Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
d.beagle

Biothane Signalhalsungen für Mantrailing usw.

Empfohlene Beiträge

Huhu,

da es ja viele Momente gibt, in denen die Hunde gut sichtbar sein sollten, biete ich nun aus Biothane eine Signalhalsung an.

Sie wird wie die Halsbänder individuell angefertigt und hat einen Gummizug, mit dem man die Halsung bequem über den Hundehals streifen kann.

Ich verwende die Signalhalsung im Freilauf und beim Mantrailing.

Das Material ist auch unverwüstlich und einfach zu reinigen. Die Halsung ist 38 mm breit und momentan in orange erhältlich. In der Mitte befindet sich ein Reflektorstreifen.

Hier sind mal ein paar Bilder von der Signalhalsung an Fry.

6115855.jpg

6115856.jpg

6115857.jpg

Preis: 8,00 plus Versandkosten

Fragen könnt ihr gerne hier stellen :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da es nun langsam Herbst wird schieb ich den Thread mal hoch :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, genau so was hab ich für die kommende dunkle Jahreszeit gesucht. :klatsch:

Ich bräuchte zwei Stück.

Meine Mädels haben einen Halsumfang von 47 cm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

beide? das ist ja total praktisch :D

bitte per PN Deine E-Mail Adresse, vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sieht man das auch bei langhaarigen hunden??

unser leuchte halsband sieht man leider nicht unter joy´s fell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde für einen langhaarigen Hund den HU so ausmessen dass das HB locker anliegt dann drückt sich das HB nicht unter die Haare. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Steffi: E-mail ist raus :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast eine PN. :winken:

Da Nelly ja auch so ne dichte Halskrause hat, wäre es bei ihr bestimmt auch besser, das Halsband etwas weiter zu wählen, damit man es besser sieht, was?

Luna ist ja unproblematisch mit ihrem kurzen Haar. ;)

Also, wie gesagt, die Maße der Halsumfänge sind die tatsächlichen Maße, für ein Halsband muss also noch mehr zugegeben werden. ;)

LG, Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

O überschnitten - danke Dir. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Steffi: Halsbänder sind raus gegangen :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • verstellbare Führleine aus Biothane - rund oder flach? Lennie oder Bellepet?

      Hallo, ich liebäugel ja schon länger mit einer 3-4m langen verstallbaren Biothane Leine. Ich schwanke zwischen einer von Lennie - die gibts in runder und flacher Ausführung oder einer von Bellepet. Diese sind etwas kostengünstiger, allerdings vernietet (sagt man das so?^^), und nicht genäht, wie bei den Lennie Leinen. Momentan ist trotzdem Bellepet mein Favourit, da es in einem Shop gerade 20% Rabatt auf (Bellepet) Biothane Leinen gibt.   Hat jemand Erfahrungen mit einer der beiden Marken?    

      in Hundezubehör

    • mantrailing Gießen

      wir sind eine Hobbygruppe und treffen uns jeden Sonntag morgen in Gießen oder Umgebung zum trailen. Wir arbeiten ohne ausgebideten Trainer und wollen nur unseren Hunden eine artgerechte Beschäftigung bieten, die ihnen Spaß macht. Zwei Teams haben schon mehrere Jahre Mantrailing-Erfahrung. Wir suchen noch zwei Teams, die mittrailen  wollen. Auch Neulinge  sind und willkommen.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Mantrailing? Oder vielleicht was ganz anderes?

