Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Shiva83

Ein Hund ja 2. Hund Nein.

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe Folgende Situation.

Wir sind ende 2008 hier in die Wohnung gezogen und Ende Januar ist dann unsere Shiva bei uns eingezogen.

Nun möchten wir gerne noch einen zweiten Hund haben und haben auch die Einverständnis von unserem Nachbarn unter uns.

Der andere Nachbar, neben uns hat die Wohnung zwar gemietet wohnt aber mit seinem Hund nicht mehr da. Also wären 2 Hunde im Haus wenn die Wohnung bewohnt wäre.

Wir haben also die Einverständnis des Nachbarn unter uns zu unserem Vermieter geschickt und darum gebeten uns die Erlaubnis eines zweiten Hundes zu geben da ja eigentlich sowieso zwei Hunde im Haus wären.

Wir bekamen eine Absage.

Kann man da irgendwas machen das wir doch einen zweiten Hund holen können.

Ich mein ob jetzt der Nachbar mit seinem Hund da wohnt oder wir uns einen zweiten Hund holen, das käme doch aufs selbe raus oder nicht???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist nicht das Gleiche. Hier wird nun eine Wohnung von zwei Hunden genutzt.

Und zwei Hunde machen halt doppelten Dreck.

Ob das nun der Grund zur Absage ist.

Keine Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß, kann der Vermieter bei jedem extra entscheiden. Nur weil der Nachbar einen gehabt hätte muß er euch aber keine Zusage geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mag sein das es aufs Gleiche raus käme, aber das Haus gehört dem Vermieter und der kann entscheiden was mit seinem / in seinem Eigentum passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja aber ich bin ja für den Dreck verantwortlich der in der Wohnung ist. Damit muss ich ja leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Wohnung wird aber anders abgewohnt als mit einem Hund. Die evtl Lärmbelästigung wär auch ne andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann da ja auch um Beschädigungen gehen...bzw. du musst mit dem Dreck jetzt leben, der Hausbesitzer mit den Folgen.

Und ich meine mit "entscheiden was in seinem Eigentum passiert" eben sowas wie Tierhaltung, gibt sicher Sachen die nicht verboten werden können. habe ich etwas missverständlich formuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es geht nicht darum das Du in deinem Dreck lebst sondern das sich das Eigentum des Vermieters dann auch entsprechend abnutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also als ich nen Pflegehund da hatte war der Lärm auch nicht viel Größer. Hab ja extra die Nachbarn gefragt. Und wenn es im Haus dreckig wäre wegen dem Hund bzw. den Hunden hätte der Nachbar sich schon beschwert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was wird denn da bitte bei seinem Eigentum abgenutzt??? Der Boden??? das wär ne lächerliche aussage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.