Jump to content
Hundeforum Der Hund
RollingThunder

Hilfe für Uncas

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

habe das jetzt erst alles hier gelesen.

Das ist sehr traurig und schrecklich.

Lieber Uncas, ich hoffe auch das es Dir gut geht

hinter der Regenbogenbrücke. Ich denke an Dich.

LG

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe es leider erst heut gelesen was mit Unca geschehen ist.Es tut mir so leid für diesen Hund.Und ich begreife nicht,warum ein Tier dafür sterben muß, was Menschen aus ihn gemacht haben.Traurig, traurig.Und ungerecht,man hätte die Menschen strafen und den Hund eine Chance geben können.Ich frag mich immer wieder,was der Mensch sich raus nihmt,wer gibt uns denn das Recht,Tiere die vom Menschen verdorben wurden zu töten,sollten nicht Menschen dafür sorgen das Tier wieder in geordnete Bahnen zu lenken.Und es gab Menschen die es wollten,ich kann es nicht verstehen.

LG jackie:heul:

Dir lieber Unca wünsch ich das es dir im Hundehimmel um vieles besser geht wie hier bei den Menschen,die dir diesen Leid angetan haben. :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe leider auch gerade erst gelesen was da passiert ist... ohne Worte, was hätten 3 Monate denn schon ausgerichtet... was hätte ein Hund in 3 Monaten schon schlimmes tun können... ?

Schade dass in Deutschland in solchen Fällen ein Hund eben doch oft "nur" ein Hund ist...

Lieber Uncas,

ich hoffe du kannst den Menschen ihre Fehler irgenwann einmal verzeihen und auf der anderen Seite das Leben führen, das "nur" ein Hund verdient hat... das du dir wünschst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wird Uncas nicht einmal ein Grab gegönnt und das

sagt schon genug über diese Menschen aus.

Tierliebe wird in die allerletzte Schublade gesteckt.

Schlimm,wenn alles ParagraphenVerseucht ist.

Diese letzte Würde hätten sie Uncas gönnen müßen.

Ich bin einfach nur noch sprachlos.

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!!

Was soll man da sagen ??Es fehlen mir echt die Worte..

Aber meine Meinung ist schon immer..der Hund ist das was der Mensch aus ihm macht..nur büßen muss das Tier..immer .

Es gibt Menschen die sind für mich echt das letzte..genau wie jetzt mit Uncas..es war mal wieder eine elende Sauerei und Uncas wird sicher nicht der letzte Hund sein der für sein Herrchen das Leben lassen muss..

Nur ..solche Leute dürfen immer wieder Hunde halten..

Und was heiß da Tierliebe??Manch einer weiß nicht mal was das ist..garantiert..

Ach ich könnte mich jetzt da stundenlang ärgern und aufregen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr Leid und ich hoffe das er jetzt seine Ruhe findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es macht mich sehr traurig, daß Uncas sterben musste!

Es müssen unzählige Mails und Briefe geschrieben worden sein, doch geholfen hat es leider nicht mehr!

Viele Menschen werden um ihn trauern!

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe eben erst alles gelesen und bin so wütend und traurig!

Menschen dürfen anderen Lebewesen alles mögliche antun und werden dafür oft sehr mild bestraft (man glaubt ja an das "Gute" im Menschen), aber wenn ein Hund es wagt, sich gegen jahrelange Misshandlungen zu wehren, ist es mit der "Menschlichkeit" nicht weit her!

Dazu fällt mir nur noch Ghandi ein: "Der Wert einer Kultur bemisst sich daran, wie sie mit Tieren umgeht." Um unsere Kultur ist es sehr schlecht bestellt... :heul::heul::heul:

Traurige Grüße, Iris

P.S.: Gibt es irgendeine Adresse, an die man eine wütende Protestmail schicken kann? Man sollte diese ****** damit bombadieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Beiträge leider auch erst jetzt geslesen. Ich bin sprachlos... wie können Menschen nur soetwas tun??? :(

Warum muss der arme Hund mit seinem Leben bezahlen, wenn doch der Mensch ihn jahrlang misshandelt hat. Niemand hat/konnte ihm helfen. Als Uncas sich selbst helfen wollte, kostete ihm das das Leben.

Er erhielt nicht nochmal eine Chance zu beweisen, dass er doch ein ganz Lieber ist und eigentlich nur das wollte was er nie bekommen hat: liebevolle Menschen, die sich um ihn kümmern, Geborgenheit, Zuneigung usw.

Ich werde das nie verstehen.

Uncas, ich hoffe es geht dir jetzt besser, dort wo du jetzt bist.

Traurige Grüße Anja :heul::(

PS: Finde die Idee von Iris gut. Gibt es denn eine Adresse, die man mit Protestmails überhäufen kann, weiß jmd. die Adresse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:( so ist die Welt nun einmal.

Und eine Hand voll kann sie nun mal

nicht ändern. Es ist schade,denn immer

wieder sind die Schwächeren die Leid-

tragenden.

Meist müßen Menschen über solche

Tiere richten,die selbst null von der Materie

Hund verstehen.

Wenn nur jeder ein bischen Herz hätte,würde

das sehr viel zur Verbesserung beitragen....

aber ich seh da schwarz...nach Uncas

wird es weitere solche Fälle geben. Das sage

ich in weiser Voraussicht jetzt schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Uncas nach Krankheit zu dünn, nimmt kaum zu

      Also Problem?! Uncas war ja schwer krank, hat nur durch Kampfgeist seine Krankheit überlebt. Hab nun verschieden Trockefutter ausprobiert vom Aldi Futter bis Hochwertigem Futter, er bekommt Futter laut Packungen. Er Verträgt auch jedes Futter , ohne Durchfälle ect. Jedoch nimmt er nicht zu! Er ist hoch und sehr dünn, 17 Wochen jung. Was würdet Ihr dazu füttern, damit er nicht mehr aus sieht wie ein "Hungerhaken"? Werde immer wieder darauf angesprochen ob er nicht genügend zu futtern krie

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.