      Hallo ihr Lieben,    Heute benötige ich mal wieder eure Schwarmintelligenz    Erst einmal vorweg:    Es hat nun mehr oder weniger 1 1/2 Jahre gedauert und mit viel Training und Geduld hat sich Esmi zu einem einigermaßen souveränen Hund entwickelt. Einzige "Macken", die noch vorhanden sind, sind das allein bleiben und fremde Menschen. Allein bleiben... naja... ist schrecklich und grausam und eine unerhörte Frechheit von mir, aber wir kämpfen uns da einfach durch und üben weiter...   Fremde Menschen sind immernoch gruselig. Von hinten anschleichen und schnüffeln geht - ist sogar ausgesprochen interessant - aber wehe das Objekt der Begierde dreht sich um, spricht mit ihr oder erdreistet sich sogar, sie anfassen zu wollen. DAS GEHT GAR NICHT! Da legt sie sofort den Rückwärtsgang ein. Kinder gehen erstaunlicherweise. Die dürfen sie auch direkt anfassen, ohne dass sie zurückzieht. Ich finde das grundsätzlich okay. Esmi muss sich nicht anfassen lassen, wenn sie das nicht will. Und wenn die Leute sie noch so niedlich finden...    Nun taucht folgendes "Problem" auf: Esmi ist langweilig! Als sie damals zu mir kam, ganz eingeschüchtert und verängstigt, habe ich den täglichen Alltag so langweilig wie möglich gestaltet, um ihr Sicherheit zu geben. Das hat recht gut funktioniert. Irgendwann trottete sie beim Spaziergang nur noch unmotiviert hinter mir her und schnüffelte hier und da mal rum. Ich hatte zunächst Sorge, dass ihr irgendwas fehlt, sie Schmerzen hat o.ä. Das war aber nicht der Fall.    Als dann das Auto fahren endlich geklappt hat, merkte man, wie sie förmlich wieder aufblühte und gerade in unseren Wanderurlauben mit allergrößter Begeisterung vorweg lief und so richtig, richtig Spaß hatte. Nun kann man aber nicht ständig in den Urlaub fahren... Wenn ich eine Gassirunde hier in der Nähe zwei mal hintereinander laufe, taucht das Phänomen wieder auf. Ich glaube, ihr ist es echt zu langweilig. Spätestens am dritten Tag schlurft sie nur noch gelangweilt hinter mir her    Und nun suche ich also nach einer Beschäftigung, Sport o.ä., der uns beiden Spaß macht und Esmi auch fordert, im besten Fall sogar hilft, ihre restlichen Ängste weiter zu vermindern.    Esmi ist eher so der gemütliche, unaufgeregte Typ. Für Spiele mit Bällen, Stöckchen oder Zerrspiele ist sie überhaupt gar nicht zu begeistern. Habe ich oft und ausdauernd probiert - findet sie schlicht blöd und unnütz. Unnütz ist überhaupt das Stichwort - wenn es aus ihrer Sicht keinen Sinn macht, blockiert sie sofort, geht aus der Situation raus und legt sich irgendwo hin. Nützlich wäre Essen, vielleicht noch großes und überschwängliches Lob von mir. Mehr Motivation gibt es aber nicht. Daher denke ich, dass Sachen wie Unterordnung etc. ihr auch keinen echten Spaß machen würden.     Schnelle Sachen bzw. körperlich intensive Sachen, wie z.b. Agility möchte ich wegen ihrer "krummen" Beine nicht machen. Aktuell gibt es zwar keine Probleme, ich möchte es aber nicht herausfordern und lieber auf gelenkbelastende Sportarten verzichten.    Aktuell finde ich Mantrailing ganz interessant. Esmi kommt mir sehr "nasenorientiert" vor. Beispielsweise erkenne ich an ihrer Körperhaltung schon lange, bevor ich ihn überhaupt sehe, dass ein anderer Hund in der Nähe ist. Oder abends, wenn es dunkel ist (Wald beginnt direkt vor der Haustür), welches Wild da gerade neben uns im Busch steht. Ist es ein Wildschwein, ist sie nervös und schaut mich an, ist es ein Fuchs, will sie jagen, ist es ein Igel, ist sie freudig aufgeregt und hibbelig und will mal gucken gehen usw.   Ich stelle mir das beim Mantrailing ganz "romantisch" so vor, dass Hund suchen geht... in seiner eigenen Geschwindigkeit und ohne korrekt Befehle ausführen zu müssen. Wenn der Mensch gefunden wurde, gibt's n tolles Leckerli. Das könnte man ja vorab kommunizieren, dass Mensch sie nicht anfasst oder lobt (siehe oben - ansprechen gaaaanz schlimm), sondern einfach Dose mit z.b. Leberwurst hinhält. Sicher muss das aufgebaut werden, dass sie begreift, worum es geht, aber so grundsätzlich stelle ich mir das aber so in der Art vor. Ist das richtig?    Könnt ihr mir vielleicht Gruppen empfehlen in Berlin oder im Berliner Umland, die am Anfang vielleicht ein bisschen nachsichtig mit uns sind? Ich lese z.b. immer wieder, dass der Hund, wenn er nicht dran ist, im Auto warten soll. Das geht bei uns aktuell nicht, jedenfalls nicht ewig und schon gar nicht, wenn ich im Blickfeld bin. Da dreht sie durch und zerlegt mir das Auto (siehe oben - allein sein ist gaaaaanz schlimm). Ich müsste sie mitnehmen. Nun weiß ich nicht, ob das den suchenden Hund zu sehr ablenken würde, wenn Esmi mitläuft?! Eventuell ginge das zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sie weiß, dass sie bald eine Aufgabe bekommt, oder eben kaputt ist, weil sie gerade eine Aufgabe gelöst hat und ohnehin Ruhe möchte... zum jetzigen Zeitpunkt aber eher nicht denkbar.    Oder vielleicht habt ihr eine ganz andere Idee, was ich mit ihr machen könnte. Gern in einer Gruppe mit anderen Hunden und Menschen. Da bin ich auch ein bisschen egoistisch - mir soll es ja auch Spaß machen - aber z.b. Leckerlis im Wald verstecken nur für uns allein füllt mich auch nicht so sehr aus.    Hui, sehr viel Text! Vielen Dank schon einmal vorab, wenn ihr bis hierhin überhaupt durchgehalten habt!   Über Tipps und Anregungen freue ich mich sehr! 

