Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Golden Retriever ist aggressiv!

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

ich habe ein Problem!

Mein Golden Retriever Shadow (1 Jahr und 3 Monate; Rüde) wird schnell Agressiv, besonders wenn Essen/Futter im Spiel ist!

Vor einer Woche hat er meinen Bruder (13) in die Hand gebissen. Ich war total geschockt! Ich hatte seinen Schweif gekämmt weil er ein paar Tage zuvor Durchfall hatte und sein Fell was abbekommen hatte. Es war mittlerweile getrocknet und da er es nicht selbst sauber machte wollte ich das raus bürsten, mein Bruder und eine Freundin von mir haben ihn vorn am Kopf gestreichelt und wollten ihn ablenken und beruhigen als er ohne Vorwarnung (Nase runzeln oder knurren) meinen Bruder an der Hand packte und mehrere male fest zubiss. Das war ein Blutbad! Alle waren völlig fertig und wir haben den Krankenwagen gerufen nachdem der Hund weggesperrt war! (Hatte ihn in mein Zimmer gesperrt)

Am selben Tag hätte er am Abend beinahe meine Freundin auch noch gebissen obwohl sie ihn ganz normal gestreichelt hatte! Er hat zum glück nur ihren Ärmel erwischt!

Und heute hatte er meinen Vater in die Hand gebissen! :(

(er war aber selber schuld..er hatte ihn über den kopf gestreichelt obwohl er gerade an seinem Knochen geknabbert hatte, und nicht gesehen wie shadow die nase runzelte, dann biss er einfach zu...dann habe ich ihn (auf rat von dem neuem freund meiner mutter) direkt mit einem stock verprügelt...)

Was soll ich nur tun? Er ist mein erster Hund, und ich bin völlig überfordert! Q.Q

Gibt es für Hunde Anti-Agressions Training?

Bitte helft mir! >.<'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Les dir doch mal deine alten Beiträge durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hund in vernüftige Hände abgeben und bei dem Thema Hundehaltung/Hundekörpersprache erstmal vom Grundwissen bei NULL anfangen.

Was ihr an dem Hund alles verbockt habt ist schon nicht mehr feierlich.

Und jetzt wurde er auch noch verprügelt..

Armes Tier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
dann habe ich ihn (auf rat von dem neuem freund meiner mutter) direkt mit einem stock verprügelt...)

'
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66087&goto=1388055

Das ist jetzt nicht dein ernst oder? :Oo:Oo:Oo

Was soll ich nur tun?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66087&goto=1388055

Hund abgeben! Armes Tier :Oo

Aber iwie glaub ich das ganze hier nicht ... don't feed the Troll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor der Hund in ein Anti-Aggressions-Training geht müsst IHR erstmal in ein Hundehalter-Training (ich spreche jetzt mal in der Mehrzahl, offenbar seit ihr ja in der ganzen Familie einer Meinung).

Fast möchte man fragen ob das hier ein Trollversuch sein soll.... ich setze hier mal den Fall, es ist alles dein ernst, dann muss ich dir sagen, dass ihr sehr sehr sehr SEHR viel falsch gemacht habt bisher (was sich auch aus deinen bisherigen Beiträgen erschließt) und ihr, um diesen Hund wieder hinzubekommen, EINIGES wenn nicht sogar ALLES daran ändern müsst, wie ihr mit Shadow umgeht.

Sucht euch einen vernünftigen Tiertrainer, denn alleine wird das in diesem Stadium nichts mehr, vor allem weil ihr ja offenbar kein Verständnis für Hundehaltung und Hundeverhalten habt und das meine ich nicht als Beleidigung, das ist Tatsache und das Verhalten eures Hundes ist Beweis genug. Das Vernünftigste was ihr tun könnt ist euch jetzt einzugestehen, dass ihr überfordert seid und es verbockt habt und dass ihr HILFE braucht.

Jeder macht Fehler beim ersten Hund - seid so klug euch helfen zu lassen! Einfach "einlesen" oder "herumprobieren" bringt nichts und aus der Ferne Tipps von Forikern holen ebensowenig.

Ich BITTE dich, deinem Hund, deinen Mitmenschen und sicher auch deinen Nerven zuliebe, holt euch eine/n TrainerIn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fürchte, das ist kein Troll, sondern eine Familie, der die Tierhaltung untersagt werden sollte.

Für den Fall, das andere diese Probleme haben und nicht wissen, was alles falsch lief:

1) Wenn Dreck/Kot im Fell verkrustet ist, kann man das nicht ausbürsten. Denkt mal drüber nach, wie sich das anfühlt, wenn Ihr verknotete Haare habt und da mit der Bürste durchgeht - SCHMERZ! Entweder weicht man das mit viel Wasser ein und wäscht es heraus oder man nimmt die Schere und entfernt den kleinen, betroffenen Fellteil.

