Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Snoppy95

Was hat mein Hund gehabt!!!!!!!!!!!?????

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

bin total verzweifelt, da ich meinen mischling gestern abend einschläfern lassen musste. er ist 16 jahre und hat seit einem jahr gelenkprobleme. mit kuren und zusatzfutter hatten wir es allerdings nicht mehr im griff bekommen, so das wir nicht mehr gassi gehen konnten. er konnte zwar noch laufen aber nach den gassigehen hatte er schmerzen, so das wir dies dann eingestellt haben. gestern abend hatten wir abendbrot gegessen, snoopy lief wie jeden abend unterm tisch her, in der hoffnung das etwas runterfällt. auf einmal klappten seine beine weg, so das er auf dem bauch lag. ich hab ihn ins körpchen gelegt, damit er sich nicht so belastet und sich ausruht. er versuchte aber aufzustehen um noch zu fressen, ist aber ganz wacklich gewesen und kippte um. ich hab ihn wieder ins körpchen gelegt und auf einmal krampfte er wie verrückt und zappelte dabei. ich hab totale panik bekommen, weiß auch nicht wie lang das ging......schätze mal 5 min. (habe die kinder aus den raum gebracht und beruhigt, mein mann blieb aber bei snoopy).

wir sofort tierarzt gerufen, ob er kommt, da der hund apathisch da lag. hatte so einen hass auf ihn, da er nicht kam und wir den armen hund hinbringen mussten. der tierarzt sagte das es ein lungenödem sei und er musste sofort eingeschläfert werden. beim anfall hat er blut verloren wusste aber nicht ob er sich auf die zunge gebissen hat. der tierarzt meint das, das blut aus der nase kam. habe im internet nachgeschaut wegen lungenödem. snoopy hat aber keinerlei anzeichen gehabt. kann mir einer sagen, was genau er hatte? ich bin total geschockt da es alles so schnell ging. kann es vielleicht sein das er trauerte, da wir gerade mal vor 2 monaten unsere 15. jährige labradorhündin einschläfern lassen mussten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid... Google doch mal Rückenmark Infarkt ich meine was ähnliches von den Symptomen her im zusammenhang mit einem Rückenmarksinfarkt gelesen zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid mit deinem Hunde :(

Klingt für mich aber eher nach einem Epileptischen Anfall?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohnein, das tut mir echt leid! :(

Klingt für mich aber eher nach einem Epileptischen Anfall?!


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66033&goto=1386731

Hab ich mir auch gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

an einen Epileptischen Anfall hab ich auch als erstes gedacht aber in der regel gibt sich das doch wieder und man muss doch deswegen nicht einen hund einschläfern.....oder? der tierarzt sagte noch das er keine luft bekommt und ersticken würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man ihr Ärmsten, das tut mir ja leid. :knuddel

Hier aus der Ferne eine Erklärung zu finden, wird sicherlich schwierig werden.

Wenn du es kannst oder dein Mann, dann sprecht doch noch mal in aller Ruhe mit eurem Tierarzt, dass ihr nicht genau verstanden habt, was da passiert ist.

Er wird sich doch sicherlich Zeit für euch nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Waren die Augen ruhig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiß es nicht, hab angst um ihn gehabt. er hat am ganzen körper gezappelt als ob man ihn mit heißen wasser überbrüht....ich war so geschockt das ich noch nicht mehr einmal weiß ob er geschrien hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

oh je, das tut mir leid für euch :(

Ich weiß, aus der Ferne ist schwer was zu sagen, sind ja nur Vermutungen...aber vielleicht kann es ein Schlaganfall gewesen sein?

Ein vorheriger Hund von uns hatte laut Tierarzt einen Schlaganfall. Die Beine wollten plötzlich nicht mehr, der Hund war teilnahmslos, hat uns scheinbar "nicht mehr erkannt". Der Bauch war total angespannt. Der Tierarzt hat auch gesagt, dass nichts mehr tun kann und der "Opi" wurde eingeschläfert. Er war knapp 17. Ich muss dazu sagen, dass dieser Hund schon längere Zeit Herzprobleme hatte und Vetmedin bekam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde dir auch raten nochmal mit dem Tierarzt zu sprechen!

Hier aus der Ferne kann man nur wildes Raetselraten veranstalten, da keiner dabei war und wirklich gesehen hat was passiert ist...

Aber 16 Jahre sind schon definitiv ein hohes Alter! Das schafft nicht jeder!

Der Tierarzt hätte den Hund ganz sicher nicht eingeschläfert, wenn es nicht unbedingt nötig gewesen wäre... von daher, sprecht nochmal mit ihm, stellt ihm die Fragen, die ihr habt, dann kann er euch in aller Ruhe nochmal erklären was passiert ist!

Fuehlt euch gedrückt!

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.