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Mantrailing-Austausch-Thread

      Hallo ihr, aus gegebenem Anlass habe ich die Idee, diesen Thread zu eröffnen, wenn es bereits einen gibt bei dem es um Erfahrungsaustausch zum Thema Mantrailing geht, dann bitte ich die Mods, hier wieder zu löschen. Vorab die Frage an die Trailer: Habt ihr Lust auf so einen Thread?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Frage zu Halsbändern aus BioThane®

      Ich hab' da nal 'ne Frage ... Ein neues Halsband steht an und da wir am und auf dem Wasser unterwegs sind, wäre doch BioThane® ein geeignetes Material. Wenn ich mir aber die Details der angebetenen Halsungen ansehe, habe ich Zweifel an der "Bequemlichkeit", die man auf diesem Bild erkennen kann:   Bild entfernt wegen fehlendem Urheberrecht.     Zum einen sehen die Nieten nicht sehr haltbar aus und sie stehen hervor, doch es gibt anderswo auch geschraubte Varianten mit breiten, flachen Linsenköpfen. Aber der springende Punkt: Das einfach umgeschlagene Material. (Das kann man auf diesem Foto sehr gut sehen, daher habe ich es ausgewählt.) Ich befürchte, dass diese innere Kante scheuern könnte. Mein Hund hat ein dünnes, empfindliches Fell. Bei diesem Modell erscheint mir auch die Fütterung unlogisch, wenn dennoch das Gurtband darüber geschlagen wird. Sogar bei einem sehr preiswerten, mit Neoprene gefütterten Nylonhalsband, das ich früher einmal hatte, waren alle Beschläge durch die Fütterung abgedeckt. Bei den meisten ungefütterten Halsungen aus BioThane® sehe ich nur diese "schlichte" Verarbeitung.   Daher meine Fragen: Hat jemand negative Erfahrungen mit so gearbeiteten Halsbändern gemacht, oder ist das unbedenklich?
      (Mein Hund zieht nicht an der Leine, daher würde ich auch - wie bisher in Nylon - ein sehr schmales Halsband nehmen.) Angeblich ist BioThane® ja so weich, dass es keiner Fütterung bedarf. Habt ihr Erfahrungen? Kann jemand einen Hersteller oder ein Modell empfehlen?
      (Ich möchte gern einen "Click"-Verschluss, Metall wäre hübsch, aber Kunstoff ist auch ok.)   Schon mal Danke für eure Mühe!    

      in Hundezubehör


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.