2) Der Hund wurde gleichzeitig massiv eingekesselt, als ihm der Schmerz zugefügt wurde. In dem Fall zu beißen, vor allem, wenn der Hund sowieso kein Vertrauen zu diesen Menschen hat, ist zu erwarten.

3) Einen Hund zu schlagen ist *grundsätzlich* falsch. Dazu klingt es noch, als wäre nach dem Beißvorfall erst einmal diskutiert worden und dann später der Hund bestraft worden. Da kann der nicht einmal mehr wissen, warum er so mißhandelt wurde.

Meiner Ansicht nach ist das ein Fall für die Polizei. Entweder Tierquälerei oder Vortäuschen einer Straftat.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich den anderen nur anchließen, gebt den Hund ab, aber schnell.

Bei der Geschichte stehen einem ja die Haare zu Berge. Armes Tier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir gerade Deine anderen Beiträge durchgelesen und ich hoffe ehrlich, dass Du ein Troll bist! Der arme Hund!!!

Die einzige Lösung sehe ich auch darin, den Hunde schnellstmöglich abzugeben, in bessere Hände, das dürfte ja nicht so schwer sein!

Wie soll ein Trainer denn die gesamte Familie umerziehen, wenn Verprügeln und Stachelhalsband da als normale Erziehungsmethoden benutzt werden?! :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist wirklich schrecklich, besonders weil ich tatsächlich das Gefühl habe dass du kein Troll bist.

Ich versuche dennoch sachlich zu bleiben, auch wenn es schwer fällt.

Jeder Hund ist anders, aber mit einem Golden Retriever habt ihr eine Rasse die eher zu den ruhigen, netten Vertretern gehört. Der tendenziell leichtführig ist und glücklich wenn er seinem Job nachgehen kann.

Ich finde es grausam und fast schon Tierschutzrelevant was ihr dem Tier angetan habt. Der Verantwortung euch zu informieren, euern Hund artgerecht zu erziehen seid ihr nicht im geringsten nachgekommen.

IHR habt das aus euerm Hund gemacht. Er ist ein Spiegel von dem was er Tag für Tag durchstehen muss.

Währet ihr meine Nachbarn und ich würde das nur im Ansatz mitbekommen, würde ich alle Hebel in Bewegung setzen, das Tier da rauszuholen.

Ich muss den anderen zustimmen die euch raten den Hund abzugeben. Ich erkenne in deinen Beiträgen weder einen Lernwillen noch einen Reifeprozess was den Umgang mit dem Hund angeht. Um es mal direkt auszudrücken: Ihr habt keine Ahnung von den Bedürfnissen, dem Verhalten und vor allem den Gefühlen eines Hundes.

Ihr hattet Probleme ihn zur Stubenreinheit zu erziehen, du findest die Verwendung des Stachelhalsbands prima, denn der Hund war angeblich unfähig dazu "Fuß" zu lernen....und jetzt wird er mit einem Stock verprügelt?

Würdest du dich noch anfassen lassen von jemandem der dir sowas antut?

Menschen wie ihr seid mit verantwortlich für die vielen bösen Schlagzeilen über Bissverletzungen.

Bitte gebt den Hund ab. Er ist noch jung und bei Menschen mit Hundeverstand hat er sicher noch eine Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:( :( :( :( :( :( :(

Ich bin völlig sprachlos.

Wer streichelt denn bitte einen Hund am Kopf, wenn am Hinterteil eine nicht unherblich schmerzahfte Przedur veranstaltet wird.

Wer bitte lässt denn Durchfall bei einem Hund mit langen Haaren am Schwanz so eintrocknen in der Erwartung, dass er es sich selbst weg macht?

Und wer bitte, welche Bestie, verprügelt einen Hund?????

:motz::motz::motz::motz::wall::wall::wall:

Ich bin dermaßen wütend und schockiert das lässt sich gar nicht in Worte fassen.

Dein Beitrag mit dem Würgehalsband weckt in mir den Wunsch, dir das Ding anzuziehen um dich damit schön durch die Gegend zu ziehen und wenn du nicht brav bist und beißt, tja dann hol ich den Stock und zimmer auf dich ein...

:motz::motz:

Du bist zu FAUL gewesen deinen Hund stubenrein zu bekommen.

Wenn man alle halbe Stunde mit nem Welpen rausmuss, damit er die Verknüpfung bekommt, draußen Geschäft toll drinnen wirds ignoriert, dass MUSS man das eben mal machen auch wenn es anstrengend ist.

Bei deinen Themen ärgere ich mich noch viel mehr wie locker das Tierschutzgesetz ist.

Gebt den HUnd bitte in vernünftige Hände, die mit dem Hund in die HUndeschule gehen und auf partnerschaftlicher Basis was lernen wollen.

Und holt euch ein Stofftier.

:(:(:(

Traurige und Entsetzte Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.