Welt mit dem größten Dickschädel :Oo )

Luna durfte nur dann spielen wenn sie sich ruhig verhielt. Hampelte sie schon vorher an der Leine, gabs kein Spiel.

Ganz viel Rückruf üben mit einem einzigen Rückrufkomando. Nach einer Selbstreflektion viel mir auf, das ich für Luna mindestens 10 hatte. "Luna!", "Luna komm!" "Komm!" "Komm jetzt!", "Luna komm jetzt" usw...

Also festgelegt auf "Komm", da ich zwei Hunde habe muss der Name ab und zu noch mit dran, sonst kommt der falsche :D

Ich habe das in Situationen geübt in denen Luna mir sowieso nachlaufen musste. Ich hab sie also nie von mir weggeschickt oder weglaufen lassen um sie dann zu rufen. Sondern hab teilweise provoziert das sie hinter mir zurück blieb. Futter ausgestreut oder sowas.

Als Luna verstanden hat was "Komm" bedeutet (ich habe mich da festgelegt auf einen 1m Radius um mich herum, wie oder was sie da tut ist erstmal egal, aber nach 1m ist die Grenze) hab ich begonnen es auch durchzusetzen.

Soll heissen, wenn ich "Komm" rufe und Luna zuckt vielleicht nur mal mit dem Ohr und frisst weiter in 20m Entfernung Rehköddel, dann geh ich hin und hol sie, knall die Leine neben sie und ab dann bleibt sie im 1m Radius bis ich sicher bin das sie mir wieder zuhört.

Ich belohne sie nicht wenn sie mal später kommt.

Dann habe ich ausprobiert dass ich zu ihr gehe, sie rufe und gleich ein Leckerli reinschiebe. Mir ist dann aber aufgegangen dass sie dann nur kommt wenn sie ein Leckerli will.

Das zB würde ich ganz lassen. Wofür wird sie da belohnt? Fürs nicht kommen?

Ich seh das hier ganz oft. Halter ruft seinen Hund 20 Mal, wenn der dann vielleicht endlich angewackelt kommt, weil er nichts besseres zu tun hat, wird der Hund noch mit Futter belohnt. Wofür?

Bei Luna hat sehr geholfen den gesammten Spaziergang spannender zu gestalten. Ich halte nichts davon sich für den Hund zum Affen zu machen, aber wenn von dir immer wieder spannende (zB) Schnüffelspiele oder Rennspiele angezettelt werden, bekommst du einen ganz anderen Stellenwert für den Hund.

Jetzt ist es aber so, dass wenn ich Holly einfangen will, sie gar nicht bemerkt dass "die Olle da" grad sauer ist und fröhlich weiter spielt. Finden andere Leute immer ganz witzig wenn ich meinem Hund dann hinterherlaufen muss.

Wenn sie dich tatsächlich so wenig Ernst nimmt, sollte sie an die Schleppleine und eben erstmal nicht spielen.

So kann sie sich nicht entziehen und du kannst den Rückruf durchsetzen.

Auch wenn Menschen das oft denken, sie muss nicht unbedingt immer mit jedem spielen um ausgelastet und ein glücklicher Hund zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur zum Verständnis:

Abrufen ohne andere Hunde klappt prima. Manchmal überlegt sie es sich noch, aber nach einem kleinen Räuspern kommt sie dann angeflitzt. Das klappt auch wenn vor ihr Vögel auffliegen.

Auf dem Spaziergang mache ich immer viel mit ihr. Ich finde zum Beispiel mal ganz zufällig ein Leckerli, verstecke/verliere ihr Spielzeug, lass sie Leckerli suchen, wir klettern über Baumstämme, kriechen unter Bänken durch und das ganze Bespaßungsprogramm. Sie liebt auch Rennspiele mit mir. Nur nicht wenn ein anderer Hund dabei ist.

Sie hat aber auch immer "Pausen" in denen sie schnüffeln kann.

Ich rufe generell höchstens zwei Mal. Wenn sie mit anderen Hunden spielt, rufe ich sie gar nicht, weil ich ja weiß dass sie eh nicht kommen würde.

Ich rufe nie um sie anzuleinen oder das Spiel zu unterbrechen, ich gehe dann immer hin und sammle sie ein.

Ich werde das mit dem in den Wegstellen um positiv wahrgenommen zu werden mal ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.