Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Angelika**

Kann mir jemand rechnen helfen?

Empfohlene Beiträge

Keine Ahnung, warum ich mir das antue, ich barfe :kaffee: . Bin aber in einem anderen Forum gefragt worden. Ich geb´s zu, ich kann die Nuß allein nicht knacken - Hilfe :zunge: .

Wieso hat Fenrier nur 22% Rohprotein?

Ich blick nicht durch :???

Bestes Futter Fenrier 22% Rohprotein (angegebener Fleischanteil 75%)

Wolfsblut 30% Rohprotein (angegebener Fleischanteil >50% in der Trockenmasse)

Orijen 42% Rohprotein ( angegebener Fleischanteil 70% )

Und wozu brauche ich Angaben in der Trockenmasse? Sollten sich die Angaben nicht auf das frische Futter beziehen, wie beim Barfen auch? Wie kann ich denn sonst die Zusammensetzung in % wissen?

Ich geb´s zu, ich bin blond.

Aber trotzdem ist mir aufgefallen, daß bei Wolfsblut Lysin und DL- Methionin in der Zusammensetzung steht. Spricht das nicht gegen das Futter?

Ach, was ein besch......Thema!

Hilfesuchende Grüße

Angelika

PS: Weiß jemand, wo Silke sich jetzt so rumtreibt? Hab noch ene andere Frage an sie..........Das ist sooo schade, menno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube das liegt daran, daß Fleisch aus kontrollierten (biologischen) Anbau einfach einen höheren Rohproteinanteil aufweist.

Schlußendlich sind die Angaben des Fleischanteils immer solche vor dem Kaltpressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie das Fleisch "entstanden" ist, hat mit dem Rohprotein wenig zu tun, das hängt mehr davon ab, wie groß der Anteil an "anderem" Gewebe wie Sehnen, Bänder, Fascien, Bindegewebe... ist, was mit zum "Fleisch" gehört, aber weniger Rohprotein enthält als z.B. ein Steak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmmmm, aber einen Unterschied im Rohprotein von 20 % kann das doch nicht ausmachen? Oder doch? Ich kann es mir erstmal nicht vorstellen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man muss auch berücksichtigen, ob es Frischfleisch oder

Trockenmasse ist.

Bei Frischfleisch muss man Wasser abrechnen, aber wie

das genau geht, weiss ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Angaben sind immer in TM, weil das einheitlicher ist. Fleisch ist in Bezug auf Wasseranteil nicht gleich Fleisch, da gibt es ziemliche Schwankungen (Hühnerbrust 26g TM /100g; Rinderkopffleisch 45gTM / 100g), das verdauliche Rp ist z.B beim Kanninchen oder in der Lammkeule recht hoch, beim Brustfleisch vom Schaf sehr niedrig, leider kenne ich kein TF, bei dem das vRp angegeben ist, nur Rp ist ein Hinweiß, aber kein sicheres Zeichen für gute Verwertbarkeit. Stammt z.B. ein großer Teil des Rp aus Getreide (Reis 4,9 vRp / 100g), ist der Anteil an v Rp geringer. kommt das Protein z.B aus Fleischmehl (vRp 75,7 g / 100g) ist der Anteil deutlich höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita, das verstehe ich, weiß ich auch. Aber was ich nicht verstehe ist, warum bei diesen Zutaten 22% RP herauskommen - mir ist das suspekt, sehr suspekt. Verstehst Du, was ich meine?

Fenrier

zum Vergleich habe ich ähnliche Futter oben erwähnt (Orijen, Wolfsblut), die einen viel höheren RP-Wert haben. Ich kanns mir nicht erklären - da scheint was faul, wo auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

bin sicher kein Ernährungsexperte, denke jedoch es liegt an der Art und Qualität der im Futter verwendeten Rohstoffe (z.B. Tierfleischmehl, Tiermehl etc).

Zum Thema habe ich folgende Links für dich:

http://www.hund-und-futter.de/index.php?page=Zutaten/fleisch.php

und

http://www.feedmydog.de/ (Ernährung - Fertigfutter - Woran erkenne ich....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieben Dank Bekka, ja diese Links kenne ich. Leider können sie meine Frage auch nicht beantworten. Aber sie sind toll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sorry, ich versteh die Frage von Angelika** nicht ganz!

haben alle Futter das gleiche "Anwendungsgebiet" normale Hunde, sportlicher Einsatz etc.

Sind die weksseitig empfohlenen Futtermengen die gleichen?

es istr halt so das hoher körperlicher Einsatz mehr Protein braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.