Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
merlin18

Frisst der Wolf seine Beute ganz? (Reh)

Empfohlene Beiträge

Blöde Überschrift, aber ich wusste es nun nicht besser.

Aber, wie ist das, gibt es bestimmte Sachen die Wölfe nicht fressen? z.B. vom Reh?

Ich frage, da ich gestern einen Kopf (mit allem drum und dran) vom Reh vom Jäger geschenkt bekommen habe.

Er meinte unteranderem, ich könnte mir davon Fell abschneiden (grauselige Vorstellung...)

Kann ich den Kopf auch einfach meiner Chila geben? (ebenso grausige Vorstellung...)

Vorerst liegt er mal im Gefrierfach.

Aber vielleicht gibt es ja jemanden der mir weiterhelfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal sagen, probieren geht über studieren! :D

Gib ihr doch den ganzen Kopf und dann wirst Du sehen ob sie es komplett frisst oder nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihr ihn auch ganz geben. Eventuell nicht auf einmal auffressen lassen, weil es sonst ein bisschen viel sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Vorstellung ist nur etwas schwierig :so

Weil der Kopf eben noch so ganz ist, also mit Augen, Zunge, gefüllt ...

Mal schauen ob ich mich überwinden werde. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ganz ehrlich: Ich könnte es nicht füttern. Höchstens Kopf nehmen und den dann im Garten fressen lassen,... ich konnte noch nicht mal ein Rinderohr auseinandernehmen, weil das noch so schön nach Kuh gerochen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich konnte den Kopf gestern erstmal gar nicht aus der Tüte holen, so schwierig war das.

Mit der Zeit ging es dann schon ihn mal zu betrachten und etwas Fell abzuschneiden.

Aber wenn ich sehen würde wie Chila ihn auseinandernimmt, nun ja...

Wenn bleibt noch die Möglichkeit ihn wegzuwerfen.

Oder sollte ich ihn irgendwo in den Wald legen für den Fuchs? Aber nicht, dass dann ein anderer Hundehalter einen Schreck bekommt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wegwerfen würde ich ihn auf gar keinen Fall, das wäre einfach zu schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mh, Kaninchenköpfe werden hier in der Nachbarschaft ganz gerne verfüttert (hier wird hausgeschlachtet). Jeden Winter fällt so ein Reh hier der Witterung zum Opfer, ich kann dann relativ genau erahnen was passiert. Vom Reh bleibt nicht viel übrig (bzw gar nix)allerdings sind die Wölfe glaub noch nicht bei uns, sicher wäre ich mir aber nicht. Aber der Fuchs, das alte Schlitzohr, bunkert zum Teil neben meiner Lagerhalle, da finden sich schonmal ein Rehbein entdeckt und Hiro noch von abgehalten (eher weil ich Fuchens Bunker nicht leermachen will, ist ein netter Genosse) ich glaub Kopf wird einfach nur für schlechte Zeiten verbunkert, sowas erledigen dann die kleineren Tiere, ich glaub für die Ratten und Raben ist es willkommene Abwechslung. Wann immer hier ein Reh verendet sieht man ne Menge Spuren im Schnee und alle möglichen Vögel. Die freuen sich bei 60 cm Schnee auch über so ein Festmahl. Fressbar ist so ein Kopf allemal, wenn nicht ein kleinerer Nutznießer schnellr ist, weil die größeren Raubtiere und Aasfresser zu satt waren.

Aber warum nicht mit Fell geben? Ich hole manchmal extra Hasenfell vom Nachbarn, kleine Stückchen steht meine drauf, ein ganzes Fell ist zuviel des Guten, sie ist halt doch ein Trockenfutter Hund. Wenns Dich nicht zu sehr gruselt: Hund ab in Garten und mal schauen ob er damit was anfängt und den Rest gut versteckt im Wald ablegen, das Kleintier wird sich schon drüber hermachen. (Schaufel und Eimer helfen dabei auf Distanz zu den resten zu bleiben, klappt ganz gut ;)

Darf ich daran erinnern, dass Hirn und Zunge in manchen Ländern als Delikatesse gilt? So ein Hasenkopf ist von einem mittelgroßen Hund besser zu knacken als ein ganzes Reh. Da Fell kann man schön abknorpeln. Klar eine etwas gruselige Vorstellung, aber recht naturnah. Eigentlich schön, wenn du dem Hund soetwas bieten kannst. ich kenne allerdings Hunde, die wissen mit einem Hasenkopf nix anzufangen, als ihn abzuschlecken. Ich würds proberen, wenn auch nicht in der Wohnung, Köpfe jeglichen Getiers brauch ich nicht in Frischform auf dem Sofa ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@hagazustra

schön geschrieben :D

Die Zeit wird es zeigen, spätestens wenn der Gefrierschrank überquillt werde ich mich entscheiden müssen. Wegschmeissen werde ich ihn nicht, beschlossen!

Entweder er wandert in meinen Hund oder er wird zum Geschenk für die Natur.

Ich werde mir mit der Entscheidung noch etwas Zeit lassen, ein Garten wäre aber vorhanden!

Ich will nicht wissen, was dann die Nachbarn sagen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
mh, Kaninchenköpfe werden hier in der Nachbarschaft ganz gerne verfüttert (hier wird hausgeschlachtet).
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66028&goto=1386659

Ist das nich irgendwie gefährlich mit den scharfen Zähnen? :think: oder ist das wie mit Knochen, dass der Hund da einfach dran gewöhnt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.